Litecoin kaufen in unter 10 Minuten inkl. Anleitung

Seit der Einführung des Bitcoin gibt es auch eine andere Kryptowährungen, die von den Krypto-Fans beobachtet werden – die Währung, die in letzter Zeit besonders stark in den Mittelpunkt rückte, ist der Litecoin. Gemeinsam mit dem Ethereum stellen der Bitcoin wie der Litecoin die wohl stärksten wie auch bekanntesten Kryptowährungen dar – sie werden auch als Vorreiter der Branche gesehen. Doch lohnt sich heutzutage überhaupt noch ein Investment in den Litecoin?

Für Eilige: Litecoin CFDs handeln in drei Schritten

Erster Schritt: KontoeröffnungZweiter Schritt: EinzahlungDritter Schritt: Kauf

Bei Plus500 ein Konto erstellenZunächst brauchen wir ein Konto bei einem Anbieter, der den Kauf von Litecoin CFDs ermöglicht. Die Empfehlung geht dabei klar zu Plus500.

Hier ist die Kontoeröffnung relativ einfach und schnell. Außerdem ist der Anbieter staatlich reguliert und unterliegt der Einlagensicherung.

Um Litecoin CFDs bei diesem Anbieter handeln zu können, muss man zunächst die leeren Felder in der Anmeldemaske auf Plus500 ausfüllen. Mit dem unten stehenden Link gelangt man direkt zu dieser Seite.

Geld mit PayPal einzahlen bei Plus500Nachdem das Konto registriert ist, musst du, wie bei den meisten Händlern, deine Identität und Wohnanschrift verifizieren. Dazu musst du die entsprechenden Dokumente, z.B. Kopie des Personalausweis, im Account-Bereich hochgeladen werden.

Um Litecoin CFD über deinen Account kaufen zu können, musst du diesen zuerst mit Echtgeld aufladen. Dazu klickst du im Menü oben links auf “Einzahlung” und wählst deine gewünschte Zahlungsmethode aus, wie z.B. PayPal.

Im Anschluss kannst du, je nach gewählter Methode, die Transaktion direkt durchführen und auf das Geld warten.

Sobald das Geld bei Plus500 angekommen ist, wird es als neuer Kontostand am oberen Bildschirmrand angezeigt.

Der einfachste Weg, um die gewünschte Währung zu finden, ist die direkte Eingabe des Begriffs in der Suchleiste. In der rechts erscheinenden Maske kannst du nun entscheiden, ob du Litecoin CFDs kaufen oder verkaufen willst und deine gewünschten Einstellungen vornehmen.

Mit einem abschließenden Klick auf “Kaufen” hast du auch schon deine ersten Litecoin CFDs erlangt.

Zur Kontoeröffnung bei Plus500 geht es hier.

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Der Exchange Vergleich: Die besten Krypto Börsen & die Top Krypto Broker

Sollte man in den Litecoin investieren?

 Die Antwort ist eindeutig: Ja.  Glaubt man daran, dass es zu einer Wiederholung des Jahres 2017 kommt, also genau das Jahr, in dem der Bitcoin im Bereich der 20.000 US Dollar lag und sich auch der Litecoin im Bereich der 350 US Dollar bewegte, so ist es natürlich ratsam, nun sein Geld in die digitale Währung zu stecken. Vor allem der Umstand, dass der Litecoin tatsächlich zu einem richtigen Zahlungsmittel werden könnte, würde den Preis in die Höhe schießen lassen.

Fakt ist: Der Litecoin ist durchaus eine interessante wie auch vielversprechende Alternative zum Bitcoin geworden und zudem auch für Einsteiger interessant, da hier nur ein geringer Betrag – verglichen zum Bitcoin – investiert werden muss.

Natürlich gibt es, sofern man sich mit der technischen Basis befasst, einige Währungen, die einen wesentlich besseren Eindruck machen. Zudem sind es immer mehr Währungen, die schneller und des Weiteren auch immer einfacher werden. Doch befasst man sich mit dem Litecoin, so wird man bereits einen Fortschritt zum Bitcoin feststellen.

Des Weiteren hat die Vergangenheit auch gezeigt, dass sich am Ende nicht immer nur jene Produkte durchsetzen mussten, die die beste Technik mit sich gebracht haben. So gewann die damalige VHS-Videokassette den sogenannten Formatkrieg gegen zahlreiche andere Systeme, die aber zum Teil wesentlich besser waren. Natürlich kann das auch bei den Kryptowährungen passieren. Denn nur weil es eine digitale Währung gibt, die technisch überzeugt, so heißt das nicht, dass damit auch die Mehrheit der Krypto-Fans überzeugt wird.

Befasst man sich mit diversen Prognosen der Experten, so kann man davon ausgehen, dass der Litecoin durchaus das Bezahlen im Internet revolutionieren könnte.

Auf Grundlage des Marktes und der Tatsache, dass es doch einige Vorteile gibt, die der Litecoin gegenüber anderen Kryptowährungen bietet, kann man davon ausgehen, dass es demnächst wieder zu einem ordentlichen Preisanstieg kommen wird. Natürlich ist fraglich, ob man sich wieder einmal im Bereich der 350 US Dollar bewegen wird. Wer aber jetzt investiert, der kann dennoch einen ordentlichen Gewinn verbuchen – selbst dann, wenn sich der Kurs nur im Bereich der 200 US Dollar aufhält.

Der aktuelle Kurs

 


Blickt man, wie bereits erwähnt, auf das Jahr 2017 zurück, so war das durchaus das Jahr der Kryptowährungen – und somit natürlich auch des Litecoin. Zum Teil konnte der Litecoin-Kurs einen Anstieg von über 7.700 Prozent verbuchen und sich im Bereich der 350 US Dollar bewegen. Heute sind der Litecoin natürlich, wie auch alle anderen digitalen Währungen, weit weg von diesem Niveau. Folgt man aber Ronnie Moas, dem Gründer sowie Analyst von Standpoint Research, so ist noch lange kein Ende in Sicht.

Aufgrund der Tatsache, dass der Litecoin eine vergleichbare technische Struktur wie der Bitcoin hat, kann hier durchaus von einer starken Gemeinsamkeit gesprochen werden. Jedoch unterscheidet sich der Litecoin vom Bitcoin durch schnellere Transaktionsabläufe. Zudem sind auch höhere Transaktionsvolumina möglich.

Den Rekord stellte die Kryptowährung Ende 2017 mit 350 US Dollar auf. 2018 folgte sodann der Absturz – lag der Litecoin noch zu Beginn des Jahres bei über 150 US Dollar, so rutschte er im Dezember 2018 auf unter 30 US Dollar ab. Der aktuelle Kurs liegt bei 87 US Dollar (Stand: April 2019). Gegenüber dem letzten Jahr erlitt der Litecoin somit einen Verlust von 23 Prozent – in den letzten 30 Tagen konnte jedoch ein Plus von 54,5 Prozent erzielt werden. Blickt man auf die letzten 60 Tage, so liegt das Plus bei 103,8 Prozent.

Die Marktkapitalisierung liegt aktuell bei 5,384.735.746 US Dollar (Stand: April 2019).

Wie kauft man Litecoin

Coins oder CFD? Am Ende muss sich der Anleger selbst die Frage beantworten, ob er lieber an der Kursentwicklung teilhaben will oder in seinem digitalen Portemonnaie Coins der digitalen Währung verwahren möchte.

Zur Entscheidungshilfe haben wir hier die wichtigsten Merkmale beider Handelsmethoden aufgelistet.

Unterschiede zwischen Litecoin CFD Brokern und Litecoin Börsen

Litecoin CFD Broker

  • Staatliche Regulierung & Einlagensicherung
  • Kein Litecoin Wallet notwendig
  • Trading per Hebel möglich
  • Viele Ein- und Auszahlungsoptionen
  • Mobiles Trading: Apps für Android & iOS verfügbar
  • Demokonto
  • Nur Besitz eines Zertifikats, kein Besitz von Litecoin
  • Nachschusspflicht könnte bestehen
  • Riskantes Investment

Wer sich für den Handel mit CFDs entscheidet, der partizipiert am Kursverlauf der digitalen Währung, besitzt aber keine Coins.

Hebelwirkung: Ein Anleger, der gerne ein Risiko eingeht, weil hier natürlich weitaus mehr Chancen als bei sehr sicheren Produkten bestehen, kann aber auch mit einem Hebel spekulieren. Wird hier etwa ein Hebel mit dem Faktor 5 gewählt und steigt der Litecoin, so steigt der Kurs in diesem Fall fünf Mal so stark wie der „richtige“ – also der normale – Kurs. So natürlich auch, wenn es in die andere Richtung geht. Natürlich ist der Hebel verlockend, weil man hier wirklich hohe Gewinne verbuchen kann, aber auch durchaus gefährlich, weil hohe Verluste ebenso möglich sein können.

Entscheidet man sich für den Handel mit Hebel, so darf man sich niemals nur mit den positiven Aspekten auseinandersetzen. Man muss sich auch Klar machen, wie hoch der Verlust ausfallen kann, sofern sich der Markt nicht wie gewünscht bewegt.

Wichtig ist, dass man im Vorfeld darauf achtet, ob überhaupt der Handel mit der Kryptowährung Litecoin angeboten wird. In weiterer Folge geht es um Sicherheit, Funktionen wie auch um die Frage, welche Gebühren anfallen können.

Litecoin Börsen

  • Tatsächlicher Besitz von Litecoin
  • Erlernen des Umgangs mit Kryptowährungen
  • Vielzahl von Kryptowährungen im Angebot
  • (Teilweise) Trading per Hebel möglich
  • (Teilweise) Mobiles Trading: Apps für Android & iOS
  • Totalverlust auf Einkauf begrenzt (keine Nachschusspflicht)
  • Keine Regulierung & Einlagensicherung
  • Attraktives Ziel für Hackerangriffe
  • Riskantes Investment

Will man als Anleger direkt in den Litecoin investieren, also richtige Coins erwerben, so müssen diese zuerst gekauft werden.

Funktionsweise: Der Kauf von Litecoin ist vergleichbar wie der Handel mit diversen Investitionsformen – so etwa mit Aktien oder auch Fonds. Zu beachten ist nur, dass man sich auf einer entsprechenden Plattform registrieren muss, sofern man Coins erwerben möchte.

Auch hier gilt, dass es darum geht, die passende Plattform zu finden – so sollte man wieder die Punkte Sicherheit, Angebot und auch Gebühren miteinander vergleichen.

Kauft man Litecoins, so benötigt man, wie das auch beim Bitcoin oder anderen Kryptowährungen der Fall ist, eine Wallet. Dabei handelt es sich um das digitale Portemonnaie, in dem sodann die gekauften Coins aufbewahrt werden.

Hat man sein Geld in Coins investiert, so geht es in erster Linie darum, dass der Kurs steigt. Mit dem steigenden Kurs steigt zeitgleich auch der Wert der Münzen, die sich in dem digitalen Geldbeutel befinden.

Der Litecoin kann, wie das auch bei anderen Kryptowährungen der Fall ist, über Marktplätze erworben werden. Dabei handelt der Besitzer der Coins mit den Besuchern des Marktplatzes. Der Preis wird, wie das auch  im „realen Leben“ so ist, von Angebot und Nachfrage bestimmt. Ist das Angebot des Interessenten akzeptabel, so stimmt der Verkäufer zu, sodass es zu einem Geschäftsabschluss kommt. Jene Gebühr, die sodann anfällt, bezahlen Verkäufer wie auch Käufer.

Der Unterschied zwischen echten Litecoins und Litecoin CFDs

Nachdem wir und die Unterschied zwischen Brokern und Börsen angeschaut haben, wird auch klar, dass es zwei unterschiedliche Formen gibt, in Litecoin zu investieren:

  • Bei Litecoin Börsen handelt man mit  „echten“ Litecoin 
  • Bei Litecoin Brokern handelt man mit  Litecoin CFDs , als Finanzinstrumenten, die den Litecoin Kurs als Grundlage verwenden

Wenn man echte Litecoin und Litecoin CFDs gegenüberstellt, ergeben sich die Vor- und Nachteile:

Litecoin CFD

  • Gebührenvorteil beim Handel
  • staatlich reguliert und unterliegen der Einlagensicherung: Bei einem Hack ist man gesichert
  • Schutz vor Hacks
  • keine komplizierte Einrichtung eines Wallets nötig
  • Trading mit Hebel
  • kein Besitz echter Litecoins
  • Gebührennachteil für langfristige Anleger
  • Riskantes Investment: Nachschusspflicht besteht bei gehebeltem Handel

Echte Litecoins

  • Besitz echter Litecoins, die man selbst verwalten kann
  • steile Lernkurve
  • Gebührenvorteil bei langfristigem Halten
  • anfällig für Hacks und Cyberattacken
  • man ist selbst für die Verwaltung der Keys zuständig – wenn die Keys verloren gehen sind die Litecoins nicht wieder herstellbar
  • Paper- oder Hardware Wallet werden für die wirklich sichere Verwahrung benötigt.

Schritt für Schritt Anleitung für den Litecoin Handel bei Plus500

Plus500 ist eine bekannte, staatlich regulierte und lizenzierte CFD-Plattform. Damit ist dieser Anbieter perfekt für den Handel eines Litecoin CFD geeignet.

Zu Plus500 und Konto eröffnen*

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto einrichten bei Plus500

Über einen der Buttons gelangen Sie zur Plattform von Plus500, die Sie eventuell auf „Deutsch“ umstellen müssen. Danach müssen Sie auf „Beginnen Sie jetzt mit dem Handel“ klicken und anschließend Ihre E-Mail-Adresse angeben und ein starkes Passwort auswählen.

Jetzt zu Plus500 und Litecoin CFD traden*

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bei Plus500 ein Konto erstellen

Geld einzahlen

Anschließend gelangen Sie zur Übersichtsseite von Plus500. Von hier aus navigieren Sie zu der Option „Einzahlung“ links oben im Menü.

Wählen Sie Ihre gewünschte Zahlungsmethode aus, wie in unserem Beispiel die Sofortüberweisung. Im Anschluss kann die Transaktion je nach gewählter Methode direkt durchgeführt und auf den Zahlungseingang gewartet werden.

Hinweis: Vor dem Handel muss erst die Identität und Wohnanschrift verifiziert werden. Dazu müssen die entsprechenden Dokumente im Account-Bereich hochgeladen werden.

Bitcoin CFD kaufen per Banküberweisung bei Plus500

Litecoin CFD handeln

Sobald Ihre Zahlung eingegangen ist, können Sie diese nutzen, um Litecoin CFD bei Plus500 zu handeln. Dafür klicken Sie links auf „Handel“ und anschließend auf „Krypto“. Alternativ können Sie auch die gewünschte Währung über die Suchleiste suchen.

Ihnen wird nun eine Maske angezeigt, die Ihnen Informationen zu den Preisen bietet. Um den Litecoin CFD jetzt wie in unserem Beispiel zu kaufen, nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor und klicken Sie auf „Kaufen“.

Zu Plus500 und Konto eröffnen*

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Schritt für Schritt Anleitung für den Litecoin Kauf bei eToro

Der Premium-Partner von Eintracht Frankfurt und Sponsor vieler weiterer Unternehmen ist die regulierte und lizenzierte Trading Plattform eToro. Dieser bekannte Anbieter eignet sich hervorragend für den Einkauf von Litecoin. Außerdem bietet eToro mit Social Trading ein nettes zusätzliches Feature.

Zu eToro und Konto eröffnen*

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Konto erstellen bei eToro

Über unsere Buttons gelangen Sie zur Plattform von eToro, die Sie eventuell auf Deutsch umstellen müssen. Danach klicken Sie auf „Jetzt anmelden“, um im nächsten Fenster Ihre persönlichen Daten anzugeben. Nutzen Sie ein sicheres Passwort und akzeptieren Sie abschließend die Bedingungen, um ein Konto bei eToro zu erstellen.

Jetzt zu eToro und Litecoin CFD traden*

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Konto bei eToro eröffnen

Geld einzahlen

Sie gelangen zur Startseite von eToro. Von hier aus wählen Sie die Option „Geld einzahlen“ – bis zu 2.000€ können Sie ohne Verifizierung einzahlen. Früher oder später sollten Sie sich allerdings dennoch verifizieren, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

Jetzt müssen Sie bei den Zahlungsmethoden nur noch Ihre gewünschte Methode auswählen und die Zahlung im Anschluss durchführen. Danach sollte Ihr Geld zur Verfügung stehen.

Bei eToro Geld einzahlen

Litecoin CFD kaufen

Nachdem Sie erfolgreich Geld eingezahlt haben, kann der Einkauf des Litecoin CFDs bei eToro beginnen. Klicken Sie auf „Märkte“ im Navigationsmenü und anschließend auf „Krypto“. Hier werden Ihnen etliche Kryptowährungen angezeigt und alle erforderlichen Details zu den einzelnen Währungen.

Um den gewünschten Litecoin CFD zu kaufen, müssen Sie auf „Kaufen“ und anschließend auf „Trade eröffnen“ klicken.

Litecoin bei eToro kaufen

Sie haben soeben Ihren ersten Litecoin CFD bei eToro gekauft. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg damit!

Immer noch kein Konto bei eToro eröffnet?

Zu eToro und Konto eröffnen*

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Was passiert nach dem Kauf?

Besonders, wenn man neu in der Welt der Kryptowährungen ist, wird man sich zu Beginn wahrscheinlich die Frage stellen, wie es nach dem Kauf der Litecoins weitergeht.

Aufbewahrung

Hebt man Coins der Digitalwährung Litecoin auf, so benötigt man – wie das auch bei anderen Kryptowährungen der Fall ist – eine Wallet. Hat man ein Konto bei einer Börse eröffnet, so eröffnet man auch zugleich eine Wallet, also das digitale Portemonnaie – man muss sich sodann um keinen externen Anbieter kümmern, der einen digitalen Geldbeutel zur Verfügung stellt.

Zu beachten ist, dass Wallets immer mit einem privaten Schlüssel kontrolliert werden. Der Schlüssel befindet sich bei der Börse, sodass es hier natürlich ein kleines Sicherheitsrisiko gibt. Vor allem dann, wenn man an MtGox denkt, eine Plattform, die im Jahr 2014 von Hackern angegriffen wurde – in weiterer Folge haben die Anleger mehrere Milliarden US Dollar verloren.

Verkauf

Möchte man seine gekauften Coins wieder verkaufen, so ist das jederzeit möglich. Aufgrund der Tatsache, dass die Coins auf jeder Exchange angeboten werden können, ist es auch hier ratsam, im Vorfeld einen Vergleich der unterschiedlichen Plattformen durchzuführen. Nur so weiß man am Ende, welche Börse die geringsten Gebühren vorschreibt.

Das Fazit

Der Krypto-Markt wird, davon gehen zahlreiche Experten aus, größer wie auch relevanter werden. Wer ebenfalls daran glaubt, dass die digitalen Währungen bald ein zweites Jahr 2017 erleben, sollte also keine Zeit verlieren und in den Litecoin investieren.

Aber auch wenn es einige Experten gibt, die der Meinung sind, der Kurs des Litecoin wird nach oben gehen, so sind es am Ende nur Prognosen – man weiß nie, ob es tatsächlich zu einem Kursanstieg kommen wird. Man sollte also, ganz egal, wie die gut die Prognosen sind, immer vorsichtig bleiben.

Allgemeines rund um das Thema Litecoin 

Was ist Litecoin?

Was ist Litecoin?

Der Litecoin wird immer wieder als „richtige“ wie auch „echte“ Kryptowährung bezeichnet. Das heißt, hier wurde von Anfang an tatsächlich die Absicht verfolgt, mit dem Litecoin ein reines Zahlungsmittel zur Verfügung zu stellen. Die Macher hinter dem Litecoin hoffen natürlich, dass man demnächst auch im realen Leben mit den Coins bezahlen kann – dieselben Hoffnungen werden übrigens von Seiten des Bitcoin wie auch von Ripple verfolgt. Vom World Wide Web in den Laden? Warum nicht.

Welche Vorteile hat der Litecoin?

Welche Vorteile hat der Litecoin?

Der Litecoin überzeugt nicht nur aufgrund sehr geringer Transaktionsgebühren, sondern punktet auch mit einer sehr schnellen Transaktionsgeschwindigkeit, sodass Dienstleistungen also einfach wie auch schnell bezahlt werden können.

Das ist auch der Grund, warum immer mehr Spekulanten wie auch Privatanleger in den Litecoin investieren. Denn es sieht fast so aus, als würde sich der Litecoin – verglichen mit dem Bitcoin – stets weiterentwickeln und auch schneller werden. Der Bitcoin kämpft hingegen mit einer nicht vorhandenen Skalierbarkeit sowie auch einer relativ langsamen Transaktionsgeschwindigkeit.

Welche Gemeinsamkeiten gibt es zwischen Litecoin und Bitcoin?

Welche Gemeinsamkeiten gibt es zwischen Litecoin und Bitcoin?

Befasst man sich etwa mit der Geschichte des Litecoin, so wird man zu Beginn feststellen, dass es eine bislang doch recht steile Kursentwicklung gab. Jedoch hat sich der Preis des Litecoin an den ausgesprochen stark prozentualen Schwankungen angepasst, die natürlich vom Bitcoin vorgegeben wurden. Die Wertsteigerungen waren jedoch, zumindest auf mehrere Jahre gerechnet, wesentlich größer – das heißt, hier kann durchaus ein positiver Trend erkannt werden.

Warum der Litecoin mitunter von der Entwicklung des Bitcoin abhängt? In erster Linie handelt es sich hier um eine sehr ähnliche Technologie. Die Blockchain wird nämlich nicht nur beim Bitcoin angewandt, sondern auch bei dem Litecoin.

Zudem ist in beiden Fällen auch das sogenannte Mining, also das Schürfen von Coins, möglich. Das heißt, die Währung entwickelt sich auch nur dann weiter, wenn immer mehr Nutzer an der digitalen Währung partizipieren. Zudem ist auch die Anzahl der Litecoins begrenzt – die maximale Anzahl beläuft sich auf 84 Millionen Coins. Beim Bitcoin liegt die Grenze bei 21 Millionen Coins.

Wie sicher ist der Handel mit Litecoin?

Wie sicher ist der Handel mit Litecoin?

Einerseits hängt die Sicherheit natürlich vom gewählten Broker ab, der die Trades abwickelt, sodass es wichtig ist, dass der Anleger nur die Angebote eines seriösen wie auch  transparenten Unternehmens in Anspruch nimmt.

Andererseits darf natürlich nicht die Volatilität der Kurse außer Acht gelassen werden – auch der Kurs des Litecoin ist kaum berechenbar. Einmal geht es steil nach unten, dann wieder plötzlich nach oben. Auch wenn es in den letzten Monaten eher ruhig war und der Preis des Litecoin vorwiegend nach oben geklettert ist, so sind das zwar erfreuliche Aspekte, aber noch lange keine Garantie, dass das in Zukunft genauso sein wird.

Die Sicherheit, wenn es um den Handel mit der Kryptowährung Litecoin geht, mag zwar gestiegen sein, jedoch dürfen die Risiken nicht gänzlich außer Acht gelassen werden.

Investiert man also in die Kryptowährung Litecoin, so sollte man sich bewusst sein, dass es immer zu Verlusten kommen kann. Es gibt de facto auch keine Strategie, mit der man immer Erfolge einfährt – auch wenn es im Internet Seiten gibt, die das genaue Gegenteil behaupten. Derartigen Strategien sollte aber nicht das Vertrauen geschenkt werden.

Wie kann man Litecoin in Deutschland kaufen?

Wie kann man Litecoin kaufen?

Bitcoins kauft/verkauft man am besten über eine Trading Plattform. Unsere Empfehlung ist dabei Plus500, da die Firma der Einlagensicherung unterliegt und faire Preise für Transaktionen bietet.

Zur Kontoeröffnung bei Plus500 geht es hier.

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Kann man Litecoin anonym kaufen?

Kann man Litecoin anonym kaufen?

Der einzige Weg, vollkommen anonym Litecoin zu bekommen, ist über das Mining. Dies ist allerdings für Privatpersonen so gut wie unmöglich.

Aber: Im Normalfall ist der Kauf oder Austausch von Litecoin immer anonym, da die Adressen nicht öffentlich zuzuordnen sind.

Allerdings benötigt man immer einen Broker, um Coins zu kaufen. Dieser kann das eigene Konto immer einer Adresse zuordnen. Natürlich geben Broker diese Kontodaten nicht an die Öffentlichkeit, so dass die Zuordnung nicht einsehbar ist. Behörden könnten aber beispielsweise die Broker oder Börsen zur Herausgabe der Kontaktdaten im berechtigten Fall zwingen. Eine vollkommene Anonymität ist also nicht möglich.

Die besten Handelsplattformen in der Schnellübersicht

plus500Logoetoro logoCoinbase LogoGMO TradingBitcoin Trader Logo

4,9/5

Webseite

4,7/5

Webseite

4,5/5

Webseite

4,5/5

Webseite

4,3/5

Webseite

Standort Israel

Standort UK

Standort USA

Standort Zypern

Standort USA

Geschwindigkeit Hoch

Geschwindigkeit Hoch

Geschwindigkeit Mittel

Geschwindigkeit Durchschnitt

Geschwindigkeit Mittel

Privatsphäre Hoch

Privatsphäre Mittel

Privatsphäre Mittel

Privatsphäre Mittel

Privatsphäre Durchschnitt

62% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Litecoin kaufen – FAQ

❓ Was versteht man unter Litecoin?

Es handelt sich bei Litecoin um eine Peer-to-Peer-Kryptowährung, mit der praktisch kostenlos auf der ganzen Welt Zahlungen getätigt werden können.

🛒 Wie kann man Litecoin kaufen?

Man richtet zuerst ein Handelskonto bei einem Anbieter ein. Anschließend wählt man eine bevorzugte Zahlungsmethode. Als Nächstes muss der Account aktiviert werden. Danach kann man dann Litecoin kaufen.

👝 Wird ein Litecoin Wallet benötigt?

Eine digitale Brieftasche für Litecoin (Wallet) ist zwar nicht zwingend notwendig. Die Nutzung wird trotzdem empfohlen.

🏛 Wo kann man Litecoin kaufen?

Es gibt zahlreiche Plattformen, bei den man Litecoin kaufen kann wie eToro, Plus500, coinbase, bitcoinTrader usw.

Letztes Update:

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Julia Koch

Seit meinem Studium der BWL interssiere ich mich für die Themen Digitalisierung und Investments und schreibe als freie Autorin unter anderem auf coincierge.de darüber.