Bitcoin Kurs steigt, während die Suchanfragen sinken

0

Während der Krypto-Hype-Blase, die Bitcoin und Ethereum in die Öffentlichkeit schoss und sie zu bekannten Assets machte und dafür sorgte, dass ihre Werte Allzeithochs erreichten, wurde der Preisanstieg von einem Anstieg des Suchinteresses begleitet.

Doch mit dieser jüngsten Rallye sind viele Kryptowährungen in den letzten 30 Tagen um über 250% gestiegen, da sogar Bitcoin nach einem längeren Abwärtstrend auf lokale Höchststände geklettert ist. Im Gegensatz zu früheren Rallyes folgt dem Kursanstieg jedoch nicht ein Anstieg des Google-Suchvolumens. Auch die Handelsvolumina haben keinen Aufwärtstrend erlebt, was viele Top-Kryptoanalysten dazu veranlasst, sich zu fragen, ob diese jüngste Rallye wirklich eine Umkehrung der Baisse darstellt.

Google-Suchvolumina suggerieren, dass die Bitcoin-Umkehr nicht daurhaft sein könnte

Wenn man in den letzten Jahren die Welt der Kryptos verfolgt hat, dann erinnern man sich zweifellos an den FOMO-Effekt, der die Mainstream-Öffentlichkeit, angeheizt durch einen Medienrummel und den kometenhaften Aufstieg von Bitcoin auf 20.000 Dollar, überwältigt hat.

Als die Leute zum ersten Mal von Bitcoin und Krypto hörten, strömten sie zu Google, um mehr über die aufstrebende Anlageklasse und die bahnbrechenden Finanztechnologie zu erfahren.

Mit dem Höchststand des Suchinteresses und der Volumina stiegen auch die Preise, so dass die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung in eine zweijährige Baisse und einen Abwärtstrend fiel, der bis zu 85% Verluste mit sich brachte. Andere Kryptowährungen im gesamten Altcoin-Bereich erlitten sogar noch größere Verluste von 99% am Extrempunkt.

Aber in dieser Woche hat der Kryptomarkt wieder einmal aufgeleuchtet und in einigen Fällen Gewinne von ein paar hundert Prozent verzeichnet, was die Erinnerungen an den einstigen Bullrun wieder auflebte und bei denjenigen, die ihn erlebt haben, ein Déjà-vu verursacht hat.

Auch wenn die Preise wieder einmal in die Höhe schnellen und die Krypto-Community überzeugt ist, dass wir den Beginn einer größeren Trendwende beobachten, ist das Volumen der Google-Suche noch nicht gestiegen, ist sogar rückläufig, was darauf hindeutet, dass sich derzeit noch weniger Menschen für Bitcoin interessieren.

Derselbe Analyst, der die Aufmerksamkeit auf das Volumen der Google-Suche gelenkt hat, ist auch misstrauisch über die gesamte Rallye. Stattdessen glaubt der angesehene Analyst, dass die aktuelle Preisaktion ein Fraktal früherer, kleinerer aufsteigender Keile ist, die nicht nur mehr Volumen in sich hatten, sondern letztendlich zusammenbrachen und den Bitcoin-Preis wieder auf Test-Tiefs zurückführten.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelDieser Bullish Bitcoin Indikator blinkte 3 Mal in 11 Jahren. Er hat gerade wieder zugeschlagen
      Nächster ArtikelAnalyst: Ethereum Kurs sieht bärisch aus

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.