Bitcoin im Google-Spotlight – Analyst bullish: „Wale akkumulieren BTC“

0

Während Bitcoin seit einigen Stunden in seiner Trading-Range knapp unter und knapp über $50k gefangen scheint, öffnet sich Suchmaschinen-Gigant Google weiter für Kryptowährungen: Die Plattform hat nun einen eigenen Abschnitt für Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Co. eingerichtet.

Insgesamt scheint es für Kryptowährungen von hier aus weiter bergauf zu gehen. Ein renommierter Analyst erklärt zudem: Auch zum Preis von 48.000 Dollar häufen Bitcoin-Wale derzeit massiv Coins an – ein positives Zeichen.

Anzeige

Google widmet Kryptowährungen eigenen Bereich

Vor einigen Monaten war Google noch berüchtigt dafür, auch legitime Krypto-Werbeanzeigen zu blockieren und Krypto gegenüber eher kritisch eingestellt zu sein.

Jetzt öffnet sich der Suchmaschinen-Riese weiter für Kryptowährungen und hat auf seiner Finanz-Plattform sogar einen eigenen Krypto-Bereich eingerichtet. Dort erhalten Nutzer einen Überblick über aktuelle News sowie die Preisentwicklung auf den Krypto-Märkten.

Vorab eingestellt sind zwar lediglich Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Bitcoin Cash, über die Suche lassen sich aber auch Informationen über z.B. Polkadot oder andere Kryptowährungen finden.

Googles Erweiterung des Finanz-Bereichs folgt auf eine insgesamt positive Entwicklung auf den Krypto-Märkten. Große Unternehmen wie Tesla oder MicroStrategy investieren in Bitcoin, auch die traditionelle Finanzwelt integriert entsprechende Angebote mit steigender Tendenz in ihre Leistungen.

Wale akkumulieren weiterhin Bitcoin

Verschiedene Trader und Analysten sind aufgrund dieser massiven Befürwortung tendenziell bullish und in Erwartung neuer Allzeithochs für BTC. Quantenanalyst und Cryptoquant_com-CEO Ki Young Ju (@ki_young_ju) beispielsweise sieht aktuell massive Akkumulation durch Wale, also Branchenteilnehmer mit großen Krypto-Positionen.

Das ist ein positives Zeichen für die Kryptowährung Nummer 1 nach Marktkapitalisierung. Denn es zeigt: Wale glauben an den Erfolg von Bitcoin – und sie kaufen aktuell jeden Kurs-Rücksetzer offensiv auf.

Ki Young Ju:

„Wale akkumulieren $BTC. Sie machen eine Menge von Bärenfallen in letzter Zeit, aber der Preis scheint sich auf das institutionelle Kaufniveau zu erholen, 48k. Schaut man sich die jüngsten Coinbase-Abflüsse an, waren die meisten der Abflüsse, die zu Aufbewahrungs-Wallets gingen, beim 48k Preis.“

Bitcoins, die von Coinbase abgezogen und in Cold Storage eingelagert werden, sind in der Regel ein gutes Zeichen, da sie dem Markt nicht mehr für den Verkauf zur Verfügung stehen.

Zuletzt aktualisiert am 3. März 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

CFD-Trading zu günstigen Gebühren

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5
Zum Angebot
74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelAltcoin-Saison 2.0! Analyst sagt baldige “Showtime” für Ethereum voraus
Nächster ArtikelStürzt Bitcoin wieder ab? Top-Analyst verneint: „Keine Sorge, alles gut jetzt“

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.