Bitcoin integriertes Multiplayer-Game ermöglicht Gamern Bitcoin zu verdienen

1
Anzeige

Multiplayer-Spiele können nun im Bitcoin Lightning Network mit freundlicher Genehmigung von Satoshis.Games gezockt werden. Die Plattform, die während der letzten LN-Konferenz vorgestellt wurde, ermöglicht es Gamern, BTC direkt während des Spielvorgangs zu verdienen und auszugeben.

Integration mit Bluewallet

Das Lightning Network hat Türen für lang erwartete BTC-Mikrotransaktionen geöffnet und einen seiner Anwendungsfälle im Gaming-Bereich gefunden.


Lightnite by Satoshis.Games nutzt das Potenzial vom Lightning Network für Mikrozahlungen und belastet und gleicht mit Bitcoins, die den In-Game-Punkten entsprechen, direkt die Spielern aus.

“Lightnite ist ein Online-Multiplayer-Battle-Royale-Spiel, bei dem jede spezifische digitale Interaktion zwischen Spielern eine finanzielle Belohnung oder Strafe auslöst. Mit einfachen Worten, die Spieler verdienen Bitcoin, indem sie auf andere Spieler schießen und verlieren Bitcoin, wenn sie erschossen werden”, erklärte das Satoshi.Games-Team.

Die Spieler können auch Gegenstände im Spiel direkt über ihre Wallet oder über ihr Guthaben im Spiel kaufen. Das Team von Satoshi.Games hat Bluewallet als Tool für den Zugriff auf das Lightning Network empfohlen. Die zunehmende Bedeutung von Bitcoin LN hat zu Spekulationen geführt, dass selbst ein großer Spielekonzern die Technologie nutzen könnte.

Anzeige

Aber bisher bot nur Ethereum die Möglichkeit, das Gaming mit digitalen Münzen zu verbinden. Dies musste jedoch auf der Hauptblockchain erfolgen, was zu einer wesentlich langsameren und teureren Interaktion führte.

Lightning eröffnet neue Wege

Satoshi.Games, wird in die Liste der Unternehmen aufgenommen, die das Lightning Network als primäres Interaktionsmedium für neue BTC-Nutzer nutzen. Satoshi.Games erfordert einen Upload einer bestimmten Menge Bitcoins auf das Lightning Network, aber es gibt Unternehmen, die bereits Optionen für fiat-to-lightning Zahlungen testen.

Derzeit verarbeitet das Bitcoin-Netzwerk über 300.000 Transaktionen pro Tag, jedoch zu etwas höheren Gebühren und ist für Mikrotransaktionen daher nicht geeignet. Das Lightning-Netzwerk wird aber noch als relativ riskant angesehen, aber die Summen die darüber transferiert werden sind meistens Kleinstbeträge, was das Risiko begrenzt. Nachfolgend die aktuelle Statistik im Zusammenhang mit dem LN:

Textnachweis: bitcoinist

Vorheriger ArtikelBitcoin Analyst: GBTC ist kein geeigneter Indikator
Nächster ArtikelBitcoin im 24/7-Betrieb mit 99,98 % Verfügbarkeit

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei × fünf =