Bitcoin: Das Gemetzel geht weiter! BTC fällt unter $34.000 – was Analysten jetzt erwarten

Bitcoin Das Gemetzel geht weiter – BTC fällt unter 34.000 Dollar

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Der gesamte Kryptowährungsmarkt ist wieder einmal im roten Bereich. Bitcoin ist sogar auf ein Mehrmonatstief gefallen.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Bitcoin fällt immer tiefer

Der Bitcoin-Kurs ist vier Tage in Folge gesunken und hat die psychologische Unterstützung von 35.000 Dollar durchbrochen. Der wahrscheinliche freie Fall wird den BTC-Kurs bis auf die 33.000-Dollar-Marke drücken, sofern die Verkäufer diesen Rückgang fortsetzen.

Anzeige
Silks

Laut CoinGecko verlor die beliebteste und größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung in den letzten 24 Stunden 4,5 Prozent, durchbrach ein entscheidendes Unterstützungsniveau und befindet sich aktuell auf einem Tagestief von 34.405 Dollar.

Die Marktkapitalisierung von Bitcoin ist infolge auf 657 Milliarden Dollar gefallen, wie Daten von CoinMarketCap zeigen. Am 28. März lag diese Zahl noch bei über 900 Milliarden Dollar.

Der Preis von BTC ist vier Tage in Folge abgestürzt und hat die psychologische Unterstützung bei 35.000 Dollar durchbrochen. (TechnoPixel)

„Extreme Angst“ für Bitcoin

BTC tradet derzeit für etwa 34.405 $. Das entspricht einem Rückgang von etwa 10% in der letzten Woche und einem Rückgang von 40% im laufenden Jahr.

Der Bitcoin Fear and Greed Index hat ein Niveau von „extremer Angst“ erreicht. Das ist das Ergebnis eines Verlustes von etwa 6.000 Dollar in nur wenigen Tagen, was unweigerlich zu einem signifikanten Umdenken führte.

Rick Bensignor von Bensignor Investment Strategies kommentiert in einer Notiz:

„Das Versagen von Bitcoin, die wichtige Unterstützung zu halten, hat die Wahrscheinlichkeit eines schweren Rückgangs erhöht.“

Bitcoin ist im Wesentlichen dem Abwärtstrend der Aktienmärkte gefolgt, da die Anleger in allen Anlageklassen auf die Hinweise auf künftige Zinserhöhungen reagieren. In den letzten 24 Stunden ist der Markt für Kryptowährungen insgesamt um 4,4% gefallen.

BTC-Gesamtmarktkapitalisierung bei 638 Mrd. $ auf dem Tageschart | Quelle: TradingView.com

Besteht Hoffnung auf eine Trendumkehr?

Katie Stockton, geschäftsführende Partnerin bei Fairlead Strategies, schreibt in einer Notiz:

„Für Bitcoin gibt es derzeit keine Anzeichen für einen Gegentrend, aber der Aktienmarkt scheint für ein Comeback in der nächsten Woche gerüstet zu sein, was sich hoffentlich auf Kryptowährungen übertragen wird.“

Der Großteil des Bitcoin-Verlustes trat ein, nachdem die Federal Reserve den Leitzins um 0,50 Prozentpunkte angehoben hatte. Das hat einen Ausverkauf am Aktienmarkt ausgelöst.

Laut einem Bericht von CoinShares haben institutionelle Anleger vor mehr als einer Woche mit dem Verkauf von börsengetradeten Bitcoin-Fonds begonnen. In der Vorwoche beliefen sich die Bitcoin-Abflüsse auf insgesamt 133 Millionen Dollar – der höchste Wert seit Juni letzten Jahres.

Stürzt Bitcoin auf 30.000 Dollar – wie vorhergesagt? (MoneyWeek)

Analyst prognostiziert einen Rückgang auf $30K

Carter Braxton Worth, Gründer von Worth Charting, sagt voraus, dass der Bitcoin-Preis um weitere 13% fallen wird – auf 30.000 Dollar.

Wie bereits angedeutet: Auch die alternativen Coins leiden. Die Farbe Rot dominiert in fast allen Charts. Ethereum führt diesen negativen Trend mit einem täglichen Rückgang von 4,5% an.

Binance Coin beispielsweise hat einen vergleichbaren Prozentsatz verloren und tradet derzeit unter $360. Auch Avalanche, Cardano, Dogecoin, Ripple, Solana, Polkadot, NEAR und Shiba Inu befinden sich im Minus.

Letzte Woche sagte der Forschungsleiter von IntoTheBlock, Lucas Outumuro, gegenüber Fortune:

„Solange der Markt nicht beginnt, über den Einfluss der quantitativen Straffung und der Zinserhöhungen der Fed hinwegzusehen, halte ich es für unmöglich, dass Bitcoin einen breiteren Aufwärtstrend entwickelt.“

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 9. Mai 2022

Meta Masters Guild ist das nächste große Play2Earn Krypto Game

  • Frühe Investoren aufgepasst: Der frühzeitige Presale hat eben erst gestartet!
  • Meta Masters Guild wird von führenden e-Gaming Studios unterstützt!
  • Solid Proof Play2Earn Krypto mit Rewards, Staking und CoinSniper Audit.
9.9/10

Zum rekordverdächtigen Fightout Voverkauf

  • Move2Earn Kryptowährung mit viel Potenzial im Presale
  • Blockchain-basiertes System mit Move2Earn Rewards
  • Fightout belohnt die Fitness Aktivitäten seiner User
9.9/10

Nachhaltige Kryptowährung mit Belohnungen für E-Mobility

  • Umweltfreundliches Krypto-Projekt im Vorverkauf
  • CO2-Zertifikate für E-Auto Besitzer zur Belohnung
  • Trägt zur Demokratisierung der Carbon Credits bei
9.8/10

Jetzt Dash 2 Trade günstig im Presale kaufen!

  • Dash 2 Trade bietet bahnbrechende Kryptoanalyse-Tools und vielen Funktionen
  • Aktuell kann man D2T-Token zu einem ermäßigten Preis im Vorverauf erwerben
  • Der Wert der neuen Dash 2 Trade Kryptowährung könnte bereits in Kürze explodieren
9.9/10

Nicht verpassen: noch ist RobotEra günstig zu haben!

  • Trendiges Metaverse-Projekt auf NFT-Basis
  • Play-and-Earn-Funktionen im Sandbox-Style
  • Jetzt über den Presale günstig einsteigen
9.8/10

Jetzt Calvaria günstig im Presale kaufen!

  • Calavria: Duels of Eternity ist das aktuell angesagteste GameFi Spiel
  • Für Play 2 Earn Gamer und No-Coiner gleichermaßen interessant
  • Jetzt Calvaria kennenlernen und eRIA Token im Presale sichern
9.7/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin: Das Blutbad wird noch viel schlimmer werden. Doch das ist in Ordnung
Nächster ArtikelTerra im Sinkflug: LUNA stürzt 20% ab – Wochenend-Crash erschüttert TerraUSD-Dollarkopplung

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten
  • Frage

    Tja würden die User wirklich mal an Bitcoin glauben und nicht immer verkaufen sobald irgend ein Scheiss News kommt oder die Zinsen erhöht werden. Was ändert es daran das Geld nur wedtloses vom Staat kontrolliertes Papier ist?

    Roger

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

vier × 3 =