Bearishe Bitcoin-Analyse von JPMorgan: Droht doch ein neuer Bärenmarkt?

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Nach Bitcoins jüngstem Anstieg auf über 38.000 Dollar erwarten viele Branchenbeobachter einen weiteren Push über $40K. JPMorgan Chase, die größte Bank der USA, glaubt allerdings nicht daran. Einer neuen Analyse zufolge droht sogar ein neuer Bärenmarkt.

Bitcoin-Dominanz zu niedrig

Während Bitcoins anhaltendem Seitwärtstrading wechseln sich immer wieder bearishe, bullishe und neutrale Analysen ab. Jederzeit kann das Momentum vom einen Extrem zum anderen wechseln – die Geschichte der Kryptowährungen ist voll von massiven und plötzlichen Pumps (Anstiegen) oder Dumps (Abstürzen).

Erst diese Woche fiel der Bitcoin-Preis auf knapp über 30.000 Dollar. BTC konnte sich allerdings über $30k halten und sah kurze Zeit später eine starke Erholung. Aktuell notiert BTC bei 37.250 Dollar – bezogen auf die Woche ein leichtes Plus von 1%.

Die Kryptowährung Nummer 1 zeigt Anzeichen von Stärke und scheint bereit, sich wieder über 40.000 Dollar zu bewegen (wie einige Analysten vermuten). Doch Banken-Gigant JP Morgan warnt nun: Bitcoins Preisaktion der letzten Wochen („Backwardation“) deutet auf einen kommenden Bärenmarkt hin.

Die Strategen der Bank unter der Leitung von Nikolaos Panigirtzoglou schreiben:

„Wir glauben, dass die Rückkehr zur Backwardation in den letzten Wochen ein negatives Signal ist, das auf einen Bärenmarkt hindeutet.“

Sie warnen, dass der Bitcoin-Crash von über 50.000 Dollar im Mai eine “ungewöhnliche Entwicklung“ und ein Zeichen dafür sei, wie „schwach die Bitcoin-Nachfrage von institutionellen Anlegern im Moment ist“.

Altcoin-Boom bremst Bitcoin aus

Zwar betonen On-Chain-Analysten, dass große Marktteilnehmer mit mehr als 1.000 BTC pro Wallet derzeit intensiv Bitcoin akkumulieren. In der JPMorgan-Analyse wir jedoch auf die Schwäche des Bitcoin-Futures-Marktes verwiesen: Der sei ein Echo des brutalen, anhaltenden 2018er-Bärenmarktes.

Durch den Altcoin-Boom, bei dem sogar die Meme-Kryptowährung Dogecoin (DOGE, zu kaufen bei Libertex) um zigtausend Prozent gestiegen ist, ging Bitcoins Dominanz in die Knie. Bei der Bitcoin-Dominanz handelt es sich um einen Wert, der deutlich macht, wie groß Bitcoins Anteil an der Gesamtkapitalisierung der Krypto-Märkte ausfällt.

Zu Beginn des Jahres lag Bitcoins Dominanz noch bei rund 70%. Mittlerweile ist sie auf knapp 40% gesunken, da Trader und Kleinanleger massiv Kapital in alternative Kryptowährungen wie beispielsweise Dogecoin (DOGE), Solana (SOL), Cardano (ADA), Binance Coin (BNB) oder Polygon (MATIC) verschoben haben. Und genau das ist laut JPMorgan der Stolperstein, der den Bull-Run zum Erlahmen gebracht hat: Wie die Analysten schreiben, müsse Bitcoins Dominanz womöglich erst wieder über 50% erreichen, damit die Krypto-Rallye weitergehen und Bitcoin neue Höchststände erreichen kann.

Doch trifft das wirklich zu – oder handelt es sich hierbei um den gezielten Versuch, BTC-Investoren abzuschütteln? Einer der bekanntesten Krypto-Trader, AngeloBTC, legt das nahe. Der Kolumbianer zeigt auf Twitter das Bild eines Kindes, das sich die Ohren zuhält. Dazu schreibt er:

„Wenn die Banker versuchen, mich davon zu überzeugen, dass es ein Bärenmarkt ist, um meine Kryptowährungen zu stehlen.“

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Meme Games - Vereint Memes mit dem olympischen Geist.

  • Olympischer Memecoin für 2024: Vereint Memes mit dem olympischen Geist.
  • Große Gewinne mit $MGMES: Tritt an für 25% Token-Bonus.
  • Unbegrenzte Teilnahme: Mehrfachkäufe erhöhen deine Gewinnchancen.
  • Setze deine Gewinne ein: Verdiene mehr durch Staking von Presale-Belohnungen.
9.8/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger Artikel„Erhebliche Risiken“: Der IWF sieht diverse Probleme bei El Salvadors Bitcoin-Gesetz
Nächster ArtikelInternet Computer (ICP) Kurs-Prognose: Rückkehr zum Allzeithoch?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

achtzehn − zwölf =