„Panik-Verkauf“ bei Dogecoin: Cardano-Gründer richtet deutliche Warnung an Investoren

1

Die Debatte um Dogecoin (DOGE) ebbt nicht ab. Auch Cardano-Gründer (ADA) Charles Hoskinson hat sich eingeklinkt: Er warnt vor einem Panik-Verkauf, bei dem die meisten Investoren womöglich mit hohen Verlusten zurückbleiben.

DOGE bleibt umstritten

Ethereum-Mitbegründer Charles Hoskinson äußert sich in einem Video zum Anstieg von Dogecoin – und sieht darin eine Gefahr für die Krypto-Märkte im Allgemeinen.

Anzeige

DOGE Coin bei Libertex kaufen

Schon vor einer Weile kritisierte Hoskinson, dass Tesla-CEO Elon Musk Dogecoin auf Twitter bewirbt. Überhaupt hätte “Marktmanipulation durch clevere Wale” den Anstieg angeheizt.

Dogecoin fehle ein stabiles Entwicklungsteam, außerdem sei der Coin völlig unvorbereitet, sollte es zu Sicherheitsproblemen kommen. In seinem „Surprise AMA“ erklärt Hoskinson deshalb: DOGE ist nicht nachhaltig und nimmt wahrscheinlich ein katastrophales Ende, unter dem „Millionen von Investoren“ leiden werden.

Mit fatalen Folgen für die gesamte Branche, glaubt Hoskinson:

“Wenn jemand DOGE kauft, wenn man sich die Kommentare der Community anschaut, sind 99%: ‘Wir werden reich werden.’“

Allerdings sei der einzige Weg, wie man mit DOGE reich werden könne, den Coin an jemand anderen zu verkaufen. Hoskinson:

„Sie müssen sich fragen – warum kaufen sie es? Kaufen sie das, weil sie beabsichtigen, es für etwas zu verwenden? Oder kaufen sie das, weil sie ein 10x bekommen wollen?“

Der Mathematiker warnt davor, dass diese Gewinne irgendwann nicht mehr möglich sind – und es dann zu einem Panikverkauf kommt.

Hoskinson erwartet „katastrophales Scheitern“

Hoskinson weist auf eine hohe Vermögenskonzentration als weiteres potenzielles Problem für Investoren hin. Schaue man sich die Verteilung der Coins an, werde deutlich: Über 90% der Bestände sind im Besitz von weniger als 1% der Wallets. Der Programmierer:

„Also kann jederzeit ein kaskadierender Ausfall passieren, und die Leute, die verkaufen, machen immer Gewinn, also ob sie DOGE zu $0,60 oder $0,01 verkaufen, machen sie einen riesigen Gewinn, und das ist eine sehr schlechte Situation.“

„Katastrophales Scheitern“ hält der Amerikaner deshalb für das wahrscheinlichste Ergebnis. Menschen mit wilden, unrealistischen Erwartungen und sehr begrenzter Erfahrung würden investieren, verlieren – und sich dann, glaubt Hoskinson, vollständig von der Branche abwenden.

DOGE Coin bei Libertex kaufen

Trader hingegen freuen sich über die massiven Gewinne, die DOGE ihnen aktuell beschert. Blockroots.com-Mitbegründer Josh Rager beispielsweise schreibt seinen fast 160.000 Twitter-Followern aktuell: Er möchte DOGE bald bei 1 Dollar sehen – allein schon, damit sich das Meme erfüllt.

Und davon abgesehen hat das krypto-fokussierte Zahlungsnetzwerk Flexa (ein Partner der US-Kryptobörse Gemini) außerdem gerade Unterstützung für Dogecoin hinzugefügt, womit man nun bei mehr als 41.000 Akzeptanzstellen Waren mit Dogecoin kaufen kann.

Wie kann man DOGE-Coin kaufen?

Aktuell wird DOGE sowohl auf Kryptobörsen als auch bei Online Brokern angeboten. Zu den günstigsten Anbietern zählen neben dem Platzhirsch eToro auch der Broker libertex: Hier können DOGE Coins zu extrem niedrigen Spreads gekauft werden, was speziell in volatilen Märkten hilfreich ist. Zu eToro geht es mit diesem Link, zu libertex mit dem Button unten:

DOGE Coin bei Libertex kaufen

 

Zuletzt aktualisiert am 8. Mai 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5
Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelChainlink-Gründer bullish: DeFi-Märkte könnten 2022 auf $1 Billion anschwellen
Nächster ArtikelKritischer Wachstumsfaktor: S&P lanciert erste Krypto-Indizes für BTC und ETH

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

1 KOMMENTAR

  1. In der Tat ist die größte Gefahr für den DogeCoin die Konzentration von sehr vielen Dogecoins in den Händen einiger weniger Wale – Hauptsächlich Langzeit-Anleger mit einem Einkaufspreis weit unter einem Cent.

    Diese Anleger sollten doch ein enormes Interesse an einem möglichst hohen, stabilen Doge-Kurs mit der Möglichkeit zum langsamen Abverkauf haben. Wieso sollten Großanleger Interesse an einem “katastrophalen Scheitern” haben?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vier × 4 =