Ethereum „sieht nicht mehr gut aus“: Trader warnt vor drohender Schwäche bei ETH

0

Im aktuellen Bull-Run sind zwar alle Augen auf Bitcoin gerichtet, doch auch die zweitplatzierte Kryptowährung könnte bald wieder verstärkt im Fokus stehen. Gerade ist es Ethereum gelungen, einen ordentlichen Anstieg über $1.080 hinzulegen – dann scheiterte ETH aber erneut bei $1.150 gegenüber dem US-Dollar.

Nun kämpft Ethereum immer noch darum, den Hauptwiderstand bei $1.150 nachhaltig zu überwinden. Kurzfristig warnen einige Trader deshalb davor, dass es hier zu einer Ablehnung und weiteren Verlusten kommen könnte.

Anzeige
krypto signale

Analysten betonen aber gleichzeitig auch Ethereums mittel- bis langfristige Perspektive – und dass der Ethereum Kurs in diesem Zyklus bis auf 20.000 Dollar steigen könnte.

Trader warnt vor kurzfristigen Verlusten

Trader Smartcontracter (@SmartContracter auf Twitter) etwa kommentiert, dass ihm Ethereum aktuell etwas Sorgen bereitet und weiteres Abwärtspotenzial wahrscheinlich ist.

“$eth sieht ganz plötzlich wieder aus wie Hundebälle, ich schneide meine eth longs hier aus diesem 4h double top + ethbtc sieht aus als würde es nach unten brechen. alles in allem denke ich einfach, dass es nicht mehr gut aussieht. Ich könnte mich um eine erneute Longposition bei $960 bemühen, wenn wir dort ankommen.“

Analyst Galaxy (@galaxyBTC) glaubt, dass mit Bitcoins Anstieg auf 50.000 Dollar auch ein massiver Anstieg bei Ethereum einhergeht. Er nennt mutige Preisziele – kommentiert allerdings nicht, wie es seiner Meinung nach dazu kommen könnte. Der Top-Trader ist aber sicher: Es wird früher passieren, als viele vermuten.

“$BTC 50k
$ETH 2k

Früher als wir denken.”

Langfristig sind viele bullish bei Ethereum

Insgesamt gilt für viele bei Ethereum: Wenn bearish, dann lediglich kurzfristig. Mittel- und langfristig sehen viele bekannte und namhafte Branchenteilnehmer bei Ethereum einen ähnlich bullishen Anstieg wie bei Bitcoin.

„Real Vision Group“-CEO Raoul Pal beispielsweise glaubt, dass ETH bereits in diesem Zyklus 20.000 Dollar pro Coin erreichen kann und kommentiert, dass Ethereums Marktkapitalisierung jetzt schon im Verhältnis schneller wächst als die von Bitcoin:

“Die Marktkapitalisierung von ETH wächst schneller als die von BTC zum gleichen Zeitpunkt (ab den ersten 1 Mio. aktiven Adressen)… Ja, ETH könnte in diesem Zyklus durchaus auf $20.000 steigen… (genau wie BTC im letzten Zyklus, nach Marktkapitalisierung wird ETH größer sein). BTC = ETH. Fakt. Unterschiedliche Assets, unterschiedliche Ökosysteme, gleiche Adaption, gleiche Verhaltensökonomie = gleich, aber anders…”

Bis es dazu kommt, muss Ethereum aber zunächst das bisherige Allzeithoch bei 1.432 Dollar überwinden.

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelDer Bitcoin-Bull-Run geht weiter: BTC baut massive Stärke auf, setzt an in Richtung $40.000
Nächster ArtikelBitcoin-Boom durch Institutionen: So massiv profitieren die Krypto-Märkte vom „Big Money“

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.