Chainlink veröffentlich neues Whitepaper – Fokus auf DeFi und NFTs

0

Chainlink hat ein neues Whitepaper veröffentlicht, das neue Möglichkeiten von Anwendungen und Smart Contracts untersucht. Unter dem Namen Chainlink 2.0 legt es dar, wie sich das Projekt weiterentwickeln könnte, um Blockchain-Oracles mit dem Aufkommen von hybriden Smart Contracts zu verbessern.

Chainlink 2.0 ist der nächste Schritt in der Evolution von dezentralen Oracle-Netzwerken. In der ursprünglichen Konzeption war Chainlink als Oracle-Netzwerk gedacht, das Blockchain-Netzwerke mit der realen Welt verbindet. Der Bedarf an Oraclen innerhalb der Blockchain ist vor allem mit dem Aufstieg von DeFi explodiert. Dies erfordert, dass Chainlink schnell, zuverlässig und sicher ist, um Off-Chain-Berechnungen für fortgeschrittene Smart Contracts zu ermöglichen.

Anzeige
krypto signale

Hybrid Smart Contracts sind der natürliche nächste Schritt in dieser dezentralen Revolution, wie Chainlink Mitbegründer Sergey Nazarov glaubt. Im Gespräch mit ZDNet verriet Nazarov, dass trotz des Aufstiegs von Smart Contracts die Ethereum-Gasgebühren weiterhin die größte Herausforderung darstellen. Chainlink hat dieses Problem durch Off-Chain-Reporting gelöst, bei dem die Daten in einem anderen dezentralen Netzwerk gespeichert werden.

“Bei hybriden Smart Contracts geht es darum, die Anwendungsmöglichkeiten von Blockchain-Smart Contracts mit den Proofs, Daten und Berechnungen der Off-Chain-Welt zu kombinieren. Dies ist ein großer Sprung nach vorne, weil es neu definiert, was Menschen bauen können.”

DeFi und NFTs im Visier

Chainlink 2.0 wird das Projekt einzigartig positionieren, um ein Baustein für die Zukunft der Blockchain-Anwendungen zu werden. Die beiden Bereiche, von denen Nazarov glaubt, dass Chainlink die meisten Auswirkungen haben könnte, sind DeFi und NFTs.

DeFi hat sich im letzten Jahr über den Hype hinaus weiterentwickelt und hat nun einen Gesamtwert von über 57 Milliarden Dollar. Ethereum dominiert diesen Sektor, mit Compound, Maker, und Uniswap sind Milliarden von Dollar in diesem Markt gesperrten. NFTs, auf der anderen Seite, haben das Interesse einiger weltweit führenden Marken und Prominenten, von Paramount Studios bis hin zu Jack Dorsey, Mark Cuban und Paris Hilton.

Auch wenn der Chainlink Kurs heute einen leichten Verlust verzeichnet, konnte die Kryptowährung in der vergangenen Woche ein neues Allzeithoch bei rund $44 erreichen.

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelDie USA haben einen Bitcoin und Krypto-Ökosystem-ETF bekommen
Nächster ArtikelCEO von Black Rock: Kryptowährungen können eine große Anlageklasse werden

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.