Droht eine neue Altcoin-Apokalypse? Trader warnt vor 60%iger Korrektur

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Bitcoins jüngster Rückgang lässt viele Investoren eine abwartende Haltung einnehmen. Sind weitere Verluste wahrscheinlich? Oder ist der jüngste Crash eine gute Gelegenheit, um Bitcoin zu akkumulieren, bevor er wieder parabolisch steigt?

Was sagen Analysten zu Bitcoins jüngstem Kurs-Rücksetzer?

Profi-Trader Michaël van de Poppe glaubt, dass Bitcoins 10%iger Rückgang mehrere Altcoins in die Tiefe stürzen könnte. Damit das nicht passiert, müsse BTC ein bestimmtes Niveau halten. Fällt Bitcoin darunter, zieht er Altcoins im schlimmsten Fall mit sich.

Dem holländischen Börsen-Trader zufolge ist es absolut kritisch, dass die Bitcoin-Bullen die Kryptowährung Nummer 1 in absehbarer Zeit wieder über $58.000 pushen. Er sagt:

“Man kann auf das Hoch von $58.000 zeigen. Wenn das nicht wirklich brechen kann und wieder zur Unterstützung wird, gehe ich davon aus, dass wir eine weitere Abwärtsbewegung haben werden.”

https://www.youtube.com/watch?reload=9&v=jpPFW00AZYc

Damit ein Absturz verhindert werden und Bitcoin seinen Aufwärtstrend fortsetzen kann, müsse die Support-Zone bei $55.100 halten, so der Markt-Analyst. Aktuell notiert der Bitcoin Preis über dieser Zone – bei $56.080.

Sackt Bitcoin darunter ab, so werde das insbesondere diejenigen Altcoins treffen, die kürzlich massiv gestiegen sind. Poppe erläutert:

“Wenn $55.000 keine Unterstützung bietet, denke ich, dass das allgemeine Momentum, das wir gerade bei den Altcoins mit Chiliz (CHZ), Enjin (ENJ), Theta (THETA) gesehen haben – all diese Coins werden eine sehr schmerzhafte Korrektur erleben.“

Poppe warnt deshalb vor einem Wertverlust von mehr als die Hälfte:

„Und eine schmerzhafte Korrektur würde bedeuten, dass sie sie um 50% bis 60% nach unten knallen können.”

Ungeachtet des drohenden Schmerzes bei Altcoins glaubt der Trader allerdings nach wie vor, dass Bitcoins Aufwärtstrend ach intakt ist. Sprich: Er hält immer noch an seiner Bitcoin-Preisprognose von 350.000 bis 450.000 Dollar fest. Ethereum sieht er in diesem Zyklus auf 17.500 Dollar steigen.

Sein Fazit:

„Der Krypto-Markt fliegt zum Mond und nichts wird das aufhalten!“

Analyst Teddy Cleps stimmt zu, schreibt seinen 66.000 Twitter-Followern:

„Die Preisstruktur von Bitcoin ist immer noch bullisch. Die Bitcoin-Stimmung ist immer noch bullisch. Die Fundamentaldaten von Bitcoin sind immer noch bullisch. Wenn du bärisch bist, liegst du ganz einfach falsch.“

Zuletzt aktualisiert am 16. März 2021

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Meme Games - Vereint Memes mit dem olympischen Geist.

  • Olympischer Memecoin für 2024: Vereint Memes mit dem olympischen Geist.
  • Große Gewinne mit $MGMES: Tritt an für 25% Token-Bonus.
  • Unbegrenzte Teilnahme: Mehrfachkäufe erhöhen deine Gewinnchancen.
  • Setze deine Gewinne ein: Verdiene mehr durch Staking von Presale-Belohnungen.
9.8/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBullishe Investoren-Umfrage: 74% planen, in den nächsten 12 Monaten Bitcoin zu kaufen
Nächster ArtikelLanden 40 Milliarden US-Dollar aus amerikanischen Stimulus Schecks bald in Bitcoin?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin SchwarzExperte für Kryptowährungen

Martin, mit einem MSc. in Wirtschaftsinformatik und Fokus auf asymmetrischer Kryptographie und M2M-Kommunikation, ist seit 2015 in der Welt von Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Schon mit 17 begann er mit dem Handel von Kryptowährungen und erwarb seinen ersten Bitcoin. Neben seinem Interesse an Kryptowährungen widmet er sich in seiner Freizeit Online-Casinos und Sportwetten, wo er mit 18 Blackjack-Strategien entwickelte und sogenannte Sure-Bets durchführte. Seine Expertise dokumentierte er frühzeitig als Autor zu Themen wie Kryptowährungen, Trading, Aktien, Casinos und Sportwetten, wodurch er heute als gefragter Experte und Autor mit über 10 Jahren Erfahrung gilt.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz