Makro-Investor erklärt: Darum wird der kommende Bitcoin-Bull-Run Investoren schockieren

0

In den letzten Wochen war es sehr wild auf den Kryptomärkten und bei Bitcoin insbesondere. Die Käufer haben die volle Kontrolle über das Kursverhalten, und BTC steigt weiterhin ohne Pause.

Die mittelfristige Entwicklung wird zweifelsohne davon abhängen, ob der Kurs weiterhin jede Woche höhere Tiefststände erreicht. Einige Analysten erwarten eine baldige Korrektur – allerdings ist unklar, ob dadurch der Aufwärtstrend beendet wird.

Anzeige
krypto signale

Investor und Analyst Raoul Pal glaubt, dass der Bitcoin-Bullenlauf schockierender wird, als man sich vorstellen kann – und größer, als die meisten erwarten. Der Zustrom von institutionellen Investoren würde alles anders machen. Denn Institutionen kommen mit radikal mehr Kapital, als der Raum das bislang gewohnt war.

Pal nennt siebenstelliges Bitcoin-Preisziel

Pal in einem Interview:

“Ich denke, es ist gigantisch anders. Erstens, schauen Sie sich die Beschleunigung dieser Hausse im Vergleich zur vorherigen an. Sie ist schneller, was keiner von uns erwartet hat. Wir haben alle erwartet, dass die Steigung geringer sein würde. Bis jetzt stimmt das nicht.“

Pal zufolge habe die Struktur des Marktes zuvor aus Kleinanlegern bestanden, jetzt seien es Institutionen. Einige davon kaufen zwar lediglich und hodln, so Pal– aber Hedge-Fonds würden neues Angebot in den Markt bringen, weil sie mehr traden, und das in großem Umfang. Pal:

„Sie werden also etwas verkaufen, es zurückkaufen, etwas verkaufen, short gehen.“

Diese andere Struktur könne bewirken, dass Bitcoins Volatilität mit der Zeit sinkt – und damit würden sich auch „Struktur und Gefühl von Bitcoin“ ändern, so der Investor. Er erläutert:

„Ich habe die Vermutung, dass dieser Zyklus größer sein wird, als man sich vorstellen kann… […] Aber ich habe das Gefühl, dass dies ein wenig schockierender sein wird, als sich die Leute vorstellen…“

Pal wird technisch, erklärt: Wenn man „einfach“ das Log-Diagramm nehme und Regressionslinien darauf lege, wenn es bis zu zwei Standardabweichungen über Bord geht, „dann ist das eine Million Dollar.”

Auch ein börsengetradeter Bitcoin-Fonds werde die Rallye weiter anheizen, glaubt Pal – und der werde definitiv kommen.

Auch andere sind bullish auf BTC

Pal ist mit seiner bullishen Haltung nicht alleine. Sogar Top-Trader Tone Vays ist aktuell bullish – und Vays ist für seine tendenziell eher bärische Anschauung berühmt und berüchtigt. Vays sieht eine Möglichkeit, dass Bitcoin aus der Konsolidierung ausbricht und auf ein neues Allzeithoch explodiert, wie er in einem Video erläutert:

“Es gibt zwei Möglichkeiten, die Größe des Bounce zu betrachten. Eine Möglichkeit ist es, die Bewegung, die wir hatten, wie eine durchschnittliche Bewegung, vom Ausbruchsbereich zu nehmen, die eine Bewegung von 4.000 $ war, und wir verlängern sie von der Konsolidierung nach vorne. Das wäre eine weitere Bewegung von 4.000 $, die uns bis knapp über 28.000 $ bringen würde.”

Andere Marktteilnehmer haben die Vermutung geäußert, dass Bitcoin über 28.000 Dollar brechen muss, um weiteres Aufwärtsmomentum zu erfahren, welches den Coin womöglich über 30.000 Dollar hinausbewegt.

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelTop-Krypto-Analyst erläutert: So hoch könnte Bitcoin mit dem nächsten Impuls schießen
Nächster ArtikelBitcoin scheitert an der $28.500-Grenze – was Analysten jetzt sagen

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.