„Keine Investition schlägt Krypto“: Makro-Guru sagt beispiellosen Bitcoin-Bull-Run für 2021 voraus

0
„Keine Investition schlägt Krypto“ Makro-Guru sagt beispiellosen Bitcoin-Bull-Run für 2021 voraus

Krypto-Veteran und Makro-Analyst Raoul Pal ist davon überzeugt, dass keine andere Anlageklasse in diesem Jahr an Bitcoin und Ethereum herankommt.

Bitcoin sei ein “supermassives schwarzes Loch”, schreibt der Ex-Goldman-Sachs-Manager auf Twitter. Mit ähnlich massiven Folgen, so Pal: Denn seiner Einschätzung nach werden die Krypto-Märkte weiterhin Kapital von allen anderen bedeutenden Assets abziehen.

Anzeige
krypto signale

Zur Untermauerung seiner These stellt Pal BTC und ETH in Vergleich zu anderen tradebaren Assets wie Öl oder Gold. Dabei wird sofort deutlich: Die beiden Kryptowährungen lassen alles andere weit hinter sich.

Pal:

Pal nennt BTC und ETH den „einzigen überlegenen Trade der letzten 12 Monate“ und einen der größten Trades überhaupt, kommentiert: BTC ist seit dem Tiefpunkt im März 2020 um +1.386 % gestiegen – ETH hingegen um +2.985% vom Tiefpunkt im März 2020.

Der vielzitierte Markt-Analyst ist deshalb sicher:

„Meine Theorie ist, dass keine Investition Krypto in diesem Jahr schlagen wird und es wird mehr und mehr Kapital einsaugen.”

Analyst: Diesmal könnte der Bull-Run anders ablaufen

Pals bullishe Haltung wird von anderen Experten geteilt. Dan Held von der Krypto-Börse Kraken beispielsweise schätzt sogar, dass es der aktuelle Bull-Run ganz anders ablaufen könnte als bisherige.

Bislang kam es am Ende von Bullen-Zyklen in der Regel zu einer immensen Korrektur – mitunter in Höhe von 80% oder mehr. Held glaubt aber, dass der Rückgang diesmal ausbleiben könnte.

Denn, so der Analyst: Gelingt es BTC erst einmal, die $300.000-Marke zu knacken, könnte die Stimmung auf den Krypto-Märkten derart bullish werden, dass sich überhaupt nicht genug Verkäufer finden, um den Preis in signifikanter Weise zu drücken.

Held:

„Was passiert, wenn Bitcoin über $300.000 steigt – glauben Sie, dass jemand verkaufen wird?“

Held zufolge werde es dann nämlich zu einer Art selbsterfüllenden Prophezeiung kommen: Da jeder erwartet, dass Bitcoin weiter steigt, würden auch mehr Menschen Bitcoin kaufen. Das habe man in umgekehrter Weise gesehen, als Bitcoin vor ein paar Tagen gefallen ist.

„Alle Bären kamen heraus und sagten: ‘Oh, das ist das Ende von Bitcoin, verkauft all eure Bitcoin, wir hatten Recht’, und dann erholt sich der Markt und Boom, alle Bären verschwinden.”

Held glaubt vielmehr an einen “Bitcoin-Superzyklus”: Demnach steigt BTC während des aktuellen Bullenzyklus direkt auf $1.000.000 – ohne massive Korrektur, ohne langen Bärenmarkt.

Eine Vorhersage, die sich mit einer aktuellen Bitcoin-Prognose von PlanB deckt, dem Erfinder des legendären BTC-Stock-to-Flow-Modells. Der schreibt seinen rund 425.000 Followern auf Twitter: Bitcoin ist „perfekt“ positioniert, um in Richtung 100.000 Dollar zu steigen.

„Sieht aus wie das perfekte Setup für den Sprung in Richtung $100K“

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger Artikel„Nützlich für Erpresser“: Warren Buffetts rechte Hand hält Bitcoins Erfolg für ‘ekelhaft’
Nächster ArtikelEthereum-Bull-Run nimmt Fahrt auf – Trader sieht Anstieg auf $10k

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

achtzehn − vier =