In Bitcoin Investieren 2021: Bitcoin kaufen oder nicht? Ja oder nein?

BITCOIN

Bitcoin ist eine digitale Form von Geld, aber im Gegensatz zu den konventionellen Währungen, an die wir alle so gewöhnt sind, wird es nicht von einer Zentralbank kontrolliert. Stattdessen wird das Rückgrat des Bitcoin-Finanzsystems von Tausenden von Computern betrieben, die über die ganze Welt verteilt sind. Jeder kann an diesem Ökosystem teilnehmen, nachdem er bestimmte Open-Source-Software installiert hat.

Bitcoin war die erste Kryptowährung, die im Jahr 2008 angekündigt (und 2009 eingeführt) wurde. Es bietet Benutzern die Möglichkeit, digitales Geld (Bitcoins) zu senden und zu empfangen. Aber die Haupteigenschaft, die diese Währung so attraktiv macht, ist, dass du nicht zensiert werden kannst, dass Gelder nicht mehr als einmal ausgegeben werden können und dass Transaktionen jederzeit und von überall aus möglich sind.

Wege um in Bitcoin zu investieren

Du kannst mit Bitcoin sowohl Geld verdienen als auch verlieren. Meistens kaufen und halten Langzeitinvestoren Bitcoin in der Annahme, dass er in Zukunft an Wert gewinnen wird. Andere ziehen es vor, es aktiv zu handeln, gepaart mit anderen Kryptowährungen, um kurz- bis mittelfristig zu profitieren. Beide Strategien sind recht risikoreich, aber sie sind oft effektiver als risikoarme Ansätze.

Trading

Der Markt ist zyklisch. Auf einen Anstieg des Preises von Vermögenswerten folgt ein Rückgang und auf einen Rückgang ein Anstieg. Wie die Praxis zeigt, ist es fast unmöglich eine digitale Münze oder Aktie zum niedrigsten Preis zu kaufen. Aber es ist möglich, den profitabelsten Einstiegspunkt zu finden. Die einfachste davon ist die Mittelwertbildung. Das bedeutet, dass ein Anleger sein Kapital in Teile aufteilt und diese nach und nach in Kryptowährungen oder Wertpapiere investiert.

Betrachten wir diese Strategie am Beispiel des Rückgangs von Bitcoin. Der Preis der Münze lag vor Beginn des Rückgangs bei rund 36.000 $. Im Laufe des Tages ging er auf $32000-30000 zurück. BTC wurde mehrere Stunden lang auf diesem Niveau gehandelt und fiel dann schnell auf $28000.

bitcoin Preis

Nehmen wir an, dass ein Investor sein Kapital von $90000 in drei gleiche Teile aufteilt. Er investiert jeweils in Bitcoin in Höhe von $36000, $32000 und $30000. Der durchschnittliche Kaufpreis der Anlage liegt also bei etwa 32000 $. Wenn man bedenkt, dass die erste Kryptowährung jetzt mehr als $27300 wert ist, würde der Gewinn mehr als 30% betragen.

Es gibt jedoch keine Garantien, dass sich der Preis des Vermögenswerts nach einem starken Rückgang wieder erholt. Das ist der Sinn des Mittelwertes: Wenn die Münze weiter im Preis fällt, ist es gut, Geld zu haben, um wieder in sie investieren zu können – auf niedrigerem Niveau.

Darüber hinaus dient die Strategie als Sicherheitspolster. Wenn ein Anleger plötzlich Geld benötigt, kann er das aufgeschobene Kapital zur Mittelwertbildung nutzen, anstatt eine Verlustposition zu halten.

Aktien

Der große Unterschied zwischen Aktien und Kryptowährungen auf einer konzeptionellen Ebene ist, dass digitales Geld seinen Besitzern keine Rechte auf einen Anteil am Geschäft eines Unternehmens gibt. Wenn ein Investor 1% der Aktien besitzt, besitzt er 1% des Unternehmens. Im Falle eines Konkurses hat er Anspruch auf 1 % des verbleibenden Vermögens (nach Abtragung der vorrangigen Schulden). Er hat auch das Stimmrecht bei Hauptversammlungen der Aktionäre.

Auf der anderen Seite hat ein Anleger, der eine bestimmte Menge an Kryptowährung besitzt, keine Rechte an den Vermögenswerten des Unternehmens, das sie ausgegeben hat, und nimmt nicht an Abstimmungen teil.

Es gibt jedoch eine alternative Sichtweise, die besagt, dass Eigentums- und Stimmrechte keine Rolle spielen, da Investoren in erster Linie an der Kapitalrendite interessiert sind und nicht an der Leitung des Unternehmens oder einer Beteiligung an dessen Vermögen.

Vor allem aufgrund der geringen Volatilität an den traditionellen Kapitalmärkten ist eine solche Dienstleistung wie die Versicherung von Anlageportfolios möglich geworden. Eine solche Versicherung ist sowohl für die Versicherer selbst als auch für ihre Handelskunden von Vorteil, da sie ihnen hilft, ihre Investitionen unter Umständen höherer Gewalt zu schützen.

Diese Praxis ist in den Kryptowährungsmärkten fast nicht existent, da die Bewegungen in diesen Märkten so stark sein können, dass die Versicherer einfach nicht genug Geld haben, um Verluste zu decken. Coinbase und Gemini sind die einzigen Börsen, die Bareinlagen versichern.

Ein weiterer Unterschied ist die Zeitverzögerung. Die Börse ist nur tagsüber geöffnet. Nachts und an Wochenenden sind die Börsen geschlossen. Investoren haben genug Zeit, um bequem in einem Stuhl zu sitzen und ihre Trades zu analysieren.

In der Welt der digitalen Währungen ist dies nicht möglich. Kryptowährungsbörsen sind 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, einschließlich Wochenenden und Feiertagen, geöffnet.

Bitcoin-Mining

Bitcoin-Mining ist die Unterstützung einer ganzen Infrastruktur, die dazu dient, das gesamte Netzwerk am Laufen zu halten. Der Kern dieses Prozesses ist das Lösen komplexer mathematischer Probleme mit Hilfe spezieller Software, die auf den PCs der Benutzer installiert ist. Der Prozess der Beschaffung von Bitcoins wird nicht von einem Zentrum kontrolliert, sondern ist auf alle verteilt, die dies wünschen. Das Mining erfüllt eine Reihe von wichtigen Aufgaben:

  • unterstützende Transaktionen (Transaktionen)
  • Schutz des Netzwerks vor dem Hinzufügen von ungültigen Informationen
  • Schutz der Bitcoins vor verschiedenen Angriffen

Wie du mit dem Mining von Bitcoins beginnst

Sobald du das grundlegende Wesen und die Aufgabe von Bergleuten verstanden hast, kannst du zum eigentlichen Prozess übergehen, bei dem du eine Auswahl treffen musst:

Erwerbest du einen lokalen Speicher zum Sammeln von Geldmitteln auf dem PC.

So öffnest du eine Online-Geldbörse in einem beliebigen System.

Wirklich erfolgreiche Umgangsformen wählen die erste Option. Es erfordert Ausgaben für die Anschaffung leistungsfähigerer Hardware oder eines separaten Serverspeichers, aber es ist leistungsfähiger und nur der Eigentümer ist für die persönlichen Mittel verantwortlich.

Und das erste, was ein Anfänger tun sollte, nachdem er einen Ort zum Speichern von virtuellem Geld geschaffen hat, ist, die offizielle Bitcoin-Website zu besuchen, von der die offizielle Kryptowährungsspeicher-Software heruntergeladen und installiert wird.

bitcoin seit

Wenn du die Software zum ersten Mal startest, beginnst du mit dem Herunterladen von Bitcoin-Blöcken. Es dauert eine gewisse Zeit, aber du kannst den Vorgang nicht anhalten. Wartest du auf die vollständige Synchronisierung und fährst du fort.

Wahl der Fork

in Bitcoin investierenEin Fork ist die Verwendung der Codebasis eines Softwareprojekts als Ausgangspunkt für ein anderes. Jede Forkelung kann sich unabhängig von der anderen entwickeln und existieren. Das Hauptkriterium für die Auswahl einer Gabel ist die Rentabilität. Und du solltest auch auf die Liquidität achten – die Fähigkeit, virtuelles Geld in alle möglichen “echten” Gelder zu transferieren.

Bitcoin selbst basiert auf SHA-256, und hohe Gewinne werden von Besitzern großer und teurer Farmen erzielt. Zum Beispiel verwendet Skript eine Menge RAM, was ASIC-Prozessoren problematisch macht und es erlaubt, normale PCs für das Mining zu verwenden.

Du kannst die Rentabilität mit einem beliebigen Online-Mining-Rechner berechnen. Dieser Wert hängt von der Grafikkarte und der Geschwindigkeit Ihres PCs sowie vom Wechselkurs ab.

Pool-Auswahl

Ein Mining-Pool ist ein Server, der die Aufgaben für die Abonnements auf alle angeschlossenen Teilnehmer verteilt. Der Beitrag jedes Pools wird als Anteil bewertet, je höher er ist, desto größer ist die Chance, ein teures Abonnement zu erhalten. Sobald ein solcher Anteil in das Ziel fällt, sagt der Pool, dass der Block fertig ist und verteilt die Belohnung.

Wahl des Miners

bitcoin miningEin Miner (“Bergmann” im Englischen) ist ein Programm zum Betreiben von Bergbau. Es löst komplexe mathematische Probleme und zählt Belohnungen in Form von Aufladung mehrerer Einheiten von Kryptowährung auf ein Konto.

In der Regel gibt der gewählte Pool an, welcher Miner am besten geeignet ist, um alle Funktionen auszuführen, sowie eine detaillierte Anleitung, wie man ihn einrichtet.

Cloud Bitcoin Mining

Cloud-Mining verwendet dedizierte Server, auf denen du arbeiten kannst, ohne Ihre eigene Cryptocurrency-Mining-Ausrüstung zu kaufen. Gleichzeitig wird eine kleine Provision für die Nutzung der Ressource erhoben, was billiger ist als der Kauf professioneller Bitcoin-Mining-Hardware.

Nuancen und mögliche Schwierigkeiten

Um mit dem Mining von Bitcoins zu beginnen, musst du eine Mining-Methode wählen:

  • Solo – auf die persönliche Ausrüstung, bei der es möglich ist, mehr Geld für Strom und den Kauf von Eisen auszugeben als einen Gewinn zu erzielen;
  • Pool – mit einem entfernten Server: Die größte Herausforderung besteht darin, den richtigen mit der benutzerfreundlichsten Oberfläche und der niedrigsten Abhebungsgebühr zu wählen;
  • Cloud-Server – bei dem ganzen Prozess geht es um die Höhe der Investition, die du tätig wirst, und die Amortisationszeit.

Die optimale Variante mit einer großen Anzahl von Nuancen, aber einer hohen Gewinnwahrscheinlichkeit wird als Pool bezeichnet. Um es richtig auszuwählen, achtest du auf die 3 Hauptmerkmale:

  • die Höhe der Provision von 1 bis 10 %;
  • Entnahmemethoden;
  • Interface-Freundlichkeit.

Wie du Bitcoin an der Börse kaufst.

Um an der Kryptowährungsbörse Geld zu verdienen, ist es notwendig, zuerst eine bestimmte Menge einer solchen Währung zu erwerben, sie dann in das System (an der Börse) einzugeben und sie zum günstigsten Wechselkurs gegen andere Währungen, einschließlich Fiatgeld, umzutauschen. Je nach aktuellem Kurs und Wechselkursdifferenz ist es möglich, einen erheblichen Gewinn zu erzielen. Eines der verlockendsten Dinge für diejenigen, die an der Kryptowährungsbörse Geld verdienen möchten, ist der Anstieg des Wertes von Bitcoin.

Registrierung an der Börse

Wählen wir zum Beispiel die Krypto-Börse Currency.com. Um sich darauf zu registrieren, müsst du dein E-Mail, dein Passwort, dann deinen Wohnsitz, dann deinen Vor- und Nachnamen, Geburtsdatum und Telefonnummer eingeben. Sobald diese einfachen Schritte abgeschlossen sind, öffnet sich die Schnittstelle der Krypto-Börse.

currency.com

Verifizierung des Kontos

Nach der Registrierung musst du dein Konto verifizieren. Dazu musst du ein Passfoto, eine Aufenthaltsgenehmigung und einen ausländischen Reisepass hochladen. Dies ist wichtig, denn nur so kann das Unternehmen seine Tätigkeit legal ausüben.

Kontoauffüllung

Für die erste Transaktion musst du dein Konto aufladen. Wählst du dazu einfach Bitcoin im gewünschten Paar aus, z. B. BTC/USD. Klickst du auf die Schaltfläche “Kaufen”, es erscheint das Fenster “Konto aufladen”. Wählst du darin “Einzahlen”. Dann kannst du die Daten einer Bankkarte, einer Überweisung oder von Paypal eingeben.

Erledigt!

Nach der Registrierung, Verifizierung und Einrichtung der Zwei-Faktor-Authentifizierung sowie der Einzahlung auf dein Konto, kannst du Bitcoin kaufen. Neben der ersten Kryptowährung bietet Currency.com auch Altcoins, tokenisierte Aktien, Indizes, Rohstoffe wie Gold, Öl, Gas und andere an.

Tipps für ein erfolgreiches Investment in Bitcoin

Tipp 1Tipp 2Tipp 3

Kaufen und vergessen

Die vielleicht einfachste Strategie bei Kryptowährungen ist, sie zu kaufen und sie langfristig als Investition zu belassen. In diesem Fall wird Geld in den Vermögenswert investiert, der in naher Zukunft nicht zum Leben benötigt wird. Andernfalls musst du bei einem Wertverlust der Münze diese mit Verlust verkaufen.

Mittelwertbildung

Auch beim langfristigen Kauf von Bitcoin ist es wichtig, den richtigen Zeitpunkt zu wählen. Zum Beispiel haben Investoren, die Ende 2017 auf den Kryptomarkt gekommen sind und Münzen zum Höchstpreis gekauft haben, diese immer noch nicht zumindest ohne Verlust verkaufen können. Den richtigen Zeitpunkt zu finden, kann die folgende Strategie helfen.

Die Funktionsweise dieser Strategie besteht darin, dass der Benutzer sein Kapital in mehrere Teile aufteilt und mit diesen im Laufe der Zeit Bitcoins kauft. Wenn also der Preis des Assets fällt, kann man dies als Chance nutzen und weitere Coins kaufen. In diesem Fall wird der durchschnittliche BTC-Kaufpreis sinken.

Jeder Anwender kann selbst bestimmen, in wie viele Teile er sein Kapital aufteilen will. Je mehr davon – desto durchschnittlicher wird der Preis sein. Die beste Lösung ist, jeden Tag $10 in BTC zu investieren.

Diversifizierung

Es ist nicht nur möglich, in Bitcoin zu investieren. Im Gegenteil, wenn du dein Kapital zwischen BTC und anderen Kryptowährungen aufteilen, kannst du höhere Gewinne erzielen. Allerdings steigen in diesem Fall auch die Risiken. Dies ist auf die Volatilität zurückzuführen. Altcoins haben einen viel höheren Index als die digitale Hauptmünze.

Diese Strategie beinhaltet die Möglichkeit eines Portfolio-Rebalancing. Der Händler fügt dem Portfolio eine breite Palette von Krypto-Assets hinzu, mit der Möglichkeit, jederzeit etwas zu verkaufen, abhängig von der Kursdynamik. Die Rechnung ist dieselbe – im Laufe der Zeit wächst der Markt, aber der Investor behält das Gefühl der Kontrolle über die Situation.

Kryptowährungs-WalletsHältst du Münzen von Börsen fern – verwendest du Kryptowährungs-Wallets

Eine Börse ist ein großartiger Ort, um digitale Währungen zu kaufen, aber es ist nicht der beste Ort, um solche Vermögenswerte zu lagern, da das Risiko von Hacking und Diebstahl besteht.

Verwendest du Austauschgeräte nur für Austauschvorgänge. Sobald du die Währung gekauft hast, verschiebst du das Geld von der Börse in eine Geldbörse, die nur du kontrollierst.

Auf Volatilität vorbereiten

Wie wir wissen, ist Volatilität auf den Kryptowährungsmärkten sehr üblich. Es gibt mehrere Strategien, die Anleger gegen die unvermeidlichen Kursschwankungen einsetzen können.

Es gibt noch eine andere Strategie, die von vielen Finanziers befürwortet wird, nämlich Kaufen und Halten.

Bitcoin-Preisprognose für 2021

Die Dynamik des Handelspaares BTC/USD im Vergleich zum Vormonat wird als positiv prognostiziert. Der Preis/Kurs pro Lot Bitcoin schwankt im Bereich von 39.410 bis 50.410. Der Durchschnittspreis für den Monat wird vorläufig bei 45.256 liegen. Die monatliche Volatilität des Paares BTC/USD in Prozent kann 0,00% erreichen.

Bitcoin-Preisprognose

Viele Menschen spielen mit dem Gedanken, in Bitcoin investieren zu wollen. Sie stellen sich dabei Fragen wie: „Was kostet ein Bitcoin?“ „Lohnt sich ein Bitcoin noch?“ “Sollte man in Bitcoin investieren oder nicht?”.

Tatsächlich gibt es viele gute Gründe, warum man in Bitcoin anlegen sollte. Natürlich gibt es da draußen viele Informationen und nicht alles, was man finden kann, hat auch Hand und Fuß.

Bevor man also in Bitcoin anlegen kann, sollte man sich ausreichend darüber informiert haben. Für all jene, die vielleicht gerade überlegen, in Bitcoin zu investieren, haben wir nachfolgend die wichtigsten Informationen und Fakten zusammengetragen.

Kurzum: auch in 2021 ist eine Investition in Bitcoin eine gute Idee.

Die besten Broker und Börsen für ein Bitcoin Investment

=
Bitcoin Bitcoin
Sortieren nach

14 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Nutzerfreundlichkeit

Support

Gebühren

1 oder besser

Sicherheit

1 oder besser

Auswahl Coins

1 oder besser

Bewertung

1 oder besser
Empfohlener Broker
103 Neue User Heute

Bewertung

Für €1000 bekommen Sie
0.0299 BTC
Was uns gefällt
  • Echte Kryptos und Krypto CFDs handeln
  • Lizenzierter Broker mit Einlagensicherung
  • Integriertes Wallet
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungFür AnfängerWallet ServiceMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung
103 Neue User Heute
Für €1000 bekommen Sie
0.0299 BTC

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Bewertung

Für €1000 bekommen Sie
0.0300 BTC
Was uns gefällt
  • Broker vollständig reguliert
  • Zahlreiche Auszeichnungen
  • Libertex Erfahrungen seit mehr als zwanzig Jahren
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Für AnfängerMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung
Für €1000 bekommen Sie
0.0300 BTC

83% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Ihr Kapital ist im Risiko

Bewertung

Für €1000 bekommen Sie
0.0301 BTC
Was uns gefällt
  • Viele handelbare Assets
  • Hervorragende Trading Plattform
  • Europäische Lizenz
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung
Für €1000 bekommen Sie
0.0301 BTC

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Anleitung: einfach in Bitcoin Investieren in drei Schritten

Schritt 1: Konto bei Trading Plattform eröffnen

Etoro

Bevor man in Bitcoin investieren kann, muss man sich als erstes ein Konto bei einer Trading Plattform erstellen, die die Währung unterstützt.

Dabei fällt unsere Wahl auf eToro. Hier ist die Kontoeröffnung besonders einfach und benötigt noch nicht einmal eine Verifizierung bei einem Handel bis 2.000€.

Außerdem ist der Anbieter staatlich reguliert und unterliegt damit der Einlagensicherung.

Zur Eröffnung des Kontos muss man einfach nur die persönlichen Daten in die Anmeldemaske auf der Startseite eintragen.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Schritt 2: Einzahlung

etoro einzahlung

Nun bekommt man eine E-Mail von eToro mit einem Link zugeschickt, den man bestätigen muss. Dann kann es auch schon losgehen.

Um das Handelskonto mit Echtgeld aufzuladen, muss man unten links auf den Button “Geld einzahlen” klicken. Dadurch öffnet sich ein Fenster, in dem man die gewünschte Zahlungsmethode, z. B. Sofortüberweisung, auswählen kann.

Je nach dem, welche Methode gewählt wurde, kann die Zahlung nun durchgeführt und damit das Handelskonto aufgeladen werden.

Schritt 3: Die Bitcoin Investition

Bitcoin Handel

Bei erfolgreicher Einzahlung steht nun der neue Kontostand am unteren Bildschirmrand.

Damit kann nun die gewünschte Währung, in diesem Fall echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs, gekauft werden. Am einfachsten ist es, die Währung in das Suchfeld einzugeben und somit zu finden.

Jetzt können im Kauffeld die gewünschten Anpassungen vorgenommen werden. Hier wird außerdem festgelegt, für wie viel Euro man in Bitcoin investieren möchte.

Falls man keine echten Bitcoin, sondern lieber Bitcoin CFDs handeln möchte, so können diese auch über das Suchfeld gefunden werden. Aber hier der Hinweis: CFDs sind eher etwas für erfahrene Anleger, da das Verlustrisiko hier bedeutend höher ist.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

In Bitcoin investieren: Ja oder nein?

Bitcoin Investieren

Vielleicht fragst du dich wie viele andere Interessenten auch, ob es sich in 2021 überhaupt noch lohnt, in Bitcoin zu investieren.

Da gibt es natürlich die legendären Erzählungen von Krypto-Millionären und Lambo-Fahrern, die bereits vor mehr als 5 Jahren in Bitcoin investiert haben, als der Kurs noch bei Preisen unter 10 USD stand.

Auch wenn sich ein solches Gewinnpotenzial heute nicht mehr zeigt – und viele dieser Legenden allerdings auch eine reine Erfindung sind – lohnt sich Bitcoin noch immer. Und zwar sehr.

Wenn du dich am 1. Januar 2019 etwa entschieden hättest, 1000 USD in Bitcoin zu investieren, dann hättest du bis Mitte des Jahres bereits mehr als 500 Euro Gewinn gemacht – 50% Rendite in weniger als 5 Monaten. Die Frage „Lohnt sich Bitcoin noch?“ kann also mit einem klaren JA beantwortet werden.

Doch WARUM man in Bitcoin investieren sollte – diese Frage erfordert eine nähere Betrachtung. Darum haben wir dir nachfolgend eine Liste von guten Gründen zusammengetragen, warum in Bitcoin investieren sinnvoll und auch in 2021 noch eine hervorragende Idee ist.

Was kostet ein Bitcoin?

Aktueller Bitcoin Preis: €32.943 (Stand: 26. Jul 2021, 14:49 Uhr)

Ein wichtiger Aspekt für alle, die in Bitcoin investieren wollen, ist natürlich auch, wie der Bitcoin Preis gerade steht. Zunächst einmal ist aber wichtig darauf hinzuweisen, dass man einen beliebigen Teil einer gesamten Bitcoin erwerben kann.

Wer also das erste Mal in Bitcoin investieren möchte, kann dies schon mit einem geringen Betrag machen und zu späterem Zeitpunkt etwa mehr nachkaufen.

Also: was kostet ein Bitcoin aktuell? Die Antwort darauf ändert sich ständig, der Bitcoin Kurs ist sehr dynamisch. Hier ist der aktuelle Bitcoin Kursverlauf:

Hat man sich einmal zur Investition in Bitcoin entschieden, empfiehlt es sich, den Bitcoin Kurs laufend im Blick zu haben. Allerdings sollte man sich von manchmal stärkeren täglichen Entwicklungen nicht zu Panik-(Ver-)käufen verleiten lassen.

Der Bitcoin Kurs ist manchmal sehr volatil und kann ab und an auch einmal um einen zweistelligen Prozentsatz schwanken. Um stets im Blick zu haben, was ein Bitcoin gerade kostet, kannst du entweder auf Webseiten wie Coinmarketcap, oder am besten laufend auf unseren Bitcoin Preisindex schauen.

Als angehender Bitcoin Investor wirst du dich natürlich vor allem fragen, wie sich der Bitcoin Kursverlauf in nächster Zeit entwickeln wird. Experten und Analysten haben sich zu dieser Frage bereits den Kopf zerbrochen und aktualisieren ihre Einschätzungen laufend.

In unserer Bitcoin Prognose haben wir zahlreiche Expertenmeinungen und aktuelle Marktentwicklungen für dich zusammengefasst.

Empfohlener Broker für das Bitcoin Investment: eToro

Etoro Logo Transparent

Wer ganz klassische Bitcoin kaufen und verkaufen möchte, der benötigt dafür eine Handelsplattform.

Unsere Empfehlung lautet an dieser Stelle eToro. Dieser Anbieter zählt mittlerweile zu den beliebtesten Trading Plattformen weltweit.

Kein Wunder, denn eToro ist lizensiert und staatlich reguliert. Zudem gibt es ein kostenloses Demokonto, einen umfangreichen Kundensupport und eine sehr benutzerfreundliche Plattform.

Neben diversen Kryptowährungen kann man hier auch mit Forex, Aktien, Indizes, Rohstoffen und vielem mehr handeln.

  • Eine ausführliche Kaufanleitung für den Bitcoinkauf bei eToro findest du hier.
  • Die Anmeldung bei eToro ist in wenigen Schritten erledigt – direkt zum Formular geht es hier.

    67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Etoro

Etoro Vorteile im Überblick:

  • Echte Bitcoin und CFDs mit Hebel
  • Kostenlose Anmeldung
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, SOFORT-Überweisung und mehr
  • Social Trading
  • keine Depotführungsgebühr
  • Ohne Verifizierung bis 2000€

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Lohnt sich ein Bitcoin Investment noch? Einige Gründe sprechen dafür

Es gibt einige Gründe, warum sich ein Investment in Bitcoin auch 2021 noch lohnt:

  • Der Preis erholt sich von der Bereinigung in 2018
  • Bitcoin-Trend zeigt ganz klar nach oben
  • Viele Experten und Analysten sind zunehmend optimistisch
  • Die Marktadoption von Bitcoin nimmt rasch zu
  • Bitcoin ETFs sind im Anmarsch und werden viele neue Investoren bringen
  • Bitcoins Protokoll wird laufend weiterentwickelt und wird bald skalieren können
  • Einkaufen mit Bitcoin wird immer leichter
  • Für Trading mit Altcoins perfekt

Der Preis erholt sich von der Korrektur in 2018

Coincierge Icon 16

2018 war ja kein gutes Jahr für alle Bitcoin-Anleger. Für Bitcoin wie für praktisch alle anderen Kryptowährungen ging es rapide bergab, am Schluss blieben Jahresverluste von bis zu -85%.

Was 2018 für viel Aufsehen und Ärger sorgte, bedeutete für 2019 allerdings viel gutes.

Denn zum einen kam es durch die Verluste des letzten Jahres zu einer lange überfälligen Bereinigung am Kryptomarkt, die durch die massiven Anstiege und den Hype im Q4 2017 verursacht worden waren.

Viele Marktteilnehmer, die als reine Spekulanten eingestiegen waren, haben den Markt wieder (enttäuscht) verlassen. Interessierte und langfristiger orientierte Anleger hingegen haben ihre Investments konsolidiert und sind weiterhin im Markt.

Das heißt in der Regel auch, dass die Phasen der extremen Volatilität – Kursschwankungen von mehr als 10% pro Tag – zumindest weitgehend der Vergangenheit angehören sollten.

Zudem bereitet die Bereinigung des Vorjahres Bitcoin auch den Nährboden für solide Kursgewinne. Vieles deutet darauf hin, dass Bitcoin mit einem Wert von um die 5500 € klar unterbewertet ist.

Bitcoin-Trend zeigt ganz klar nach oben

Anschließend an den vorangehenden Punkt scheint unbestritten, dass Bitcoin aktuell noch eindeutig unterbewertet ist. So zeigt auch der Bitcoin Trend 2021 bisher klar nach oben.

Am Jahresbeginn stand Bitcoin laut Coinmarketcap bei einem Wert von 3746 USD, am 4. Mai notiert er bei eindrucksvollen 5860 USD. Im Jahresvergleich ergibt dies immerhin ein sattes Kursplus von 56%!

Eine beachtenswerte Rendite, die sich mit klassischen Anlegerinstrumenten natürlich nicht so schnell erreichen lässt. Der Markt ist für den Bitcoin Kurs 2021 ganz klar bullish gestimmt.

Die Zeichen stehen gut, dass der Kurs in den nächsten Wochen und Monaten weiter nach oben gehen wird. Hierfür sorgen auch viele der anderen Entwicklungen, die wir als weitere Gründe für die Investition in Bitcoin nachfolgend diskutieren.

Viele Experten und Analysten sind zunehmend optimistisch

Coincierge Icon 23

Die Liste an Experten, die mit positiven Entwicklungen rechnen trägt viele bekannte Namen der Krypto-Welt.

Darunter findet sich etwa Sonny Singh, der Chief Commercial Officer von Bitpay.

Sein Unternehmen ist als Zahlungsverarbeiter dafür verantwortlich, dass immer mehr große und bekannte Unternehmen Bitcoin als Zahlungsmethode akzeptieren.

Für sein Unternehmen geht er davon aus, auch in den nächsten Monaten viele neue Unternehmen für Bitcoin begeistern zu können.

Auch der geschätzte Analyst Tom Lee, seines Zeichens Ex-Stratege bei JP Morgan und Co-Founder von Fundstrat sieht einen bullishen (also steigenden) Bitcoin-Kurs.

Mike Novogratz, der als Gründer von Galaxy Digitial, einer Merchant Bank für Krypto- und Blockchain-Unternehmen vielen ein Begriff sein wird, schätzt sogar, dass Bitcoin wieder einen fünfstelligen Wert erreichen könnte.

Ebenfalls sehr optimistisch geäußert hat sich Bobby Lee, CEO von BTCC – einem von Chinas Krypto-Bann in die Knie gezwungenen Krypto-Exchange.

Auch der unermüdliche Einsatz der Winklevoss-Zwillinge (die ihnen vielleicht als Konkurrenten von Mark Zuckerberg in den frühen Tagen von Facebook bekannt sind) für die Zulassung von Bitcoin-ETFs in den USA zeugt von dem Potenzial und der positiven Entwicklung, die sie für Bitcoin in den nächsten Zeiten voraus sehen.

Zudem ist zu beachten, dass die Winklevoss-Zwillinge einer der größten Eigentümer von Bitcoins überhaupt sein dürften.

Die Marktadoption von Bitcoin nimmt rasch zu

Ein weiteres wichtiges Signal, auf das Kenner und Analysten achten ist das Handelsvolumen. Umso höher das tägliche Handelsvolumen, desto größer und dynamischer ist die Nachfrage nach Bitcoin.

Ein kurzer Blick auf Coinmarketcap verrät, dass sich das Handelsvolumen von Bitcoin sehr positiv entwickelt hat. Lag dieses Anfang 2019 nur um die 5 Milliarden USD pro Tag, so ist es seit Mitte Februar rapide angestiegen auf knapp 10 Milliarden USD im März.

Bitcoin Entwicklung in den letzten Monaten

Abbildung: Bitcoin Handelsvolumen/Tag zwischen 01.01.2019-07.05.2019, Quelle: coinmarketcap.com 

Seit April ist es zu weiterem Wachstum gekommen, sodass nun täglich Bitcoin im Wert zwischen 15 und 18 Milliarden USD gehandelt werden.

Ein hohes Handelsvolumen ist natürlich auch für Anleger ein positives Zeichen. Denn so hat man als Anleger die Gewissheit, dass man seine Bitcoin jederzeit gegen andere Coins verkaufen bzw. eintauschen kann.

Empfohlener Broker für das Bitcoin Investment: eToro

Etoro Logo Transparent

Wer ganz klassische Bitcoin kaufen und verkaufen möchte, der benötigt dafür eine Handelsplattform.

Unsere Empfehlung lautet an dieser Stelle eToro. Dieser Anbieter zählt mittlerweile zu den beliebtesten Trading Plattformen weltweit.

Kein Wunder, denn eToro ist lizensiert und staatlich reguliert. Zudem gibt es ein kostenloses Demokonto, einen umfangreichen Kundensupport und eine sehr benutzerfreundliche Plattform.

Neben diversen Kryptowährungen kann man hier auch mit Forex, Aktien, Indizes, Rohstoffen und vielem mehr handeln.

  • Eine ausführliche Kaufanleitung für den Bitcoinkauf bei eToro findest du hier.

Etoro

Etoro Vorteile im Überblick:

  • Echte Bitcoin und CFDs mit Hebel
  • Kostenlose Anmeldung
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, SOFORT-Überweisung und mehr
  • Social Trading
  • keine Depotführungsgebühr
  • Ohne Verifizierung bis 2000€

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Bitcoin ETFs sind im Anmarsch und werden viele neue Investoren bringen

Ein zusätzlicher wichtiger Schritt für den Aufstieg von Bitcoin ist die Zulassung von sogenannten Exchange-Traded Funds (ETFs), die Bitcoin als zugrundeliegenden Basiswert nutzen.

Diese Finanzinstrumente machen es nämlich auch für eine neue Gruppe von Anlegern, etwa institutionelle Investoren oder Family Offices interessant, in Bitcoin zu investieren.

Bitcoin ETFs werden dabei am offenen Markt gehandelt, wodurch sich ihr Preis also auch durch Angebot und Nachfrage dynamisch entwickeln kann.

Der Vorteil, den die Investition in einen Bitcoin ETF bringt, ist dass man sich nicht selbst um die sichere Aufbewahrung von Bitcoins in Wallets kümmern muss, sondern, dass man ein reguliertes Investmentprodukt am Markt kaufen und sofern gewünscht auch wieder veräußern könnte. (Wenn du hingegen echte Bitcoin erwerben möchtest, dann kannst du dich entscheiden, ob du in Bitcoin investieren oder doch lieber einen Bitcoin ETF kaufen willst.)

In Europa sind Bitcoin ETFs bereits eine Realität. In den USA hingegen wird es bald erst soweit sein – hier muss die Finanzmarktaufsicht erst ihre Zustimmung erteilen, wobei die meisten Analysten damit rechnen, dass dies ein Ding von Wochen bis wenigen Monaten ist.

Umso mehr Länder Bitcoin ETFs zulassen, desto stärker wird auch die Nachfrage nach Bitcoin steigen. Dies führt natürlich auch zum Anstieg des Bitcoin Kurs.

Bitcoins Protokoll wird laufend weiterentwickelt und wird bald skalieren können

Coincierge Icon 27

Natürlich wird der Bitcoin Preis 2021 nicht nur durch Marktfaktoren sehr stark beeinflusst. Weil die Kryptowährung Bitcoin auf der innovativen Blockchain-Technologie basiert, ist auch der technologische Faktor als wichtiger Aspekt zu berücksichtigen.

Bisher gab es hier in erster Linie zwei große Herausforderungen für das Bitcoin-Protokoll. Dies ist die rasche Skalierbarkeit von Transaktionen pro Minute, weil ja jede Transaktion auf der Bitcoin-Blockchain durch mehrere Teilnehmer (Nodes) im Blockchain-Netzwerk verifiziert und bestätigt werden muss.

Bisher konnten nur sehr wenige Transaktionen pro Minute verarbeitet werden, was lange Transaktionszeiten und oftmals hohe Transaktionskosten (die damit verbundene, zweite Herausforderung) zur Folge hatte.

Darum haben Entwickler seit mehr als einem Jahr intensiv nach Möglichkeiten gesucht, die Skalierbarkeit der Bitcoin-Blockchain zu erhöhen. Mit dem Lightning Network wird dies nun möglich werden.

Dieses ermöglicht es, um ein Vielfaches mehr Transaktionen pro Minute verarbeiten und verifizieren zu können. Somit werden Transaktionen mit Bitcoin in Zukunft um vieles schneller und günstiger werden.

Damit ist ein wichtiges Hindernis für das weitere Wachstum und eine breitere Adoption der Bitcoin-Blockchain eliminiert und der Weg geebnet für den Aufstieg von Bitcoin zur ultimativen digitalen Währung.

Einkaufen mit Bitcoin wird immer leichter

Coincierge Icon 17

Der Wert einer Kryptowährung wie Bitcoin hängt auch stark davon ab, wofür man sie verwenden bzw. einsetzen kann.

Umso höher die Anzahl an Verwendungsmöglichkeiten, desto höher auch der Nutzen des Besitzes von Bitcoin.

Die Anzahl an Händlern und Online-Shops, die Bitcoin als Zahlungsmöglichkeit akzeptieren steigt von Tag zu Tag.

Zum Beispiel erfasst dies auch Microsoft, wo man mit Bitcoin in seinen Account einzahlen kann, um Games oder Apps im Microsoft Play Store zu erwerben.

Gleichzeitig ist es wichtig, dass es immer einfacher und komfortabler wird, Bitcoin erwerben zu können.

In Österreich etwa kann man dies mittlerweile in jeder Postfiliale tun. Immer mehr Bitcoin-Automaten bedeuten auch, dass es für immer mehr Interessenten möglich wird, Bitcoin zu erwerben – also auch für jene, die bisher vielleicht wegen Themen wie Public Keys, Private Keys und Bitcoin Wallets die Finger davon gelassen haben.

Umso einfacher der Kauf von Bitcoin und umso zahlreicher die Händler und Einkaufstellen, bei denen mit Bitcoin bezahlt werden kann, desto höher der Nutzen von Bitcoin – und folglich ist eine positive Kursentwicklung praktisch garantiert.

Fazit

Wie die ausführliche Liste an aktuellen Entwicklungen und Einschätzungen zeigt, lohnt sich es sich auch in 2021 noch in Bitcoin zu investieren.

Bevor du Bitcoin kaufen wirst, solltest du dir allerdings über einige Dinge im Klaren sein. Das betrifft etwa deine Motivation – also dein persönliches WARUM du in Bitcoin investieren willst.

Möchtest du eine langfristige Investition tätigen, weil du an Bitcoin und Kryptowährungen glaubst? Möchtest du als Krypto-Trader an Exchanges handeln und deine ersten Erfahrungen mit Kryptowährungen sammeln?

Oder willst du etwa Bitcoin erwerben, um damit exklusive Dienstleistungen und Angebote zu nutzen, die du mit keiner Fiat-Währung erwerben kannst?

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist deine persönliche Risikobereitschaft. Jede Investition ist mit einem gewissen Risiko verbunden, natürlich auch die Investition in Bitcoin. Weil Kryptowährungen volatiler sind als andere Vermögenswerte, musst du ein wenig Geduld haben.

Kultiviere die innere Ruhe, um dich von den teils starken Kursschwankungen nicht nervös machen zu lassen. Auf alle Fälle solltest du dich auch damit vertraut machen, wie du Bitcoin sicher verwahren kannst.

Hierzu brauchst du nämlich ein geeignetes Bitcoin Wallet und wie diese genau funktionieren haben wir dir in unserem Beitrag ausführlich beschrieben.

Empfohlener Broker für das Bitcoin Investment: eToro

Etoro Logo Transparent

Wer ganz klassische Bitcoin kaufen und verkaufen möchte, der benötigt dafür eine Handelsplattform.

Unsere Empfehlung lautet an dieser Stelle eToro. Dieser Anbieter zählt mittlerweile zu den beliebtesten Trading Plattformen weltweit.

Kein Wunder, denn eToro ist lizensiert und staatlich reguliert. Zudem gibt es ein kostenloses Demokonto, einen umfangreichen Kundensupport und eine sehr benutzerfreundliche Plattform.

Neben diversen Kryptowährungen kann man hier auch mit Forex, Aktien, Indizes, Rohstoffen und vielem mehr handeln.

  • Eine ausführliche Kaufanleitung für den Bitcoinkauf bei eToro findest du hier.

Etoro

Etoro Vorteile im Überblick:

  • Echte Bitcoin und CFDs mit Hebel
  • Kostenlose Anmeldung
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, SOFORT-Überweisung und mehr
  • Social Trading
  • keine Depotführungsgebühr
  • Ohne Verifizierung bis 2000€

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Häufig gestellte Fragen zu Bitcoin Investments

Macht es jetzt noch Sinn, in Bitcoin zu investieren?

Die Frage ist pauschal schwierig zu beantworten, das kommt immer auf die persönlichen Ziele und Risikotoleranz an. In unserem Artikel zeigen wir, unter welchen Umständen ein Investment sinnvoll ist.

Wie hat sich der Bitcoin Preis entwickelt?

In den letzten Jahren ist der Bitcoin konstant gestiegen, aber nicht ohne große Volatilität. Der Bitcoin hat mehrmals fast 80% seines Wertes verloren, sich aber immer wieder erholt und seinen Wert um vielfaches steigern können.

Was kostete ein Bitcoin am Anfang?

Der erste Wechselkurs betrug 0,08 US Dollar, damals anhand der Kosten für die Herstellung beziffert. Heute ist ein Bitcoin etwa das 100.000-fache wert.

Kann man noch Bitcoins kaufen?

Im Artikel weiter oben haben wir zwei Möglichkeiten gezeigt, Bitcoins zu kaufen, nämlich entweder bei einer Börse oder bei einem Broker.

Zuletzt aktualisiert am 16. Juni 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph Petersen

Christoph befasst sich seit 2016 leidenschaftlich mit den Themen Blockchain und Kryptowährungen. Als studierter Betriebswirt und Journalist spezialisiert er sich auf Finanzen, Fintech und Kryptowährungen.