Chainlink veröffentlich neues Whitepaper – Fokus auf DeFi und NFTs

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Chainlink hat ein neues Whitepaper veröffentlicht, das neue Möglichkeiten von Anwendungen und Smart Contracts untersucht. Unter dem Namen Chainlink 2.0 legt es dar, wie sich das Projekt weiterentwickeln könnte, um Blockchain-Oracles mit dem Aufkommen von hybriden Smart Contracts zu verbessern.

Chainlink 2.0 ist der nächste Schritt in der Evolution von dezentralen Oracle-Netzwerken. In der ursprünglichen Konzeption war Chainlink als Oracle-Netzwerk gedacht, das Blockchain-Netzwerke mit der realen Welt verbindet. Der Bedarf an Oraclen innerhalb der Blockchain ist vor allem mit dem Aufstieg von DeFi explodiert. Dies erfordert, dass Chainlink schnell, zuverlässig und sicher ist, um Off-Chain-Berechnungen für fortgeschrittene Smart Contracts zu ermöglichen.

Hybrid Smart Contracts sind der natürliche nächste Schritt in dieser dezentralen Revolution, wie Chainlink Mitbegründer Sergey Nazarov glaubt. Im Gespräch mit ZDNet verriet Nazarov, dass trotz des Aufstiegs von Smart Contracts die Ethereum-Gasgebühren weiterhin die größte Herausforderung darstellen. Chainlink hat dieses Problem durch Off-Chain-Reporting gelöst, bei dem die Daten in einem anderen dezentralen Netzwerk gespeichert werden.

“Bei hybriden Smart Contracts geht es darum, die Anwendungsmöglichkeiten von Blockchain-Smart Contracts mit den Proofs, Daten und Berechnungen der Off-Chain-Welt zu kombinieren. Dies ist ein großer Sprung nach vorne, weil es neu definiert, was Menschen bauen können.”

DeFi und NFTs im Visier

Chainlink 2.0 wird das Projekt einzigartig positionieren, um ein Baustein für die Zukunft der Blockchain-Anwendungen zu werden. Die beiden Bereiche, von denen Nazarov glaubt, dass Chainlink die meisten Auswirkungen haben könnte, sind DeFi und NFTs.

DeFi hat sich im letzten Jahr über den Hype hinaus weiterentwickelt und hat nun einen Gesamtwert von über 57 Milliarden Dollar. Ethereum dominiert diesen Sektor, mit Compound, Maker, und Uniswap sind Milliarden von Dollar in diesem Markt gesperrten. NFTs, auf der anderen Seite, haben das Interesse einiger weltweit führenden Marken und Prominenten, von Paramount Studios bis hin zu Jack Dorsey, Mark Cuban und Paris Hilton.

Auch wenn der Chainlink Kurs heute einen leichten Verlust verzeichnet, konnte die Kryptowährung in der vergangenen Woche ein neues Allzeithoch bei rund $44 erreichen.

Zuletzt aktualisiert am 16. April 2021

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Meme Games - Vereint Memes mit dem olympischen Geist.

  • Olympischer Memecoin für 2024: Vereint Memes mit dem olympischen Geist.
  • Große Gewinne mit $MGMES: Tritt an für 25% Token-Bonus.
  • Unbegrenzte Teilnahme: Mehrfachkäufe erhöhen deine Gewinnchancen.
  • Setze deine Gewinne ein: Verdiene mehr durch Staking von Presale-Belohnungen.
9.8/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelDie USA haben einen Bitcoin und Krypto-Ökosystem-ETF bekommen
Nächster ArtikelCEO von Black Rock: Kryptowährungen können eine große Anlageklasse werden

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin SchwarzExperte für Kryptowährungen

Martin, mit einem MSc. in Wirtschaftsinformatik und Fokus auf asymmetrischer Kryptographie und M2M-Kommunikation, ist seit 2015 in der Welt von Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Schon mit 17 begann er mit dem Handel von Kryptowährungen und erwarb seinen ersten Bitcoin. Neben seinem Interesse an Kryptowährungen widmet er sich in seiner Freizeit Online-Casinos und Sportwetten, wo er mit 18 Blackjack-Strategien entwickelte und sogenannte Sure-Bets durchführte. Seine Expertise dokumentierte er frühzeitig als Autor zu Themen wie Kryptowährungen, Trading, Aktien, Casinos und Sportwetten, wodurch er heute als gefragter Experte und Autor mit über 10 Jahren Erfahrung gilt.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz