Krypto-Markt stürzt nach FUD News & $10 Mrd. an BTC Positionen liquidiert

0

Der Kryptomarkt befindet sich aktuell in einer schweren Korrektur, da mehrere Gerüchte über ein Krypto-Verbot kursieren. Demnach plant das US-Finanzministerium mehrere Finanzinstitute wegen Geldwäsche mit Kryptos anzuklagen, was wiederum Schlagzeilen in großen Publikationen machte. Obwohl dies für Krypto-Investoren nichts Neues ist, hat es kurzfristig vermutlich zu umfangreichen Bitcoin-Liquidationen geführt.

Gerüchte, FUD würde Krypto-Bullen die Party verderben

Als wäre das FUD Verbot von Krypto-Zahlungen in der Türkei nicht genug gewesen, sendete CNBC heute Morgen auch noch ein FUD über ein “wahrscheinliches” Krypto-Verbot in Indien. Das letztere ist nur eine unbestätigte Nachricht und wurde bereits von Reuters vor einem Monat geteilt. Die Frage bleibt, warum CNBC eine veraltete Nachricht erneut abspielt.

Anzeige

Dazu hat CNBC eine News, die bereits vor einer Woche geteilt wurde, heute wieder in Umlauf gebracht:

„Krypto-Investoren müssen verstehen, dass das indische Krypto Verbot FUD ein vorgeschlagenes Gesetz ist. Es ist aktuell weder ein bestehendes Gesetz noch eine bestätigte Richtlinie. Es muss erst im indischen Parlament beschlossen werden, um etwas zu bedeuten.“

Krypto FUD

Kurzfristig haben diese Gerüchte und FUD zu Panikverkäufen geführt, da Bitcoin-Positionen im Wert von über 10 Mrd. $ liquidiert wurden, was zu einem extremen Bitcoin-Dip führte. Der Bitcoin-Preis brach unter frühere Unterstützungsniveaus und fiel bis auf $54.000. Top-Altcoins wie Ethereum, Litecoin und Bitcoin Cash haben auch einen Schlag davongetragen und werden aktuell an kritischen Support-Niveaus gehandelt.

Ist der Bitcoin Bull Run vorbei?

Während viele Investoren in Panik verkaufen, ist der Bitcoin-Bullenlauf noch lange nicht vorbei und der aktuelle Preisverfall ist größtenteils ein Ergebnis von Gerüchten und FUD. Viele Analysten raten Anlegern den Handel mit hohen Hebeln zu vermeiden und sich auf den Bitcoin Kauf von Dips im Spot zu konzentrieren. Die Höhe der Liquidation ist ein Hinweis darauf, dass die Trades hoch gehebelt sind.

In der Zwischenzeit, zum Zeitpunkt der Berichterstattung, zeigt der Krypto-Markt Anzeichen einer leichten Erholung. Sowohl der BTC Preis scheint die $55k Ebenen wieder zu erreichen als auch die andere Altcoins zeigen etwas Aufwind.

Zuletzt aktualisiert am 18. April 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelEx-Goldman-Sachs-Manager übernimmt Vorsitz bei Galaxy Digital
Nächster ArtikelJohnson & Johnson Impfung möglicherweise für weitere 2 Wochen gestoppt

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.