Risiko für Bitcoin-Bullen: BTC-Miner beginnen mit aggressivem Verkauf ihrer Coins

0
Risiko für Bitcoin-Bullen BTC-Miner beginnen mit aggressivem Verkauf ihrer Coins - coincierge

Der Bitcoin-Kurs war in letzter Zeit eher glanzlos – und die Bullen hatten Mühe, ihn über $18.000 zu halten, während der Verkaufsdruck zunahm. Wohin sich die Kryptowährung mittelfristig entwickelt, dürfte weitgehend von der Reaktion auf die Unterstützung bei $18.000 abhängen.

Wenn die Kryptowährung nicht in der Lage ist, sich über diesem Niveau zu halten, könnte sie Zeuge eines intensiven Verkaufsdrucks werden, der eine Bewegung nach unten in Richtung $17.000 auslöst. Es gibt einige Unterstützung bei etwa $17,600, kommentieren Analysten zwar – aber es bleibt unklar, wie stark diese sein wird.

Anzeige

Ein On-Chain-Analyst weist zudem auf einen beunruhigenden Trend unter den BTC-Minern hin. Er kommentiert, dass die Verkaufsmuster unter den Minern darauf hindeuten, dass diese integralen Spieler auf dem Markt beginnen, ihre Bestände zu verkaufen.

Bitcoin und der Rest des Kryptomarktes wurden in den letzten 24 Stunden in einer intensiven Konsolidierungsphase gefangen, die nach einem bärischen Zusammenbruch entstanden ist.

Zum Leidwesen der Bullen sieht es nicht so aus, als würde dies zu einem Ausbruch führen, da BTC nun unter $18.000 gefallen ist – ein Unterstützungsniveau, das in den letzten Tagen und Wochen stark gehalten hat.

Ein Analyst schreibt, dass die Tradingaktivität unter den Minern bärisch ist, da viele beginnen, ihre Bestände schnell abzustoßen.

Bitcoin kämpft um Dynamik, während der Verkaufsdruck wächst

Aktuell tradet Bitcoin zum Preis von $17.850. Dies ist ein bemerkenswerter Rückgang von seinen jüngsten Höchstständen in der Region um 19.000 $, die erst vor ein paar Tagen erreicht wurden.

Der Durchbruch unter $19.000 ist das, was diese ganze Bewegung nach unten überhaupt erst ausgelöst hat – und bis das überwunden ist, gibt es eine große Chance, dass ernsthafte Abwärtsbewegungen bevorstehen.

$18.000 ist das kurzfristige Unterstützungsniveau, das es zu beobachten gilt, da ein längerer Durchbruch unter dieses Niveau dazu führen könnte, dass die Kryptowährung eine Abwärtsbewegung in Richtung $17.600 erlebt – und dann womöglich sogar darunter.

On-Chain-Trend verheißt nichts Gutes für BTC

Ein On-Chain-Analyst erklärt in einem Tweet: Es gibt eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Bitcoin in naher Zukunft aufgrund von Miner-Verkäufen weiterem Abwärtsdruck ausgesetzt sein wird.

Er stellt fest, dass mehrere große Mining-Gruppen beginnen, massive Mengen der Kryptowährung abzuladen.

“Offensichtlich verkaufen die Miner heute eine Menge BTC. Ich bin immer noch long, aber das ist kurzfristig kein gutes Signal.”

Ob dieser Trend in den kommenden Tagen anhält oder nicht, sollte ernsthafte Einblicke bieten, wohin Bitcoin als nächstes tendieren wird – denn Miner können einen starken Abwärtstrend auslösen, wenn sie anhaltend verkaufen.

Textnachweis: bitcoinist

Zuletzt aktualisiert am 11. Dezember 2020

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin verliert enorm an Stärke, droht wieder in die untere $17.000-Region abzurutschen
Nächster ArtikelHedge-Fonds-Millionär bullish: Ethereum könnte langfristig sogar Bitcoin übertreffen

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.