Solana (SOL) legt 100-Million-Dollar-Fonds auf, um Krypto-Projekte aus Südkorea anzuziehen

Solana (SOL) legt 100-Million-Dollar-Fonds auf, um Krypto-Projekte aus Südkorea anzuziehen

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Solana (SOL) hat einen 100-Million-Dollar-Fonds aufgelegt, um Krypto-Projekte aus Südkorea anzuziehen. Südkoreanische Entwickler werden aber möglicherweise nicht bereit sein, den Köder des neuen Solana-Fonds zu schlucken. Zumindest wenn man bedenkt, dass das Netzwerk in den letzten 12 Monaten sieben Ausfälle erlitten hat…

Jetzt SOL bei eToro kaufen

Solana Ventures und die Solana Foundation haben einen 100-Millionen-Dollar-Investitionsfonds für Krypto-Projekte in Südkorea aufgelegt – Wochen nachdem der Zusammenbruch des Terra-Netzwerks viele Krypto-Projekte in dem Land in der Schwebe gelassen hat.

Der General Manager für Spiele bei der Solana Foundation, Johnny B. Lee, kommentiert, dass der Fonds hauptsächlich für Krypto-Projekte in Südkorea gedacht sei, die auf Solana basieren. Er wird aber auch Projekte unterstützen, die auf Terra basieren.

Es wurde bekannt, dass ein Teil des Fonds dem Blockchain-Gaming gewidmet sein wird. Aber auch andere Sektoren wie dezentralisierte Finanzen und nicht-fungible Token sollen bedeutende Investitionen erhalten.

  • solana
  • Solana
    (SOL)
  • Preis
    $138.93
  • Marktkapitalisierung
    $64.46 B

Dieser Fonds ist der jüngste Plan von Solana, ein bevorzugtes Netzwerk für Blockchain-Gaming zu werden. Letztes Jahr im November wurde ein ähnlicher 100-Millionen-Dollar-Fonds mit FTX und Lightspeed Ventures aufgelegt. Der zielt darauf ab, Gaming-Projekte in sein Netzwerk zu holen.

Der Zusammenbruch von Terra hat dem Kryptomarkt fast 40 Milliarden Dollar entzogen, aber die südkoreanische Kryptoszene scheint am meisten gelitten zu haben. Denn: Viele der Projekte des Netzwerks stammen aus diesem Land.

Es ist jedoch unklar, ob südkoreanische Entwickler bereit sind, den Köder von Solana zu schlucken. Schließlich hat das Blockchain-Netzwerk in 12 Monaten sieben Ausfälle erlitten. Das lässt viele an seiner Lebensfähigkeit zweifeln.

In der Zwischenzeit hat auch die südkoreanische Regierung ihre Bemühungen verstärkt, zum Zentrum für die Metaverse-Technologie zu werden. Das Land gab vor kurzem seine Absicht bekannt, 187 Millionen Dollar in den Aufbau seines Metaverse zu investieren, das sich auf den Ausbau seiner digitalen Inhalte konzentriert.

Krypto-Netzwerke umwerben Terra-Projekte

Mehrere Krypto-Blockchain-Netzwerke haben Terra-basierte Projekte umworben, um in ihr Ökosystem zu migrieren. Das beliebte Layer2-Netzwerk Polygon (MATIC) beispielsweise hat einen Entwicklungsfonds in Höhe von 550 Millionen US-Dollar für Terra-Projekte aufgelegt, die zu Polygon migrieren sollen.

Laut Ryan Wyatt, CEO von Polygon Studios, soll dieser Schritt Projekten helfen, die vom Zusammenbruch von Terra betroffen sind.

NFT-Marktplatz OnePlanet ist das erste Terra-basierte Projekt, das auf die L2-Lösung migriert. Andere Blockchain-Netzwerke wie Fantom, VeChain und Juno haben ebenfalls versucht, Terra-Projekte durch verschiedene Initiativen anzuziehen.

Juno bietet bis zu 7 Millionen Dollar an Anreizen für Projekte, die bereit sind, auf sein Ökosystem zu portieren. Fantom hingegen bietet Zuschüsse, Marketing und Ökosystemverbindungen an.

Jetzt SOL bei eToro kaufen

Textnachweis: Cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 9. Juni 2022

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelGewinne 10.000 Dollar – jeden Tag! Lucky Block startet Verlosungen – Kurs pumpt prompt 11%
Nächster ArtikelBullish für Bitcoin: Lightning-Network-Kapazität erreicht neues Allzeithoch

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

eins × 5 =