Krypto-Performance: Bitcoin dominiert weiterhin, Wochenend-Gewinne stabil

0
Anzeige

Die Kryptomärkte halten an den Gewinnen vom Wochenende fest: Bitcoin dominiert weiterhin, XRP steigt an, ETH zieht sich langsam zurück.

Die Märkte im Überblick

Die Kryptomärkte behalten ihre Wochenendgewinn – bisher gab es keine typische Reaktion auf den „roten Montag“. Bitcoins Aufschwung zu neuen Jahreshöchstständen hat die Märkte belebt, auch mehrere Altcoins haben zugelegt. Einige haben zwar verloren, im Allgemeinen ist die gesamte Marktkapitalisierung aber hoch und liegt aktuell bei über 280 Milliarden Dollar.

Bitcoin handelte gestern zweimal über $9.300 und markierte damit ein neues Hoch für die letzten dreizehn Monate. Ein Pullback ließ den BTC-Preis wieder auf einen Höchststand von 8.000 $ sinken, aber er erholte sich schnell während des heutigen asiatischen Handels und erreichte zum Zeitpunkt des Schreibens wieder 9.200 $. Technische Indikatoren und historische Höchststände zeigen viel Widerstand bei 9.600 $, der durchbrochen werden muss, damit der BTC-Preis fünfstellig wird.

Ethereum kann sich über einen Wochenendanstieg auf 278 $ freuen, konnte Bitcoin allerdings nicht folgen und diese Gewinne halten. ETH hat seit gestern 2 Prozent verloren und liegt wieder unter 270 Dollar. Der längerfristige Trend für ETH ist jedoch immer noch im Aufwärtstrend, sodass ansteigende Dynamik den Preis diese Woche auf 280 $ bringen könnte.

Anzeige

Die Top 10 sind während des asiatischen Handels am Montagmorgen gemischt: XRP zeigt mit einem Plus von 2 Prozent leichten Fortschritt, liegt nun bei 0,429 $. Bei Litecoin hat sich nach seinem epischen Anstieg letzte Woche nicht viel getan, LTC liegt immer noch bei 135 $. Der Rest befindet sich weitgehend auf dem Niveau von gestern.

Ähnlich gemischt sieht es in der Top 20 aus. Cosmos und Tezos erzielen die beste Performance und legen jeweils über 4 Prozent zu, um 6,54 bzw. 1,33 US-Dollar zu erreichen. NEO hat fast 3 Prozent gewonnen, NEM ist mit einem Plus von 5 Prozent wieder in der Top 20. Für den Rest gilt das gleiche wie oben schon erwähnt: Es tut sich nicht allzu viel.

FOMO: Ein Lächeln für Grin

Mit einem Plus von 12 Prozent stößt Grin, eine private, leichte Blockchain auf Mimblewimble-Basis, in die Top 100 ein. Das Einzige, was das Momentum antreiben könnte, ist ein sich nähernder Hard Fork im nächsten Monat. Bytom ist der einzige andere zweistellige Altcoin heute mit 11 Prozent Gewinn, aber auch für den BitTorrent Token sieht es mit einem Plus von über 8 Prozent nicht schlecht aus.

Davon abgesehen gibt es gibt keine großen Dumps, die Märkte bleiben heute flach. Am unteren Ende der Performance-Skala befinden sich im Moment Dent, MaidSafeCoin und KuCoin Shares, die alle um 5-6 Prozent fallen.

Die gesamte Krypto-Marktkapitalisierung liegt bei 284 Milliarden Dollar, blieb aber in den letzten 24 Stunden flach. Seit letztem Montag haben die Krypto-Märkte um ordentliche 16 Prozent zugelegt, was insbesondere Bitcoins Verdienst ist. Im gleichen Zeitraum stieg das tägliche Volumen von 60 auf 75 Milliarden Dollar, Bitcoins Dominanz liegt bei bis zu 57,3 Prozent.

Textnachweis: newsbtc

Vorheriger ArtikelMit dem Bitcoin-Preis über 9K$ erreicht auch die Hash Rate ein neues Allzeithoch
Nächster ArtikelNach Moneygram-Ankündigung: XRP schießt satte 10% nach oben

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.