Droht eine neue Altcoin-Apokalypse? Trader warnt vor 60%iger Korrektur

Bitcoins jüngster Rückgang lässt viele Investoren eine abwartende Haltung einnehmen. Sind weitere Verluste wahrscheinlich? Oder ist der jüngste Crash eine gute Gelegenheit, um Bitcoin zu akkumulieren, bevor er wieder parabolisch steigt?

Was sagen Analysten zu Bitcoins jüngstem Kurs-Rücksetzer?

Profi-Trader Michaël van de Poppe glaubt, dass Bitcoins 10%iger Rückgang mehrere Altcoins in die Tiefe stürzen könnte. Damit das nicht passiert, müsse BTC ein bestimmtes Niveau halten. Fällt Bitcoin darunter, zieht er Altcoins im schlimmsten Fall mit sich.

Anzeige
riobet

Dem holländischen Börsen-Trader zufolge ist es absolut kritisch, dass die Bitcoin-Bullen die Kryptowährung Nummer 1 in absehbarer Zeit wieder über $58.000 pushen. Er sagt:

„Man kann auf das Hoch von $58.000 zeigen. Wenn das nicht wirklich brechen kann und wieder zur Unterstützung wird, gehe ich davon aus, dass wir eine weitere Abwärtsbewegung haben werden.“

Damit ein Absturz verhindert werden und Bitcoin seinen Aufwärtstrend fortsetzen kann, müsse die Support-Zone bei $55.100 halten, so der Markt-Analyst. Aktuell notiert der Bitcoin Preis über dieser Zone – bei $56.080.

Sackt Bitcoin darunter ab, so werde das insbesondere diejenigen Altcoins treffen, die kürzlich massiv gestiegen sind. Poppe erläutert:

„Wenn $55.000 keine Unterstützung bietet, denke ich, dass das allgemeine Momentum, das wir gerade bei den Altcoins mit Chiliz (CHZ), Enjin (ENJ), Theta (THETA) gesehen haben – all diese Coins werden eine sehr schmerzhafte Korrektur erleben.“

Poppe warnt deshalb vor einem Wertverlust von mehr als die Hälfte:

„Und eine schmerzhafte Korrektur würde bedeuten, dass sie sie um 50% bis 60% nach unten knallen können.“

Ungeachtet des drohenden Schmerzes bei Altcoins glaubt der Trader allerdings nach wie vor, dass Bitcoins Aufwärtstrend ach intakt ist. Sprich: Er hält immer noch an seiner Bitcoin-Preisprognose von 350.000 bis 450.000 Dollar fest. Ethereum sieht er in diesem Zyklus auf 17.500 Dollar steigen.

Sein Fazit:

„Der Krypto-Markt fliegt zum Mond und nichts wird das aufhalten!“

Analyst Teddy Cleps stimmt zu, schreibt seinen 66.000 Twitter-Followern:

„Die Preisstruktur von Bitcoin ist immer noch bullisch. Die Bitcoin-Stimmung ist immer noch bullisch. Die Fundamentaldaten von Bitcoin sind immer noch bullisch. Wenn du bärisch bist, liegst du ganz einfach falsch.“

Zuletzt aktualisiert am 16. März 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.