Bitcoin stiehlt Gold das Kapital: Ohne Bitcoin würde das Edelmetall bei $3K traden

0

Bitcoin macht zwar überall in den Medien Schlagzeilen, aber nirgends so sehr wie bei CNBC. Laut einem angesehenen Journalisten wurde während eines Segments auf CNBC gesagt, dass Gold bei $3.000 pro Unze traden würde, wenn Bitcoin nicht wäre.

Doch warum ist diese Aussage wahrscheinlich wahr – und warum wird die Kryptowährung dem alternden, glänzenden Stein weiterhin Marktanteile wegnehmen?

Anzeige
krypto signale

Gold würde bei $3K traden, wenn BTC nicht wäre

Das digitale Narrativ funktionierte wie ein Zauber, und Bitcoin stiehlt nun jegliches Kapital, das irgendwo inflationsresistent geparkt werden soll.

Gold hat traditionell diesen Zweck erfüllt, und als die Wirtschaft anfing, dünnes Eis zu betreten, begann der uralte Vermögenswert, der einst der “Standard” war, wieder zu steigen.

Gold erreichte schließlich mehr als $2.000 pro Unze auf dem Höhepunkt seines Bullenmarktes. Natürliche Gewinnmitnahmen führten dazu, dass der Preis pro Unze zurückging, aber anstatt noch eine weitere Stufe nach oben zu gehen, floss das für Gold gut geeignete Kapital stattdessen in Bitcoin.

Die Tatsache, dass Bitcoin existiert und das Geld dorthin statt in Gold fließt, hat verhindert, dass Gold bei $3.000 pro Unze getradet wird – so eine Aussage, die heute auf CNBC zu hören war.

Die Aussage wurde außerdem auf Twitter Tweet geteilt, in der die Schuld für den fehlenden Preisanstieg von Gold auf Bitcoin geschoben wurde.

Wie Bitcoin Metalle viel weniger wertvoll erscheinen lässt

Charts lügen zum Glück nicht – und der Vergleich zwischen Gold und Bitcoin zeigt definitiv eine Korrelation zwischen dem Zeitpunkt, als Gold seinen Höhepunkt erreichte und die Kryptowährung wirklich abhob.

Der Wechsel fand nur wenige Tage statt, nachdem Gold seinen Höhepunkt erreicht hatte, und börsennotierte Unternehmen begannen, BTC zu kaufen, um die Unternehmensreserven aufzustocken.

Dieser Trend hat sich nun auf Unternehmen wie Tesla ausgeweitet, und es wird erwartet, dass weitere Unternehmen diesem Beispiel folgen werden – und das könnte für den Preisanstieg von Bitcoin verantwortlich sein.

Andere Gründe sind jedoch unbestreitbar die Abflüsse von Hedgefonds und anderen Investoren. Sogar Kleinanleger steigen jetzt wieder in Krypto ein, konzentrieren sich aber mehr auf Altcoins, da der Preis pro BTC für die Durchschnittsperson unerreichbar wird.

Aber selbst die Altcoins, die einen Teil des Kapitals absorbieren, das in Gold hätte fließen können, sind letztlich das Werk von Bitcoin. Es ist wegen der ersten Kryptowährung überhaupt, dass der Rest des Marktes existiert und laut der Aussage auf CNBC dafür verantwortlich ist, dass Gold unter $2.000 getradet wird – ganz zu schweigen von den $3.000, bei denen es sonst wäre.

Textnachweis: newsbtc

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelEin weiteres Wochenende, ein weiteres Bitcoin-Allzeithoch: BTC steigt auf $57k
Nächster ArtikelBitcoin statt Konsum-Artikel: So reich wärst du, wenn du immer nur BTC gekauft hättest

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.