Chainlink-Gründer bullish: DeFi-Märkte könnten 2022 auf $1 Billion anschwellen

0

Sergey Nazarov ist extrem optimistisch, was die Zukunft von DeFi angeht: Der Chainlink-Gründer glaubt, dass sich das DeFi-Ökosystem auf ein exponentielles Wachstum vorbereitet.

Fast 80 Milliarden Dollar sind derzeit bereits in DeFi “eingesperrt”. Das zeugt von enormem Wachstum, denn im Mai letzten Jahres lag die Zahl noch bei 1 Milliarde Dollar.

Anzeige

Sergey Nazarov, Gründer des Orakelnetzwerks Chainlink, sieht hier eine eindeutige Tendenz: Er ist davon überzeugt, dass das DeFi-Ökosystem das Potenzial hat, im nächsten Jahr auf 1 Billion Dollar anzuschwellen.

Als er während eines Panels auf dem diesjährigen „Ethereal Summit“ nach seinen Krypto-Prognosen befragt wurde, kommentierte Nazarov:

“Der in DeFi eingeschlossene Wert wird im nächsten Jahr eine weitere Null daneben haben. Wenn er also jetzt bei 70 Milliarden Dollar liegt, wird er auf 700 Milliarden Dollar steigen. Vielleicht steigt er auf 1 Billion Dollar. Und es zu ignorieren wird unmöglich werden.”

Dezentrales Finanzwesen, oder DeFi, ist ein Überbegriff für dezentralisierte Protokolle. Im Wesentlichen Code-Blöcke, die dein Geld für dich verwalten – im Gegensatz zu Bankern oder Investment-Managern.

DeFi-Raum wächst rasant

Wenn die Leute über den Wert sprechen, der in DeFi “eingeschlossen” oder “eingesperrt” ist, sprechen sie über die Menge an Geld, die die Benutzer diesen Systemen anvertrauen. Und das wird immer mehr.

Laut den Daten der Analyseseite DeFi Pulse beläuft sich die aktuelle Zahl auf rund 80 Milliarden US-Dollar. Das entspricht einem Anstieg von etwa 1 Milliarde Dollar in den letzten zwölf Monaten.

Beliebte DeFi-Projekte wie AAVE, MakerDAO und Uniswap sind beim Boom ganz vorne dabei, was breitere Trends im Rest des Kryptowährungsmarktes widerspiegelt (der Gesamtwert des Marktes erreichte letzten Monat 2 Billionen Dollar).

Dass Nazarov für DeFi wirbt, ist nicht wirklich überraschend, wenn man bedenkt, wie tief er in den Raum investiert ist. Denn: Chainlink versorgt viele dieser Anwendungen mit Daten über Oracles.

Das sind Tools, die externe (off-chain) Daten auf eine Blockchain leiten. Sie ermöglichen es Programmen, Informationen zu absorbieren, ohne den kritischen Aspekt der Dezentralisierung zu opfern.

Der native Token des Chainlink-Netzwerks, $LINK, ist derzeit die zwölftwertvollste Kryptowährung und notiert bei 48,49 Dollar.

Textnachweis: Decrypt

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5
Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelTop-Analyst erklärt: Darum ist Bitcoins Bull-Run „noch lange“ nicht vorbei
Nächster Artikel„Panik-Verkauf“ bei Dogecoin: Cardano-Gründer richtet deutliche Warnung an Investoren

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

8 − 6 =