Top-Bitcoin-Analyst rechnet vor: In vier Jahren könnten 30% aller Menschen BTC besitzen

Bitcoin zeigt nach einem starken Rückgang in der vergangenen Woche langsam Anzeichen von Schwäche. Heute Morgen kam es zwar kurzzeitig zu einer immensen Dynamik, die den Coin bis auf 19.400 Dollar brachte – die scheint nun aber langsam wieder nachzulassen.

Einige Analysten bleiben trotz der jüngsten Abwärtsbewegung der Preise bullish. Langfristige Trends unterstützen Analysten zufolge das Preisverhalten. Der populäre On-Chain-Analyst Willy Woo etwa kommentiert heute Morgen:

Anzeige
riobet

„Überraschende Tatsache: Geht man davon aus, dass die Bitcoin-Einführungsrate ihre derzeitige Wachstumsrate von 2,2x pro Jahr „nach dem Moore’schen Gesetz“ (die sie bisher 10 Jahre lang hatte) beibehält, dann werden in 4 Jahren 30% der Weltbevölkerung Bitcoin besitzen.“

Wenn 30% der Weltbevölkerung Bitcoin besitzen – was macht das mit dem Preis? Woo jedenfalls geht davon aus, dass Bitcoin im nächsten Zyklus 200.000 $ und mehr erreichen wird:

„Ich war noch nie so bullish für 2021. Diese Wiederaufbauphase fällt mit dem Abbau der Lagerbestände am Spotmarkt zusammen, der etwa 2x länger und tiefer als im letzten Zyklus dauert. Es wird BTC senden.“

Mit „senden“ ist „zum Mond schicken“ gemeint – also zu astronomischen Bitcoin-Preisen. Auch Nik, auf Twitter als Truenomic bekannt, glaubt, dass Bitcoin bullish bleibt, solange die 17.800-$-Region gehalten werden kann. Zur Untermauerung seiner These zeigt er einen Chart, nach dem diese Region für BTC mittelfristig von technischer Bedeutung ist.

Er ist der Meinung, dass Bitcoin, wenn dieses Niveau und andere wichtige technische Bereiche halten können, womöglich eine bullishe Entwicklung nimmt. Er schreibt auf Twitter:

„Ich werde bis zum Zusammenbruch $17,8k bullish sein, es scheint mir, dass wir zwei Szenarien für die zukünftige Preisaktion haben: einen sich verbreiternden Keil (Fraktal ab November 2017) oder einen Livermore-Akkumulationszylinder.“

Einfach ausgedrückt: Solange Bitcoin über 17.800 Dollar bleibt, ist der Bull-Run nicht gefährdet. Analysten sind auch aufgrund der Angebots-Nachfrage-Dynamik bullish, die durch die Halbierung verursacht wurde. Die Dynamik dürfte die Nachfrage im Verhältnis zum Angebot höher treiben – dann wie in der Vergangenheit mit einer leichten Verzögerung. Bislang haben sich Halbierungen immer erst im Folgejahr positiv auf den BTC-Preis ausgewirkt.

Bis dahin bleibt reichlich Zeit zur Akkumulation, wie auch Trader „LilMoonLambo“ seinen Followern schreibt:

„Die Tatsache, dass $BTC über 19k akkumuliert wird und ansteigt, schreit für mich einfach bullish.“

https://twitter.com/LilMoonLambo/status/1334208439631949826

Zuletzt aktualisiert am 3. Dezember 2020

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.