Stürzt Bitcoin wieder ab? Top-Trader sicher: BTC ist auf dem Weg zu 100.000 Dollar

Stürzt Bitcoin wieder ab? Top-Trader sicher BTC ist auf dem Weg zu $100k

Bitcoin verunsichert viele Anleger derzeit mit gemischten Signalen. Stürzt die Kryptowährung Nummer 1 etwa wieder ab? Oder befinden wir uns am Beginn einer massiven Rallye, wie ein populärer Trader glaubt?

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Droht ein neuer Bitcoin-Crash?

Am Montag der brutale Absturz, dann die rasche Erholung, nun wieder erste Anzeichen eines Crashs: Bitcoin befindet sich derzeit wieder auf Achterbahnfahrt, die Volatilität ist zurück.

Anzeige
riobet

Zwar konnte sich BTC wie erwähnt gerade erst erholen und etwas Boden gutmachen. Beim Anstieg auf die 37.000-Dollar-Marke sah sich Bitcoin allerdings einer Ablehnung gegenüber, die ihn in den frühen Morgenstunden wieder auf knapp 35.888 Dollar brachte.

Die Verluste (rund 3% innerhalb von 24 Stunden) blieben dabei nicht auf die beste Kryptowährung beschränkt. Sämtliche Coins sehen wieder rot. Auch Ethereum als zweitplatzierte Kryptowährung musste fast 2% einbüßen, bei vielen Altcoins liegen die Rückgänge hingegen zwischen 3% und 7%.

Insgesamt ist die Krypto-Marktkapitalisierung seit gestern um 2,4% zurückgegangen (Daten von Coinmarketcap.com). Das Gesamtvolumen des Kryptomarktes der letzten 24 Stunden liegt bei 103,72 Milliarden Dollar. Das entspricht einem Rückgang von 99,87%.

Das DeFi-Gesamtvolumen (dezentrale Finanzen) dagegen beträgt derzeit 15,11 Milliarden Dollar. Das entspricht 14.57% des gesamten Kryptomarktvolumens der letzten 24 Stunden.

Die Stimmung auf den Märkten ist nach wie vor angsterfüllt. Viele beobachten Bitcoins nächste Bewegung, versuchen daraus einen Trend abzuleiten.

Dass der tendenziell nach oben zeigt, glaubt beispielsweise der populäre Trader Tone Vays. Vays ist für seine konservative Haltung bekannt, er erwartet bei Bitcoin meist eher einen Rückgang als einen Anstieg. Jetzt aber nicht.

Tone Vays: kein Bärenmarkt in Sicht

In einer neuen Video-Analyse erklärt Vays seinen 119.000 YouTube-Abonnenten nun: Bitcoin ist nach wie vor stark – und ein Bärenmarkt ist weit und breit nicht in Sicht. Das ist seiner Einschätzung nach erst dann der Fall, wenn Bitcoin unter 28.805 Dollar abstürzt.

Überhaupt sei das Makro-Umfeld viel zu bullish für Bitcoin, um einen Bärenmarkt zu vermuten. Vays erläutert auch, wieso:

„MicroStrategy steigt ein. Tesla steigt ein. El Salvador akzeptiert [Bitcoin] als Reservewährung. Das waren sehr bullische Makrozeichen.“

Die Trading-Legende geht deshalb davon aus, dass Bitcoin sich auf dem Weg Richtung 100.000 Dollar befindet. Unter Verweis auf die Charts (genauer: den Bruch des vorherigen Swing-Hochs) kommentiert Vays:

„Ich werde immer darauf wetten, dass der Bruch des vorherigen Swing-Hochs uns den ganzen Weg nach oben [100.000 Dollar] bringen wird. Diese Wette werde ich immer eingehen.“

Du findest die vollständige Video-Analyse von Tone Vays hier.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Zuletzt aktualisiert am 27. Januar 2022

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

6 − drei =