Bullish für BTC: Über $1 Milliarde in Stablecoins wartet darauf, Bitcoin auf $100K zu drücken

Bitcoin tradet nur ein paar tausend Dollar unter $50.000 – und laut einem Krypto-Analysten gibt es über $1 Milliarde in Stablecoins, die darauf warten, um Bitcoin auf einen Preis von $100.000 pro Coin zu drücken – und das innerhalb der nächsten dreißig bis sechzig Tage.

Doch inwiefern wird all dieses Kapital bald verwendet, um die Bitcoin-Preise noch höher zu treiben?

Anzeige

Analyst: Bitcoin könnte innerhalb von 30 bis 60 Tagen $100.000 erreichen

Bitcoin befindet sich seit dem Schwarzen Donnerstag, fast auf den Tag genau vor einem Jahr, in einem unaufhaltsamen Aufwärtstrend.

Seit dem letzten März, als die Pandemie zuschlug, ist die Kryptowährung zu einem Star im Finanzbereich aufgeblüht und bietet Renditen, die weit über den Erwartungen liegen – und das in einer Zeit, in der die Gewinne gering sind und das Geld im Eiltempo entwertet wird.

Eine Flut von institutionellem Kapital hat den Preis von Bitcoin innerhalb eines Jahres von unter 4.000 Dollar auf 48.000 Dollar getrieben – und innerhalb von zwei Monaten könnte sich dieser Preis sogar noch verdoppeln. Das glaubt Krypto-Trader Joseph Canfield.

Canfield behauptet, der Katalysator für eine solche massiv bullishe Bewegung in so kurzer Zeit sei Kapital von etwa $1 Milliarde, das in Stablecoins wartet.

Warum Stablecoins die Krypto-Preise erhöhen

Stablecoins wie Tether, USD Coin, Paxos und viele andere, sind 1 zu 1 an den Dollar gebunden, daher die „stabile“ Kategorisierung. Da das Angebot an Stablecoins steigt, steigen auch die Preise von Bitcoin, Ethereum und dem Rest des Altcoin-Marktes.

Die Korrelation zwischen der Prägung von Tether und dem Anstieg des Bitcoin-Preises ist seit Jahren dokumentiert, hat aber noch nicht zu solchen Ergebnissen geführt – bis jetzt.

Stablecoins wurden vor kurzem verwendet, um große Aufträge für BTC auf Coinbase Pro zu platzieren. Analysten sagen, es sei wie „Raketentreibstoff“ für die erste Kryptowährung überhaupt während eines Aufwärtstrends.

In den letzten Tagen stieg die Stablecoin-Aktivität sprunghaft an, bevor die Nachricht über den Bitcoin-Kauf von Telsa die Runde machte. Die Theorie ist, dass der Aktivitäts-Aufschwung der Spot-BTC-Kauf im Namen des Unternehmens war.

Tesla kaufte Bitcoin im Wert von 1,5 Milliarden Dollar, um die Unternehmensreserven aufzustocken und die Bargeldbestände zu diversifizieren – und das führte zur größten grünen Tageskerze aller Zeiten. Allerdings hat der Widerstand die Kryptowährung seither davon abgehalten, $50.000 zu überwinden.

Eine weitere $1 Milliarde an beiseite gelegten Stablecoins könnte den Bruch von $50.000 auslösen, was eine weitere große psychologische Hürde wäre.

Wenn das passieren kann, ist Canfields Theorie, dass Bitcoin innerhalb von zwei Monaten auf $100.000 steigen könnte, gar nicht so weit hergeholt. Und wenn es nur zwei Monate dauert, um von hier aus $100.000 zu erreichen, wie hoch geht dieser Zyklus dann insgesamt?

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 13. Februar 2021

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.