Bitcoin „könnte korrigieren auf $30.000“: Trading-Veteran schockt mit Preis-Prognose

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Er besitzt über 45 Jahre Trading-Erfahrung und ist vermutlich der dienstälteste Trader auf Krypto-Twitter. Jetzt verblüfft Chart-Guru Peter L. Brandt mit einer überraschenden Bitcoin-Preisprognose: Demnach könnte Bitcoin bald in Richtung $30.000 Dollar korrigieren.

Bitcoin zurück auf 30.000 Dollar?

Ein Absturz in Richtung 30.000 Dollar wäre inmitten der aktuell bullishen Marktstimmung für viele Investoren womöglich ein Schock. Brandt betont aber, dass Bitcoins massiver Aufwärtstrend selbst durch einen Crash gen $30K nicht gefährdet wäre. Brandt:

„Die aktuelle Parabel könnte ohne Schaden für den Markt zurück in Richtung $30.000 korrigieren.“

Als Argument für seine These führt der Trader an, dass der Bullentrend in den Jahren 2015-2017 neun Korrekturen von mehr als 30% erlebt hat – der aktuelle Markt hingegen habe nur eine einzige 30%-Korrektur erreicht. Brandt:

„Ich sage NICHT eine 30-40%ige Korrektur voraus, sondern weise nur darauf hin, dass wir irgendwann mit scharfen Korrekturen rechnen sollten. Die Tatsache, dass dieser Trend seit dem Tief im März 2020 noch nicht um mehr als 30% korrigiert hat, ist ein Hinweis auf eine extreme zugrundeliegende Unterstützung und interne Marktstärke.“

Anders ausgedrückt: Ein Rückgang in Richtung 30.000 Dollar könnte angesichts der angenommenen langfristig bullishen Entwicklung auf den Krypto-Märkten eine gute Gelegenheit sein, mehr Bitcoin zu kaufen.

Bitcoin auf dem Weg zu sechsstelligen Preis-Regionen

Ein Rückgang in dieser Größenordnung klingt natürlich nach einem außergewöhnlichen Ereignis. Brandt hielt allerdings auch im März, als die Aktienmärkte abstürzten, bei Bitcoin einen Absturz auf $1.000 für möglich. Wie wir heute wissen, kam es völlig anders.

Ungeachtet Bitcoins kurzfristiger Preisaktion sind viele respektierte Finanz-Analysten der Ansicht, dass die Kryptowährung Nummer 1 langfristig im Wert explodieren wird.

Hinzu kommt, dass eines der bekanntesten Bitcoin-Preis-Vorhersagemodelle, das populäre „Bitcoin Stock-To-Flow“-Modell, eine von zwei möglichen Bewertungen für Bitcoin voraussagt. Demnach steigt der Bitcoin Kurs in diesem Zyklus entweder auf 100.000 Dollar pro Bitcoin – oder auf 288.000 Dollar pro Bitcoin.

Beides Preisziele, die von verschiedenen Analysten als „konservativ“ bezeichnet werden.

Zuletzt aktualisiert am 10. Februar 2021

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelGerüchte über eigene Krypto-Börse: Steigt Apple in die Krypto-Industrie ein?
Nächster ArtikelVorsicht: Das Signal, das den Bitcoin-Höhepunkt 2019 angekündigt hat, ist zurück

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin SchwarzExperte für Kryptowährungen

Martin, mit einem MSc. in Wirtschaftsinformatik und Fokus auf asymmetrischer Kryptographie und M2M-Kommunikation, ist seit 2015 in der Welt von Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Schon mit 17 begann er mit dem Handel von Kryptowährungen und erwarb seinen ersten Bitcoin. Neben seinem Interesse an Kryptowährungen widmet er sich in seiner Freizeit Online-Casinos und Sportwetten, wo er mit 18 Blackjack-Strategien entwickelte und sogenannte Sure-Bets durchführte. Seine Expertise dokumentierte er frühzeitig als Autor zu Themen wie Kryptowährungen, Trading, Aktien, Casinos und Sportwetten, wodurch er heute als gefragter Experte und Autor mit über 10 Jahren Erfahrung gilt.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz