Analyst Max Keiser: Bitcoin strebt diese Woche vermutlich 15.000 Dollar an

0

Bitcoin und die aggregierten Krypto-Märkte haben in den letzten Tagen eine beträchtliche Aufwärtsdynamik erfahren, die es BTC ermöglicht hat, eine gewaltige Distanz zwischen seinem aktuellen Preis und den jüngsten Tiefstständen von 9.100 $ herzustellen.

Nun behauptet ein Bitcoin-Advokat, dass es eine hohe Wahrscheinlichkeit gibt, dass der Krypto-Papa im Lauf einer Woche auf bis zu 15.000 Dollar steigt – und die Theorie, die technischen Formationen, unterstützen diese These.

Bitcoin läuft in Richtung $11.000, der Kaufdruck steigt

Zum Zeitpunkt des Schreibens tradet Bitcoin zum Kurs von $11.650, was deutlich über den täglichen Tiefstständen von $10.600 liegt, die gestern nach einer kurzen Zeit des unruhigen Tradings erreicht wurden.

Wichtig ist: Diese Aufwärtsdynamik hat BTC auf ein entscheidendes Widerstandsniveau von 11.000 US-Dollar gebracht. Das war der Preis, zu dem die Kryptowährung vor einigen Wochen noch schnell abgelehnt wurde.

Anzeige

Derzeit bleibt unklar, ob dieses Preisniveau wieder eine starke Widerstandsregion sein wird oder nicht. Aber: Jede signifikante Ablehnung hier könnte die Aufwärtsbewegung, die BTC in letzter Zeit erfahren hat, zunichte machen und sie nach unten treiben lassen.

Dennoch erklärte der beliebte Analytiker und charismatische Krypto-Adovokat Max Keiser per Tweet: Er glaube, dass das geringe Vertrauen in zentralisierte Institutionen BTC in naher Zukunft in Richtung 15.000 US-Dollar treiben könnte.

Ich spüre, dass #Bitcoin diese Woche 15.000 Dollar überschreiten wird. Das Vertrauen in Zentralregierungen, Zentralbanken und zentralisiertes Papiergeld ist auf einem jahrzehntelangen Tiefpunkt, erklärte er.

Technische Analyse kann Keisers Theorie unterstützen

Obwohl ein Anstieg von unter 11.000 $ auf über 15.000 $ zunächst ein wenig weit hergeholt erscheint, könnte es tatsächlich plausibel sein – wenn man bedenkt, welche bullischen technischen Formationen bei BTC entstanden sind.

So erklärte der beliebte Kryptowährungsanalyst Josh Olszewicz auf Twitter, dass die Verfolgung einiger bullischer technischer Signale Bitcoin in der nahen Zukunft bis zu 18.500 $ führen könnte.

„4h $BTC: e2e ist jetzt fast fertig, hatte ein paar Dinge, die die Erfolgswahrscheinlichkeit unterstützen: – bullish tk cross – confluence w/pattern formation (A&E) – in den letzten wenigen überzeugenden 4h kumo Breakouts seit April waren 40%-70% Züge, in diesem Fall 15-18,5“, erklärte er in einem aktuellen Tweet.

Im weiteren Verlauf der Woche dürften Analysten und Investoren mehr darüber erfahren, ob Bitcoin bereit ist, einen neuen Aufschwung zu beginnen.

Textnachweis: newsbtc

Anzeige

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Testsieger im CFD Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
4.7/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
    Hide Reviews
    • Top Krypto Broker - niedrige Gebühren!
    • Über 30 verschiedene Kryptowährungen
    • Einzahlung mit Karte, Banküberweisung oder Bitcoin
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/eaglefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelTether-Effekt: Stablecoin-Transaktionsvolumen auf Ethereum übertrifft Venmo
      Nächster ArtikelMoneyGram nutzt offiziell XRP über Ripples xRapid für grenzüberschreitende Zahlungen

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.