Ethereum Futures könnten den Kurs beflügeln

0
Anzeige

Die Commodity Futures Trading Commission (CFTC) ist zuversichtlich, dass Ethereum-Futures im Jahr 2020 eintreffen werden. Dies könnte ein gutes Timing sein, wenn die Altsaison in den nächsten Monaten ausbleibt und die Preise für Ethereum niedrig bleiben.

Ethereum Futures nächstes Jahr

Bei einem Gespräch am ersten Tag der DC Fintech Week sagte der CFTC-Vorsitzende Heath Tarbert, er sei “absolut” davon überzeugt, dass Ethereum-Futures in den nächsten 6 bis 12 Monaten handelbar sein könnten.

“Das Volumen, mit dem es gehandelt wird, keine Ahnung, das ist das was die Märkte entscheiden, aber meine Vermutung ist, dass wir jetzt zumindest… ein wenig mehr Klarheit über die Eignung von Ether für Future-Kontrakte geschaffen haben, meine Vermutung ist, dass Marktteilnehmer das berücksichtigen werden.”

Er fuhr fort, dass es keine offiziellen Anträge von Unternehmen gebe, die bereit seien, Ethereum-Futures-Kontrakte zu starten. In Anbetracht der aktuellen regulatorischen Atmosphäre in den USA ist das jedoch kaum überraschend.

Bisher gab es keine Antwort von CME oder CBOE, ob sie Ether-Base-Futures anbieten werden. Ein CME-Sprecher sagte gegenüber Coindesk, dass sie sich darauf konzentrieren, Optionen auf CME-Bitcoin-Futures im ersten Quartal 2020 auf den Markt zu bringen und ihre CME CF-Referenzsätze und Echtzeit-Indizes weiter auszubauen.

Anzeige

Tarbert fuhr fort, dass eine CFTC-geregelte Börse das Vertrauen der Anleger in Ethereum-Produkte stärken würde, da es somit keine Marktmanipulationen gäbe. Auf die Frage nach anderen Krypto-Assets fügte er hinzu, dass es bald weitere Derivate geben wird, ohne jedoch auf Details oder Zeitrahmen einzugehen.

Aufwärtstrend für ETH-Preise

Ethereum ist immer noch weit von seinem Höhepunkt entfernt, während Bitcoin bei der Einführung von Futures sein Allzeithoch erreicht hat. Mitte Dezember 2017 erreichte der Bitcoin Kurs sein Allzeithoch bei knapp unter 20.000 $. Viele nutzten die Plattform um Bitcoin zu shorten, da der Kurs absolut aufgeblasen war.

Im Gegensatz zu Ethereum heute, denn ETH ist im Moment in keiner Weise überteuert und die Märkte sind nicht überkauft. Er liegt rund 87,5 Prozent unter seinem Höchststand und befindet sich immer noch tief in einer zweijährigen Baisse. Die Arbeiten an ETH 2.0 sind bereits im Gange, obwohl der komplette Roll-out noch mindestens ein weiteres Jahr dauern könnte. Wenn Entwickler einige der problematischen Skalierungsprobleme lösen, könnte das zu einem sehr bullischen 2020 für Ethereum werden.

Textnachweis: newsbtc

Vorheriger ArtikelBitcoin Mining zieht nach Texas, Bitmain gibt Partner für neue gewaltige Anlage bekannt
Nächster ArtikelPlanB: Bitcoin Kurs von $100.000 weiterhin auf Kurs

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.