Tesla-CEO überraschend kritisch über Bitcoin: „Fast so schrecklich wie Papiergeld“

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Nach dem 1,5-Milliarden-Bitcoin-Kauf seiner Firma war von Tesla-CEO Elon Musk zunächst nicht mehr viel zum Thema Bitcoin zu hören. Jetzt hat sich der reichste Mann der Welt erneut über BTC geäußert – allerdings nicht unbedingt positiv.

Tesla-CEO kritisiert Bitcoin

Zuvor hatte Changpeng Zhao („CZ“), CEO der nach Volumen weltgrößten Krypto-Börse Binance, mit Bloomberg über Musks Bitcoin-Kauf gesprochen. Darauf reagierte Musk mit einem Tweet. Der sichtbar erschlankte Zhao („12 Kilo in 6 Monaten verloren, vorsätzlich“) erklärt in dem Interview:

“Ich bin überrascht, dass Elon so von Dogecoin begeistert ist.“

Außerdem habe Tesla trotz Musks Bewunderung für DOGE dann Bitcoin gekauft. Und genau auf diese Aussage reagiert der Tesla-Chef in seinem Tweet. Musk schreibt: Teslas Entscheidungen seien nicht von seiner Meinung abhängig. Bitcoin sei “eine weniger dumme Form der Liquidität als Bargeld und abenteuerlich genug für ein S&P500-Unternehmen“.

Bitcoin ist Musk zufolge „fast so schrecklich“ wie Fiat. Aber, so Musk: “Das Schlüsselwort ist ‘fast'”. Die Menschen seien gezwungen, über Alternativen nachzudenken, weil Fiat-Währungen immer mehr an Wert verlieren würden.

Elon Musk: „Bin kein Investor“

Musk betont, dass er kein Investor sei – doch seiner Meinung nach würden sich nur “Dummköpfe” nicht mit anderen Vermögenswerten wie Bitcoin beschäftigen, wenn Fiat-Geld einen negativen Realzins hat. Als ihn ein User fragt, warum er BTC denn für „BS“ (Bullshit) hält, antwortet der Ingenieur ironisch:

„Irgendwie kann eine Hash-Textdatei mit uralter Kryptographie gegen echte Waren und Dienstleistungen getauscht werden!? Erstaunlich.“

Binance-Chef Zhao freut sich jedenfalls über Musks Kommentar, schreibt: Er schätze es sehr, dass der Unternehmer das Bewusstsein für „$DOGE, #BTC und Krypto im Allgemeinen“ fördere. Und:

„Großer Fan! Hoffe, einen Drink oder vielleicht Clubhouse-Session eines Tages zu bekommen. Wäre so verrückt.“

Musk offenbar tatsächlich DOGE-Fan

Wie viele andere öffentliche Personen hat auch Musk mit seinem Bitcoin- und Krypto-Bekenntnis eine Kehrtwende hingelegt. Früher Kritiker, heute der wohl bekannteste Bitcoin-Befürworter.

Allerdings lassen seine jüngsten Äußerungen auch keine eindeutige Aussage darüber zu, was er nun wirklich von der Kryptowährung Nummer 1 hält – oder wie seiner Meinung nach eine bessere Alternative aussehen könnte.

Sicher scheint fast nur, dass der nächste DOGE-Pump durch Musk womöglich nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Zuletzt aktualisiert am 20. Februar 2021

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.