Stürzt Bitcoin wieder ab? Top-Analyst verneint: „Keine Sorge, alles gut jetzt“

0

Bitcoin gibt wieder Vollgas: Einige Stunden hatte BTC auf seinen Ausbruch gewartet, jetzt zeigt die Kryptowährung Nummer 1 massive Anzeichen von Stärke.

Viele trauen der bullishen Bewegung über 50.000 Dollar allerdings noch nicht und halten einen erneuten Rückgang für möglich und wahrscheinlich.

Anzeige
krypto signale

Wie wahrscheinlich ist ein Kurs-Rücksetzer?

Ein Top-Analyst der Branche hat sich hierzu nun allerdings geäußert. Ihm zufolge gibt es keinen Grund mehr zur Sorge –Bitcoin-Wal-Signale würden diesbezüglich eine deutliche Sprache sprechen.

Hintergrund: Transferieren Bitcoin-Wale viele Bitcoins zu den Börsen, so deutet das in der Regel darauf hin, dass diese Coins in absehbarer Zeit verkauft werden.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten, die Bitcoin-Bestände von Walen an der Börse zu überprüfen, um ein eventuelles Wal-Dumping vorherzusagen. Wenn diese beiden Indikatoren sagen, dass es viele Wale an der Börse gibt, erwartet den Bitcoin-Kurs vermutlich eine bearishe Bewegung – oder er läuft seitwärts.

Bitcoin-Wale an den Börsen werden weniger

Aktuell trifft allerdings nichts davon zu – und das ist ein gutes Zeichen für den Bitcoin-Bull-Run. Cryptoquant_com-CEO Ki Young Ju nimmt in einem neuen Twitter-Post Bezug auf die Crash-Ängste der Bitcoin-Investoren und schreibt seinen mehr als 100.000 Twitter-Followern:

“Die Leute haben wegen Massendumping posttraumatische Belastungsstörung. Aber keine Sorge, alles gut jetzt. Zwei Wal-Dumping-Indikatoren sagen, dass es weniger Wale gibt als früher.“

Sein Fazit lautet daher:

„Der Bull-Run wird wahrscheinlich weitergehen.”

Bitcoin bis Sommer auf 100.000 Dollar?

Diese Einschätzung deckt sich mit den Äußerungen anderer Branchenteilnehmer. Trader GalaxyBTC beispielsweise sieht jetzt den Beginn einer Phase, in der BTC aggressiver zu steigen beginnt.

Seine Prognose: Bitcoin wird bis Sommer 100.000 Dollar erreichen, dann allerdings auf heftigen Verkaufsdruck stoßen, der den Preis wieder in die $50k-Region bringt. Dort wolle er dann erneut Bitcoin kaufen. @galaxyBTC:

„Wir sind in der Phase des Marktes, in der $BTC beginnt, aggressiver zu steigen. Ich glaube, wir werden $100k+ in diesem Sommer sehen, und die weiße Linie wird die Zone sein, in der ich die meisten meiner Spot-Bestände in Erwartung des Kaufs bei $50k wieder verkaufen werde.“

Ob es jedoch tatsächlich zu einem erneuten Rückgang auf $50k kommt, bleibt abzuwarten. Verschiedene BTC-Kurs-Vorhersagemodelle sehen Bitcoin nach der 100.000-Dollar-Marke weiter steigen – etwa das Bitcoin-Stock-To-Flow-Modell, das einen Anstieg auf 288.000 Dollar für möglich hält.

 

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin im Google-Spotlight – Analyst bullish: „Wale akkumulieren BTC“
Nächster ArtikelKein Bull-Run mehr für Ethereum? Krypto-Guru spricht von „katastrophalen Verlusten“

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.