In welche DeFi-Coins sollte man investieren? Hier sind 8 potenziell bullishe DeFi-Token

0

Sind DeFi-Coins die nächsten Krypto-Token, die ein parabolisches Wachstum sehen? Nach dem Erfolg der Meme-Coins wie Dogecoin könnten Projekte aus dem Bereich der dezentralen Finanzen (DeFi) wie Yearn Finance (YFI) nachziehen, so die Einschätzung verschiedener Trader und Analysten. Doch in welche DeFi-Coins sollte man investieren?

Jetzt YFI bei capital.com kaufen

8 bullishe DeFi-Coins

Kommt es also erneut zu einem neuen „DeFi-Sommer“ wie 2020? Damals gingen die meisten Top-DeFi-Projekte förmlich durch die Decke, und auch für diesen Sommer wird ein explosives Wachstum erwartet. Nun haben zwei bekannte Analysten einige DeFi-Coins genannt, die ihrer Einschätzung nach bald explodieren könnten.

Anzeige

Für Youtuber Elliot Wainman diesbezüglich ganz vorne dabei ist der populäre DeFi-Token yearn.finance (YFI). Der sei bereit auszubrechen, so der Analyst zu seinen 334.000 Abonnenten.

Außerdem auf seiner Liste mit Top-DeFi-Token sind die Coins Terra (LUNA), Oiler (OIL – mit einer geringen Marktkapitalisierung von gerade mal 30.230.094 Dollar) und Top-Token Chainlink (LINK). Bei Terra handelt es sich um ein Blockchain-Protokoll, das fiat-gestützte Stablecoins verwendet, um preisstabile globale Zahlungssysteme zu betreiben.

Bei LINK sei laut Wainman selbst ein Anstieg auf $100 nicht ausgeschlossen (das entspricht einem Run von mehr als 100%, denn aktuell notiert Link bei $39.90).

100%-Rallye für Curve Finance?

Profi-Trader Michaël van de Poppe sieht hingegen bei folgenden fünf Altcoins das Potenzial, parabolisch zu steigen.

Nummer 1 auf seiner Liste ist AAVE. Poppe zufolge beginnt die Rallye des Tokens gerade. Das AAVE/BTC-Paar könnte demnach rund 300% zulegen – ausgehend vom letzten Tiefststand.

Außerdem bullish ist Poppe auf Avalanche (AVAX). Die Korrektur des Coins sei abgeschlossen, so der Niederländer. 0.0006 könnte dem Trader zufolge ein idealer Einstiegspunkt für AVAX/BTC darstellen.

Ebenfalls eine Rallye erwartet Poppe beim Bitcoin-Paar der Ethereum-basierten dezentralen Krypto-Börse Kyber Network (KNC). Poppe:

“Wir starten einen Bullenzyklus, so wie wir es bereits Anfang 2020 getan haben. KNC ist also bereit für eine Fortsetzung“

Eines der am meisten unterbewerteten Projekte im DeFi-Bereich sei allerdings der DeFi-Token der dezentralen Börse Curve Finance (CRV). Hier wartet Poppe Gewinne von mehr als 100%, sobald CRV/BTC über 0,00008 steigt.

“Ich sehe den nächsten Lauf in Richtung 20.000 Satoshis (0,0002), aber wir schauen auch auf einen neuen Bullenzyklus für Curve, der einfach weiterlaufen kann, solange der Trend dort bleibt.”

Zudem hat der unabhängige Marktbeobachter beim Top-DeFi-Asset yearn.finance (YFI) große Erwartungen. Poppe sieht beim BTC-Paar des automatischen Renditegenerators eine gigantische Rallye kommen:

“Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass YFI auch in diesem Stadium diese höheren Höhen und höheren Tiefen setzt, denke ich, dass wir einen neuen parabolischen Aufstieg beginnen…“

Jetzt YFI bei capital.com kaufen

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger Artikel5,2 Milliarden neue DOGE pro Jahr: Wird Dogecoin zwangsläufig abstürzen?
Nächster ArtikelProfi-Trader verrät: Diese 5 „Unter dem Radar“-Coins sind meine Favoriten

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

sechzehn + vier =