„Hopium“: Was Analysten für Bitcoin nach dem jüngsten Absturz voraussagen

0

Es waren einige wilden Tage für die Krypto-Märkte. Erst ist es Bitcoin gelungen, ein Allzeithoch bei fast $42.000 zu sichern – dann stürzte die Kryptowährung Nummer 1 brutal ab.

Der Bitcoin Kurs musste mehr als $11.000 verloren geben und fiel bis auf $30.000. Zuletzt hatten die Krypto-Märkte noch die Marktkapitalisierung von 1 Trillion überschritten – mit dem jüngsten Fall liegt sie allerdings wieder unter diesem Meilenstein und macht nun 980.956.563.76424 Dollar aus.

Anzeige
krypto signale

Der plötzliche und heftige Bitcoin-Flash-Crash hat Trader und Investoren gleichermaßen schockiert. Viele hatten erwartet (oder gehofft), dass der Krypto-Bull-Run ohne Pause weitergehen würde, wenngleich auch oft Warnungen vor einer Abwärtskorrektur laut wurden.

Die makroökonomischen Bedingungen für eine parabolische Fortsetzung des Bull-Runs sind allerdings nach wie vor gegeben. Was sagen Analysten also über Bitcoins kurz- und mittelfristige Aussichten?

Nur ein kleiner Dip?

Zeitgleich dazu, als Bitcoin am Sonntag von 40.000 $ auf 34.000 $ fiel, erklärte Scott Minerd, der CIO von Guggenheim Investments, dass die Kryptowährung Nummer 1 “anfällig für einen Rückschlag” sei, weil sie in eine nicht nachhaltige Wachstumsphase eingetreten ist:

“Der parabolische Anstieg von Bitcoin ist auf kurze Sicht nicht nachhaltig. Anfällig für einen Rückschlag. Das technische Aufwärtsziel von $35.000 ist überschritten worden. Zeit, etwas Geld vom Tisch zu nehmen.”

Mancher vermutet sogar, dass es diese Äußerung gewesen sein könnte, die einige Investoren dazu veranlasst hat, ihre BTC-Bestände panikartig zu verkaufen. Viele Analysten betonen aber, wie überfällig diese Korrektur für Bitcoin war – und dass dies eine BTC-Kaufgelegenheit darstellt. Top-Analyst und -Trader Josh Rager etwa schreibt seinen 99K Followern:

“Ehrlich gesagt, ist dieser $BTC-Pullback gut für die allgemeine Fortsetzung des Aufwärtstrends. Je höher der Preis, desto tiefer und länger wahrscheinlich die Korrektur.

Besser einen ersten soliden Pullback bei $40k zu haben als weiter oben. Ich sehe dies als kurzfristigen Schmerz, der mehr Kaufgelegenheiten eröffnet”

Rager hat in der Vergangenheit vorausgesagt, dass BTC auf $50K steigen und dann korrigieren wird – nun ist es etwas früher dazu gekommen. Rager betont, dass „wir alle wussten, dass dies irgendwann passieren würde“. Präzise vorherzusagen wann sei aber schwierig.

“Arcane Assets“-CIO Eric Wall kommentiert Bitcoins jüngsten Einbruch hingegen mit einer Regenbogen-Skala. Die Grafik dokumentiert Bitcoins Preisanstieg inmitten eines Regenbogens.

Wall will damit sagen: Gemessen an Bitcoins Entwicklung war der jüngste Rücksetzer minimal – und BTC befindet sich unbeirrt auf seinem Weg nach oben.

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelInstitutionelle Investoren zeigen sich unbeeindruckt von Bitcoins Preisabsturz
Nächster ArtikelTop-Trader bleibt dabei: Darum wird Bitcoin in diesem Zyklus $300.000 erreichen

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.