Wirtschaftswissenschaftler bullish: “Ethereum wird auf $20k steigen”

0

Nachdem Bitcoin konsolidiert, blicken Analysten und Wirtschaftswissenschaftler auf Ethereum. Viele sind überzeugt: Die zweitplatzierte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung ist stark unterbewertet und besitzt enormes Gewinnpotenzial.

Ein Wirtschaftswissenschaftler teilt aktuell seinen langfristigen Ethereum-Ausblick – und der ist mehr als optimistisch: Ethereum wird auf 20.000 Dollar steigen, so seine Vorhersage.

Anzeige

Bis es dazu kommt, muss Ethereum allerdings zunächst einen bedeutenden Widerstand halten und überwinden. Ein Profi-Trader hat diesbezüglich verraten, welche Bereiche er bei Ethereum beobachtet.

Kann Ethereum 20x im Wert steigen?

Ethereum hat gerade diese Woche ein neues Allzeithoch erreicht und damit seinen Höchststand aus dem Jahr 2017 übertroffen. Damals erreichte ETH auf Coinbase das Allzeithoch von $1.419.

Einige Wochen zuvor war es Bitcoin gelungen, den damaligen Rekord von $20.000 aufzustellen. Und ein Wirtschaftswissenschaftler glaubt jetzt: Ethereum wird es diesmal wieder so machen und Bitcoins extremem Anstieg folgen.

Das bedeutet konkret: Er nennt ein Preisziel in Höhe von 20.000 Dollar für Ethereum. Als Begründung für diese Prognose führt der Wissenschaftler das sogenannte Metcalfsche Gesetz an.

Demnach kann man “die Wachstumsrate eines Netzwerks” mit “dem Quadrat der Anzahl” seiner Nutzer abbilden. Hierzu D. Taylor in seiner Analyse:

“Internetnutzung, Facebook und Bitcoin können alle mit Metcalf’s Law [sic] abgebildet werden, einschließlich der Preisbewegungen von Bitcoin.”

Unter Verwendung von Metcalfes Gesetz behauptet Taylor, dass Ethereum wiederholen wird, “was Bitcoin getan hat” und sich in Zukunft auf $20.000 pro Coin bewegt. Das entspräche einem Anstieg von rund 1.400%.

Taylor nennt für seine Vorhersage zwar keinen exakten Zeitraum. Möglich wäre, dass er davon ausgeht, dass Ethereum wie bereits 2017 stark ansteigt. Das ist einige Wochen nach Bitcoins parabolischem Anstieg geschehen.

Auch andere sind bullish auf Ethereum

Ein Top-Trader kommentiert in einem neuen Video Ethereums kurzfristige Aussichten und welche Bereiche er aktuell beobachtet. Ethereum hat zwar versucht, nach oben auszubrechen, allerdings wird die Stärke von ETH nach Erreichen des jüngsten Allzeithochs schwächer. Ein kritischer Bereich, den ETH halten muss, um weitere Abwärtsbewegungen zu verhindern, ist der $1.250-Bereich.

Der Trader erwartet eine leichte Korrekturbewegung, da das Volumen nachlässt, gefolgt von einer Konsolidierungsphase. Analysten zufolge ein guter Zeitpunkt, Ethereum zu kaufen, bevor der nächste Aufwärtstrend einsetzt.

https://www.youtube.com/watch?v=i2kpkfPmfTo

Zuletzt aktualisiert am 21. Januar 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5
Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelStürzt Bitcoin wieder unter 30.000 Dollar? Trading-Veteran teilt bearishen Chart
Nächster ArtikelNach dem Coinbase-Delisting: Sehen Analysten für Ripples XRP noch Hoffnung?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.