Bitcoin-Miner verdienen an einem Tag mehr als BSV und BCH in einem Jahr zusammen

0

An einem Tag machen Bitcoin-Miner bis zu viermal so viel Umsatz wie ihre Kollegen in den Netzwerken Bitcoin SV und Bitcoin Cash zusammen.

Bitcoin ist König

Laut einem Tweet von „Shakepay“ verdienen Bitcoin-Miner $540.000 an Transaktionsgebühren. Das ist mehr als das Vierfache der 130.000 $, die die Miner der BSV- und BCH-Chains in den letzten 12 Monaten verdient haben.

Anzeige

Daten von BitInfoCharts.com zeigen einen weitaus höheren Median-Transaktionswert in der BTC-Chain als die beiden anderen. Ähnlich wie der Trend bei den Transaktionsgebühren liegt auch der Wert der BTC-Transaktionen pro Tag deutlich über dem von BSV und BCH zusammen.

Bitcoin verbucht regelmäßig täglich allein 500.000 Dollar an Transaktionsgebühren. BCH-Miner sehen im Vergleich dazu unter 200 Dollar an Transaktionsgebühren pro Tag. Bereits im April 2019 waren die BSV-Miner fünf Monate nach dem Chain-Split noch immer mit Verlust behaftet.

Anzeige

Der Krypto-Papa ist in Bezug auf die tägliche Transaktionslast zwar noch weit entfernt von Riesen wie Visa. So erscheint für BCH und BSV die Distanz zum Höhepunkt des globalen Zahlungsverkehrs noch unüberwindbarer.

Aber für den Moment bleibt BTC der König der Geldtransfers mit niedrigen Gebühren. Vor einigen Tagen bewegte ein Bitcoin-Wal 468 Millionen Dollar für weniger als 400 Dollar an Gebühren – weit entfernt von den mehr als 1,6 Millionen Dollar, die das mit Hilfe von Mainstream-Überweisungswegen kosten würde.

Die massive Lücke bei den Transaktionsgebühren ist ein weiterer Beweis für den Vorrang von Bitcoin gegenüber den Forks-Chains. Obwohl sie als Verbesserungen angekündigt wurden, haben Chains wie BCH und BSV keine bahnbrechenden Ergebnisse vorzuweisen, um die Argumente zu rechtfertigen, die ihre Entstehung forderten.

BSV ist eine Wetter-App

96% der Bitcoin SV-Transaktionen stammen von einer Wetter-App. Mit dem Gerede, die Blockgrößenbegrenzung auf 2 GB zu erhöhen, haben einige BSV mit lustigen Kommentaren zu riesigen Transaktionsblöcken für die Wetterberichterstattung getrollt.

Anfang des Jahres haben Börsen wie Binance BSV aus dem Programm genommen – als Reaktion auf die Cybermobbing-Kampagne seiner Befürworter Craig S. Wright (CSW) und Calvin Ayre gegen Leute, die den Anspruch des ersteren widerlegen, Bitcoin-Schöpfer Satoshi Nakamoto zu sein. Wo Bitcoin den Großteil des Retail- und institutionellen Interesses erzielt, werden BCH und BSV kaum erwähnt.

Textnachweis: bitcoinist

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Broker
  • Testsieger im Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
    Hide Reviews
    • 14+ Kryptos
    • Wallet und Exchange vorhanden
    • Copytrading mit erfolgreichen Investoren
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
      Hide Reviews
      Vorheriger ArtikelDie Litecoin-Halbierung nähert sich, doch Experten fürchten ein bärisches Szenario
      Nächster ArtikelStablecoins: Bedrohung für Regierungen, Bereicherung für den Kryptomarkt

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.