Gerüchte über eigene Krypto-Börse: Steigt Apple in die Krypto-Industrie ein?

Nach Teslas Bitcoin-Kauf folgt bereits die nächste potentiell bullishe Nachricht: Gerüchte über einen Einstieg Apples in die Krypto-Industrie. Analysten sagen Apple gigantische Gewinne voraus, sollte der Konzern ins Krypto-Geschäft einsteigen.

Doch ist da was dran? Folgt Apple bald Teslas Vorbild und investiert in BTC – oder eröffnet der Konzern eine eigene Krypto-Börse?

Anzeige
riobet

„Klare Chance“: Analyst über Apples Einstieg ins Krypto-Business

Im Interview mit CNBC erklärt Research-Analyst Mitch Stevens: Apple könnte einen Aktienwert von zehn Milliarden Dollar generieren, wenn sie etwa 500 Millionen Dollar für die Forschung und Entwicklung einer Krypto-Börse ausgeben würden. Stevens:

„Ich glaube wirklich, dass dies meiner Meinung nach eine ziemlich klare Chance ist, denn wenn man sich das F&E-Budget (Forschung und Entwicklung) von Square ansieht, geben sie etwa 670 Millionen Dollar pro Jahr aus. Apple generiert einen Cashflow in dieser Höhe in weniger als zweieinhalb Tagen. Also die Menge an F&E-Ausgaben, die es brauchen würde, um einen Krypto-Austausch für sie zu erstellen – nur um klar zu sein, sie müssen nicht einmal irgendwelche Krypto-Assets besitzen – sie könnten einfach eine Börse erstellen.“

Steves zufolge wäre die Entwicklung einer Börse eine risikoarme Möglichkeit für Apple, einzusteigen, ohne sich der Volatilität eines bestimmten Vermögenswerts auszusetzen.

Der Analyst rechnet vor: Coinbase geht gerade durch ein direktes Listing an die Börse und wird mit 50-80 Milliarden Dollar bewertet – mit lediglich 35 Millionen Menschen als Installationsbasis. Apple hingegen hat eine Basis von 1,5 Milliarden Person, außerdem würden sie 200 Millionen Telefone pro Jahr verkaufen. Stevens:

„Also was hindert Apple daran, seinen besten Vermögenswert zu nutzen – was Software ist, ein geschlossenes Ökosystem – und im Grunde die Leute auf eine Krypto-Wallet zu setzen und dann Geld mit den Gebühren zu verdienen?“

Alfred Maydorn vom Anlegermagazin „Der Aktionär“ klingt im Interview mit „Der Aktionär TV“ ebenfalls optimistisch, dass Apple ins Kryptogeschäft einsteigen könnte: Spekulationen über einen möglichen Einstieg des Giga-Konzerns ins Bitcoin-Trading-Geschäft oder über eine Investition in die Kryptowährung seien wahrscheinlicher, als dass Apple ein Auto baut.

Dazu passt, dass Hyundai Motor Co. und Kia Motors Corp. am Montag erklärt haben, dass sie nicht mit Apple im Gespräch sind, um ein autonomes Fahrzeug zu entwickeln.

Zuletzt aktualisiert am 10. Februar 2021

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.