Ein Bitcoin-Preis von 9.400 $ ist eine „gute Kaufgelegenheit“ – und zwar aus diesen Gründen

0

Bitcoin (BTC) hat’s in den letzten zwei Tagen heftig erwischt. Vor etwa 36 Stunden wurde Bitcoin noch bei 10.200 $ getradet; jetzt liegt die Kryptowährung bei 9.500 $. Dieser dramatische Ausverkauf nach einem zweiwöchigen Trading in den niedrigen 10.000ern hat Anlegern auf breiter Front ein neues Gefühl der Angst bereitet.

Analyst Dave the Wave, der seit Wochen Bitcoins Rückfall auf 6.000 Dollar fordert, hat seine Prognose nach dem Crash erneut bekräftigt. Er weist darauf hin, dass Bitcoin sich derzeit in einem absteigenden Dreieck befinde, das ein Ziel hat von 6.200 $. Autsch.

Anzeige

Einige sind allerdings noch optimistisch. So argumentiert ein prominenter Analyst, der für seine On-Chain-Analyse bekannt ist: Jetzt könnte ein optimaler Zeitpunkt sein, BTC zu sammeln und nicht zu verkaufen.

Bitcoin jetzt kaufen?

Auf Twitter argumentiert Willy Woo, Partner von Adaptive Capital: Bitcoin sei derzeit nicht so rückläufig, wie einige vielleicht erwarten. Er weist darauf hin, dass er sich gerade von seinem 128-tägigen gleitenden Durchschnitt erholt hat.

Anzeige

Er gibt zwar zu, dass die Kryptowährung in den letzten Wochen „überhitzt“ wurde, gleichzeitig stellt er aber fest: Ein Teil der „historischen Persönlichkeit“ von BTC ist es, den oben genannten gleitenden Durchschnitt „viele Male während eines Bullenmarktes zu berühren, um geerdet zu bleiben“.

Woo ergänzt, dass er mit den 128-tägigen „guten Kaufgelegenheiten“ flirtet – und das unterstreicht, dass jetzt ein guter Zeitpunkt sein könnte, Bitcoin vor der nächsten Rallye zu sammeln.

Woo liegt nicht verkehrt. Im Jahr 2017 ist der Bitcoin-Preis mindestens viermal sauber von seinem 128-Tage-Durchschnitt abgewichen. Nicht einmal 2017 schloss Bitcoin eine tägliche oder wöchentliche Kerze unter diesem Niveau.

Und wenn man sich die Preishistorie von Bitcoin ansieht, erkennt man mehrere Gelegenheiten, bei denen Bitcoin diesen Bereich berührt hat und höher stieg. Sollte sich die Geschichte also wiederholen, dürfte sich Bitcoin in den kommenden Tagen erholen und in den kommenden Wochen weiter an Dynamik und Stärke gewinnen.

BTC weiterhin stark

Zu aktuellen Preisen akkumulieren – das ist auch laut einigen anderen Analysten nicht die schlechteste Idee. PlanB etwa kennt sich auch mit traditionellen Märkten aus, ist aber schon vor geraumer Zeit ins Bitcoin-Kaninchenloch gekrochen. Er sagt: „Bitcoin sieht immer noch stark aus“, wenn er den einmonatigen Relative Strength Index (RSI) betrachtet.

Tatsächlich erinnert die aktuelle Bewegung unheimlich an Mitte 2016, als sich Bitcoin beim Crash nach seinem ersten Bullenlauf im Jahr 2015 auf ein Niveau von unter 200 $ konsolidierte.

Texntachweis: newsbtc

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Broker
  • 14+ Kryptos
  • Wallet und Exchange vorhanden
  • Copytrading mit erfolgreichen Investoren
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Testsieger im Broker Vergleich
    • Große Auswahl an Kryptos
    • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
      Hide Reviews
      Vorheriger ArtikelAltcoins sinken, Bitcoin stürzt ab – BTC-Dominanz bei 70%
      Nächster ArtikelZweistellige Zahlen, fallende Märkte – der Krypto-Winter kehrt zu Altcoins zurück

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.