Ex-CEO von Goldman Sachs: Kommt jetzt der große Moment für Kryptowährungen?

Ex-CEO von Goldman Sachs Kommt jetzt der große Moment für Kryptowährungen?

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Ex-Goldman-Sachs-CEO Lloyd Blankfein ging davon aus, dass Kryptowährungen inmitten des weltweiten Zahlungsstopps einen größeren Moment erleben würden. Daraufhin stieg der Kurs um 10%.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Diese Woche fragte Ex-Goldman Sachs-CEO Lloyd Blankfein:

„Würden Sie nicht denken, dass Krypto jetzt einen Moment erleben würde? Bis jetzt sehe ich das nicht im Preis.“

Blankfein scheint einen Schritt zurück gemacht zu haben, nachdem er im Januar eine Kehrtwende in Bezug auf Kryptowährungen vollzogen hatte. Damals war von ihm zu hören, dass sich seine Ansichten weiterentwickeln würden.

Er erklärte, dass er Kryptowährungen gegenüber aufgeschlossen sei. Er frage sich, warum Kryptowährungen nicht ansteigen, während die Welt uns daran erinnert, wie zentralisiert unser Finanzsystem ist.

Berichten zufolge verdeutlicht der Krieg in der Ukraine die Macht einer Handvoll Unternehmen und Regierungen über die Welt. Außerdem hieß es, dass Gold als risikofreie Anlage in diesen unsicheren Zeiten besser abgeschnitten hat als Bitcoin.

Ein Bitcoin-Moment

Es scheint fast wie ein Meme. Aber: Die Antwort kann oft gefunden werden, indem man auf den uralten Ratschlag hört, „herauszuzoomen“.

Bitcoin ist seit Januar 2020 um fast 500% gestiegen. Die Antwort auf Blankfeins Frage, ob es einen Moment gibt, lautet: Ja, und zwar schon seit Jahren. Normalerweise konzentrieren sich nur Kritiker oder Daytrader auf die täglichen Schwankungen der Kryptopreise.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $64,829.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.28 T

Die Situation in der Ukraine hat einige der größten Schwächen des zentralisierten Bankwesens aufgezeigt. Dass Bitcoin seit dem Einmarsch Russlands nicht um weitere 500% in die Höhe geschossen ist, bedeutet jedoch nicht, dass er keinen solchen „Moment“ hat.

Michael Saylor hat Blankfein innerhalb weniger Stunden geantwortet und festgestellte, dass die Spannung zwischen Tradern und Investoren liegt. Trader betrachten Bitcoin als einen risikofreudigen Vermögenswert, während Investoren ihn als den ultimativen risikofreien Vermögenswert sehen.

Der ehemalige Präsident von Coinbase, Assiff Hirji, hat sich ebenfalls in die Debatte eingeklinkt und zugestimmt, dass Kryptowährungen „mit der allgemeinen Risk-on/Off-Mentalität korrelieren. Das wird sich mit zunehmender Nutzung ändern und tut es auch“.

Ein Wolf vor der Tür

Der Mitbegründer des Krypto-Investmentgiganten Paradigm, Matt Huang, griff Saylors Standpunkt letzte Woche recht poetisch auf. Da erklärte er, dass es zwei Wölfe bei Bitcoin gibt:

Das wachstumsstarke Tech-Asset (mit hoher Korrelation zu Aktien)

Und der nicht-staatliche Wertaufbewahrungswert (als Absicherung gegen Inflation, Instabilität, Autokratie, etc)

Einer der Wölfe wird von Tag zu Tag stärker…

Blankfein glaubt, dass der Wolf jetzt noch stärker sein sollte. Und ich frage mich, ob das womöglich nur der Anfang ist.

Seit Blankfein diesen Tweet gesendet hat, ist der Preis von Bitcoin um 10% gestiegen. Es sieht fast so aus, als hätte der Kryptomarkt die Kursdelle gekauft, um ihn zu ärgern. Einige Stunden später ist Bitcoin zwar wieder abgestürzt und hat dabei die jüngsten Gewinne wieder zunichtegemacht.

Vielleicht erleben wir aber ja bald erneut einen solchen „Moment“. Blankfein scheint ein wenig zu ungeduldig zu sein, jetzt wo er sich für die Dezentralisierung erwärmt.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Cryptoslate

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Meme Games - Vereint Memes mit dem olympischen Geist.

  • Olympischer Memecoin für 2024: Vereint Memes mit dem olympischen Geist.
  • Große Gewinne mit $MGMES: Tritt an für 25% Token-Bonus.
  • Unbegrenzte Teilnahme: Mehrfachkäufe erhöhen deine Gewinnchancen.
  • Setze deine Gewinne ein: Verdiene mehr durch Staking von Presale-Belohnungen.
9.8/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelCrypto.com veröffentlicht NFT-Kollektion „The Moment of Truth“ mit LeBron James
Nächster Artikel4 beste Kryptowährungen: Diese Coins trotzen derzeit dem Abwärtstrend

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

fünf × fünf =