Neue Analyse: Bitcoin gewinnt nach jedem Rückzug 153% dazu

0

Jüngste Daten zeigen: Jedes Mal, wenn Bitcoin einen Rückzug von 30 Prozent oder mehr erlebt, folgt eine starke Rallye. Die weltweit größte Kryptowährung gewinnt nach jedem Verlust durchschnittlich 153 Prozent hinzu – es wird also auch im Bullenmarkt noch viele lukrative Kaufgelegenheiten geben.

Erwartet uns ein parabolischer Lauf – oder ein weiterer Rückzug?

Nach einem einjährigen Bärenmarkt hat Bitcoins jüngste Rallye viele Trader veranlasst, einen starken Rückschlag zu erwarten. Analysten prognostizieren: Bitcoin könnte auf bis zu 6.000 $ fallen, nachdem er den Widerstand bei 8.300 $ nicht durchbrochen hatte. Eine leichte Abwärtsbewegung sorgte da schon für Panik unter Tradern, da viele dachten, es wäre ihre letzte Chance, bei Bitcoin einzusteigen und vom kurzfristigen Handel zu profitieren. Bitcoin konnte sich jedoch erholen und kletterte wieder auf rund 8.000 US-Dollar.

Anzeige

Während einige Experten übereinstimmen, dass ein parabolischer Lauf unmittelbar bevorsteht, gibt es große Meinungsverschiedenheiten darüber, ob dem nächsten Bullenrennen ein größerer Rückzug vorausgeht oder nicht.

Dem beliebten Krypto-Analysten und Trader Josh Rager zufolge werde ein Rückzug von mindestens 30 Prozent „irgendwann“ kommen. Rager glaubt, dass es mehrere starke Rückschläge geben wird, bevor die weltweit größte Kryptowährung ihr nächstes ATH erreicht. Rager merkt auch an, dass es im letzten Akkumulations- und Aufwärtszyklus mindestens neun Pullbacks gab, sodass Trader auf diese Kaufgelegenheiten aufspringen sollten.

Analyst: Bitcoin gewinnt nach jedem Rückzug ein Vielfaches hinzu

Anzeige

Bitcoins steigender Preis hat zwar viele neue Trader entmutigt, die nach einem schnellen Gewinn suchen – aber Rager ist sicher: Auch bei kurzfristigen Trades könne es große Gewinne geben. Er erklärte, dass Bitcoin bei jedem Rückzug einen durchschnittlichen Zuwachs von mehr als 153 Prozent verzeichnet habe.

Als er gefragt wurde, wann er einen 30- oder 40-prozentigen Rückzug erwartet, sagte Rager, dass er ursprünglich den Bereich von 9.200 bis 9.600 Dollar dafür ins Visier genommen hatte, aber dass er nicht sicher gewesen sei, ob diese Vorhersagen richtig waren.

Andere weisen darauf hin, dass Bitcoins Rückgang von 8.400 $ auf 6.400 $ die Korrektur gewesen sein könnte, die der Markt erwartet hatte – obwohl es sich hierbei um weniger als 30 Prozent gehandelt hatte.

Obwohl es keinen Konsens darüber zu geben scheint, ob Bitcoin bereits einen Rückzieher gemacht hat oder dieser noch kommen wird, stimmen alle darin überein, dass sich Kryptowährungen in Zyklen bewegen.

Thomas Lee, dem geschäftsführenden Gesellschafter von Fundstrat Capital zufolge erzielt Bitcoin den größten Teil seiner Jahresgewinne in der Regel innerhalb von 10 Tagen. Bitcoin konnte die 8.000 $ in den frühen Handelsstunden übertreffen und hat sich von dem 5-prozentigen Rückzug gestern wieder erholt.

Textnachweis: cryptoslate

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelAnalyst sicher: Bitcoin macht sich gerade für die 10.000-Dollar-Marke bereit
Nächster ArtikelKrypto-Performance: Epischer Anstieg pumpt 25 Milliarden Dollar in die Krypto-Sphäre

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.