Ripple CEO: Preiskorrelation zwischen Bitcoin und Ripple wird enden

Investoren können eine geringere Korrelation zwischen den digitalen Währungen Bitcoin und Ripple erwarten, da mehr unabhängige Open-Source-Technologien entstehen, sagt Brad Garlinghouse, CEO von Ripple.

In Zukunft keine Abhängigkeit

In einem Interview mit CNBC sagte Garlinghouse, dass die hohe Preiskorrelation zwischen Bitcoin und Ripple irgendwann auseinandergehen wird, sobald die digitalen Währungen sich durch Anwendungsfälle spezialisieren:

Anzeige
riobet

„Es gibt eine sehr hohe Korrelation zwischen dem Preis von XRP und dem Preis von Bitcoin, aber letztendlich sind dies unabhängige Open-Source-Technologien. Es ist früh, mit der Zeit werden Sie einen rationaleren Markt und Verhaltensweisen sehen, die das widerspiegeln.“

Garlinghouse erklärte, dass digitale Vermögenswerte letztendlich wie einzigartige Anlageklassen in den breiteren Finanzmärkten aussehen werden, wie z.B. Aktien, Anleihen und Rohstoffe. Er fügte hinzu, dass lediglich ein Prozent der heute gehandelten digitalen Währungen in den nächsten zehn Jahren in Umlauf sein wird.

„Es wird auf dem Weg hierher eine kleine Korrektur geben, bei der viele Player im Raum, die nicht wirklich ein echtes Problem lösen, untergehen werden.“

Ripple Preis konnte trotz positiver Neuigkeiten nicht profitieren

Obwohl Ripple Anfang des Jahres unzählige Partnerschaften unterzeichnet hatte, unter anderem mit Kuwait Finance House und MoneyGram, war die Performance des XRP-Coins ähnlich dem gesamten Krypto-Markt. Ripple, die drittgrößte digitale Währung nach Marktkapitalisierung, hat im ersten Quartal 2018 seit ihrem Jahreshoch von 3,16 $ im Januar mehr als 75 Prozent an Wert verloren und notiert derzeit bei rund 0,64 $ pro XRP Token. Brad Garlinghouse betonte, dass die Krypto-Branche noch jung ist und sozusagen erst noch wachsen und reifen müsse.

„Es ist noch eine aufstrebende Branche, die Spekulationen am Markt dominieren die Handelsaktivitäten. Ich denke, es ist eine Frage der Zeit, bis die Leute die verschiedenen Anwendungsfälle besser verstehen.“

Das Unternehmen Ripple hat ein aufregendes Jahr 2018, denn erst vor kurzem wurde öffentlich bekannt gegeben, dass die XRAPID Technologie erfolgreich im Einsatz ist. Ripple hat derzeit wie Ethereum das Problem, dass die SEC einige Kryptowährungen als Wertpapier ansehen könnten. Bisher gibt es keine offizielle Regelung, sodass die nächsten Monate, eventuell sogar Jahre der Wertpapier-Status von einigen Kryptowährungen und ICOs unsicher scheint. Traditionelle Institutionen werden sich höchstwahrscheinlich zurückhalten, bis eine Rahmenbedingung durch die Regierung geschaffen wurde.


Quelle: Cryptocomes, Image: pixabay, CC0

Bitcoin schnell und einfach kaufen – Hier ein Überblick

Zuletzt aktualisiert am 2. Dezember 2020

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

4 × 4 =