Bitcoin fällt unter 43.000 Dollar – trotz all der positiven Nachrichten! Warum?

Bitcoin fällt unter 43.000 Dollar – trotz all der positiven News! Warum?

Trotz des Erwerbs von mehr als 26.000 BTC in den letzten 30 Tagen konnte die Strategie von Terra (LUNA), UST mit Bitcoin zu unterstützen, die Stimmung am Markt nicht ausgleichen. Der Grund: Die aggressive Politik der US-Notenbank, die Zinsen um 50 Basispunkte zu erhöhen.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Warum stürzt Bitcoin ab?

Der Marktpreis von Bitcoin ist in der ersten Aprilwoche größtenteils unverändert geblieben. Doch als die US-Notenbank höhere und schnellere Zinserhöhungen und eine quantitative Straffung ihrer 9-Billionen-Dollar-Bilanz ankündigte, drehte der allgemeine Markt nach unten. Bitcoin (BTC) ging mit ihm unter, da sich die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung nur schwer von der Korrelation mit dem S&P 500 lösen kann.

Anzeige
riobet

In den frühen Morgenstunden des Freitags, 8. April, stürzte Bitcoin weit unter 43.000 Dollar. Seitdem konnte er sich aber wieder auf das Niveau vor der Ankündigung der Fed und der Veröffentlichung des Sitzungsprotokolls der FOMC-Sitzung vom Mittwoch erholen.

Der Trend des letzten Monats wurde jedoch von Terras Ankündigung angeführt, dass ihr UST-Stablecoin schließlich mit Bitcoin im Wert von 100 Milliarden Dollar unterlegt sein wird. Bis dato hat Terra Bitcoin im Wert von 26.000 BTC gekauft – allein in den letzten 30 Tagen. Das hat vermutlich einen starken Kaufdruck auf Bitcoin ausgeübt und folglich den Preis in die Höhe getrieben.

Bitcoin Kurs steigt aufgrund psychologischer Faktoren

Einem Bericht des On-Chain-Datenanalysten IntoTheBlock zufolge hat Terras Kaufrausch nicht ausgereicht, um den Markt in größerem Umfang zu bewegen. Tatsächlich ist der Preisanstieg von Bitcoin Ende März wahrscheinlich eher auf den psychologischen Faktor zurückzuführen, dass ein großer Wal wie Terra eifrig akkumuliert und damit Verkäufer abschreckt – als dass die tatsächlichen Käufe den Anstieg antreiben.

In der Zwischenzeit verzeichnete Bitcoin laut IntoThe Block leichte Zuflüsse an der Börse. Ein Zeichen für Verkaufsdruck in Höhe von 60 Millionen Dollar – ein Rückgang gegenüber den 200 Millionen Dollar der letzten Woche. Gleichzeitig verzeichnete Ether (ETH) Nettoabflüsse in Höhe von 888 Millionen Dollar von zentralen Börsen, wobei in den letzten vier Wochen über 5 Milliarden Dollar die Börsen verließen.

Die Märkte reagieren negativ auf die Nachricht einer wahrscheinlichen Zinserhöhung um 50 Basispunkte und einer quantitativen Straffung bei der bevorstehenden Sitzung der Federal Reserve. On-Chain-Daten zeigen: Große Inhaber waren während dieser makroökonomischen Unsicherheit besonders risikoscheu.

Bis zu diesem Zeitpunkt sank das gesamte Bitcoin-Guthaben, das von Adressen mit 1.000 bis 10.000 BTC gehalten wird, auf den niedrigsten Stand seit drei Monaten. Bei diesen Adressen handelt es sich um die größten Bitcoin-Inhaber.

Sie halten mehr als ein Viertel des Gesamtangebots. Das macht ihre Kauf- oder Verkaufsaktivitäten besonders relevant, so InteTheBlock.

LFG war einer der eifrigsten Bitcoin-Käufer

Auf der anderen Seite ist der Bestand an Adressen mit kleineren Guthaben im Aufwärtstrend. Die Gruppe, die zwischen 0,001 BTC und 0,01 BTC hält, ist dabei in den letzten 30 Tagen am schnellsten gewachsen.

Gruppen, die mehr als 100 BTC halten, haben ihre Positionen größtenteils abgebaut. Die wichtigste Ausnahme sind die Gruppen, die zwischen 10.000 und 100.000 Bitcoin halten.

Hier war Terras Luna Foundation Guard (LFG) einer der eifrigsten Bitcoin-Käufer. Die Stiftung hat in den letzten 30 Tagen über 26.000 BTC erworben, um sie als Backstop für den algorithmischen Stablecoin UST zu verwenden. Die Folge von Terras aggressivem Kaufrausch: Das Unternehmen besitzt Bitcoin im Wert von über neunstelligen Beträgen.

Der Optimismus rund um die Ankündigung von Terra (LUNA) hat dazu beigetragen, den Bitcoin-Preis Ende März in die Höhe zu treiben. Die LFG hat seit der Ankündigung ihrer Pläne am 21. März aufgrund der Zuflüsse zu ihrer Adresse etwas mehr als 1.500 BTC pro Tag gekauft.

Um dies jedoch in den richtigen Kontext zu setzen: Die Investitionen von Terra mögen nominal gesehen groß erscheinen. Sie machen aber nur einen kleinen Teil des täglichen Bitcoin-Volumens aus.

Der durchschnittliche Zufluss von 1.500 BTC in Terras Adresse entspricht lediglich 0,27% des durchschnittlichen täglichen Bitcoin-Tradingvolumens. Beispielsweise erreichte die LFG am 6. April ihren Höchststand, als sie Bitcoin im Wert von 223 Millionen Dollar in ihren Wallet einzahlte. Das entspricht dennoch nur 0,88 % des Tradingvolumens an diesem Tag.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 9. April 2022

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

3 × drei =