Bitcoin steigt und steigt – 14.000 Dollar in Reichweite?

0
Anzeige

Bitcoin hat einen weiteren großen Schritt gemacht – und der könnte den König der Kryptotechnik diese Woche zu größeren Gewinnen führen. Die Dynamik ist derzeit unbestritten, denn Altcoins werden weiterhin von einer zunehmenden Marktbeherrschung durch BTC verschlungen.

Bitcoin bricht die 13.000-Dollar-Marke

Wenn man sich die schließenden Kerzen ansieht, als BTC zuletzt die 13.000 $-Marke durchbrochen hat, könnte man erkennen, wohin es als nächstes geht. Auf dem Tages-Chart haben beide Kerzen unter diesem Niveau geschlossen – obwohl Bitcoin ein Jahreshoch von 13.800 $ erreicht hat. Ein Schlusskurs über $13k auf der Tageskerze könnte einen weiteren Schub nach oben hin zu $14k bedeuten.

Wieder einmal hat BTC während der morgendlichen asiatischen Trading-Session einen Sprung gemacht und laut Tradingview.com 13.000 $ durchbrochen. Die Spitze von 13.150 $ wurde vor ein paar Stunden berührt, dann kam es zu einem leichten Rückgang unter 13.000 $.

Vom Intraday-Tief von rund 12.100 US-Dollar hat sich die Situation gedreht und in einen weiteren „Tausend-Dollar-Tag“ für Bitcoin verwandelt, der dem vergangenen Dip 8 Prozent Gewinne gegenüberstellt. Das tägliche Volumen ist auf 30 Milliarden Dollar gestiegen, da die Marktkapitalisierung 230 Milliarden Dollar erreicht hat. Trader ‘CryptoFibonacci’ prognostizierte die Bewegung, die sich vor ein paar Stunden abgespielt hat.

„Viele interessante Zusammenhänge hier. Erwarte immer noch 13.200 vor irgendeinem größeren Rückzug zu sehen.

Bingo!!!!

Wenn er 13.200 bricht, beginnt der wahre Spaß.“

Anzeige

14.000 $ ist auch ein bedeutendes Level, da es sehr wenig Widerstand darüber gibt – bis hin zu 17.000 $. Aber: Eins nach dem anderen – und BTC muss heute über 13.000 $ schließen, um weitere Fortschritte zu erzielen.

BTC Dominanz übertrifft 67%

Aus Sicht der Marktdominanz entwickelt sich Bitcoin noch besser und hat den höchsten Anteil seit Dezember 2017. Laut Tradingview erreichte BTCs Marktanteil vor wenigen Stunden 67,8 Prozent. Dies hat die Altcoins, von denen die meisten heute gedumpt werden, völlig ausgelöscht.

Die Top 10 sind alle in den roten Zahlen: Ethereum, XRP, Bitcoin Cash, Litecoin und EOS fallen derzeit zwischen 2 und 4 Prozent. Binance Coin, Cardano, Stellar, Dash und NEO haben 5 Prozent verloren, der Altcoin-Exodus beschleunigt sich.

Die gesamte Krypto-Marktkapitalisierung liegt derzeit bei über 350 Milliarden US-Dollar, wobei BTC für die meisten dieser Gewinne verantwortlich ist. Altcoin-Besitzer befinden sich in einer Welt des Schmerzes – viele beginnen, Panik zu verbreiten, was das Problem nur noch verschlimmert. Es gibt immer noch Rufe nach einer Altcoin-Saison – doch je höher Bitcoin klettert, desto leiser werden sie.

Höherwertige Krypto-Assets wie ETH, XRP, LTC und EOS dürften sich erst dann erholen, wenn die anderen Altcoins endlich wach sind. Im Moment ist aber BTC noch im Fahrersitz und dominiert die Märkte wie Mitte 2017!

Textnachweis: newsbtc

Vorheriger ArtikelNicht Bitcoin ist unnötig – ein ‘Bitcoin Verbot’ ist es
Nächster ArtikelKryptoforscher freut sich, dass er die Deutsche Bank rechtzeitig verlassen hat

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.