Warum Bitcoin im Laufe des Jahres 2022 einen Kurs von 90.000 Dollar erreichen könnte

Warum Bitcoin in den nächsten Monaten einen Kurs von 90.000 Dollar erreichen könnte

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Der Bitcoin-Kurs hat sich nach einem starken Einbruch in den niedrigen 30.000-Dollar-Bereich erholt. Aktuell (Zeitpunkt dieses Artikels) wird BTC bei 37.000 Dollar getradet, mit einem Verlust von 2,9 % in den letzten 24 Stunden, aber einem Gewinn von 5% innerhalb der letzten 7 Tage. Kurzfristig könnten weitere Gewinne bevorstehen.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

BTC im Abwärtstrend auf dem 4-Stunden-Chart. Quelle: BTCUSD Tradingview

Die jüngste Erholung von Bitcoin könnte mit der Erleichterung an den traditionellen Märkten zusammenhängen. Auch der S&P 500 Index konnte eine leichte Erholung verzeichnen.

Anzeige
Silks

Die Kryptowährung hat ein hohes Maß an Korrelation mit US-Aktien gezeigt und könnte diese kurzfristig weiter verfolgen. In diesem Sinne könnten die Bitcoin-Bullen bei einer anhaltenden Aktien-Erholungsrallye Unterstützung finden.

Daten von „Material Indicators“ zeigen einen gewissen Widerstand in den unteren Zeitrahmen oberhalb des aktuellen Kursniveaus von BTC. Daher sind $39.000 und $40.000 zu wichtigen Widerstandsniveaus geworden, die sich in Unterstützung verwandeln müssen.

Im Falle eines weiteren Abwärtstrends verzeichnen die Material Indicators rund 3 Millionen Dollar an Kaufaufträgen für Bitcoin bei 36.000 Dollar.  Diese Niveaus könnten in einem bärischen Szenario als kritische Unterstützung für niedrigere Zeitrahmen fungieren und müssen halten, um einen erneuten Test der vorherigen Tiefststände bei 33.000 $ zu verhindern.

In den kommenden Monaten könnte die Aufwärtsdynamik laut einem Bericht von Finder wieder in vollem Umfang einsetzen. Das ist das Ergebnis einer Experten-Befragung zu den möglichen Preisszenarien für Bitcoin.

Der Konsens unter diesen Experten ist bullish – was der aktuellen Marktstimmung ein wenig widerspricht. Die mögliche Erhöhung der Zinssätze durch die US-Notenbank könnte als Gegenwind für Bitcoin wirken. Zumindest scheint dies für einige Marktteilnehmer die vorherrschende Meinung zu sein.

Eine Bitcoin-Rallye vor einem weiteren mehrjährigen Bärenmarkt?

Wie unten zu sehen ist, haben die Experten ihre Tendenz schrittweise von bullish für den größten Teil des Januars zu neutral in der letzten Woche und bearisch für die Woche vom 6. Februar 2022 geändert. Die potenziellen Auswirkungen der Zinserhöhung durch die FED, so die Experten, werden in der ersten Hälfte des laufenden Jahres ein Hauptanliegen der Anleger bleiben.

„Die erste Hälfte des Jahres 2022 wird von der Sorge um höhere Zinsen dominiert werden, was sich auf alle Risikoanlagen, einschließlich Bitcoin, auswirken wird. Es würde uns nicht überraschen, wenn Bitcoin um weitere 30 % gegenüber dem aktuellen Niveau fallen würde.“

Aus diesem Grund glauben mehr als 50 % der Befragten, dass Bitcoin in einem Szenario steigender Zinssätze als Sieger hervorgehen könnte. Die Experten glauben, dass der Preis von BTC in den nächsten Monaten einen Höchststand von 93.717 $ erreichen wird – um dann bis Ende 2022 auf 76.360 $ zurückzugehen.

Quelle: Finder’s Bitcoin Price Predictions Report

Die Preisrallye von BTC wird durch mehr Inflation angetrieben. Mike McGlone, Senior Commodity Strategist bei Bloomberg Intelligence, vertritt einen ähnlichen Standpunkt.

Er behauptet, dass die Kryptowährung beginnen wird, Aktien und andere risikobehaftete Vermögenswerte zu übertreffen. Finder’s Panel ergänzt:

„Es ist möglich, dass die Vermögensblase, die die Fed geschaffen hat, indem sie die Zinssätze über ein Jahrzehnt lang nahe 0 % gehalten hat, auf Bitcoin überschwappt. Die Kryptowährung verfügt jedoch über die goldähnlichen Fundamentaldaten und das Vertrauen, den Sturm besser zu überstehen als ihre Konkurrenten.“

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Newsbtc

Meta Masters Guild ist das nächste große Play2Earn Krypto Game

  • Frühe Investoren aufgepasst: Der frühzeitige Presale hat eben erst gestartet!
  • Meta Masters Guild wird von führenden e-Gaming Studios unterstützt!
  • Solid Proof Play2Earn Krypto mit Rewards, Staking und CoinSniper Audit.
9.9/10

Zum rekordverdächtigen Fightout Voverkauf

  • Move2Earn Kryptowährung mit viel Potenzial im Presale
  • Blockchain-basiertes System mit Move2Earn Rewards
  • Fightout belohnt die Fitness Aktivitäten seiner User
9.9/10

Nachhaltige Kryptowährung mit Belohnungen für E-Mobility

  • Umweltfreundliches Krypto-Projekt im Vorverkauf
  • CO2-Zertifikate für E-Auto Besitzer zur Belohnung
  • Trägt zur Demokratisierung der Carbon Credits bei
9.8/10

Jetzt Dash 2 Trade günstig im Presale kaufen!

  • Dash 2 Trade bietet bahnbrechende Kryptoanalyse-Tools und vielen Funktionen
  • Aktuell kann man D2T-Token zu einem ermäßigten Preis im Vorverauf erwerben
  • Der Wert der neuen Dash 2 Trade Kryptowährung könnte bereits in Kürze explodieren
9.9/10

Nicht verpassen: noch ist RobotEra günstig zu haben!

  • Trendiges Metaverse-Projekt auf NFT-Basis
  • Play-and-Earn-Funktionen im Sandbox-Style
  • Jetzt über den Presale günstig einsteigen
9.8/10

Jetzt Calvaria günstig im Presale kaufen!

  • Calavria: Duels of Eternity ist das aktuell angesagteste GameFi Spiel
  • Für Play 2 Earn Gamer und No-Coiner gleichermaßen interessant
  • Jetzt Calvaria kennenlernen und eRIA Token im Presale sichern
9.7/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelEin neuer Krypto-Winter: Die große Angst der Investoren…
Nächster ArtikelShiba Inu Coin (SHIB) betritt das Metaverse – aber hilft das dem Preis?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

4 − zwei =