Bei Tesla bald mit Bitcoin zahlen? Warum Elon Musk auf Twitter plötzlich für „Bitcoin“ wirbt

0

Die Krypto-Community auf Twitter befindet sich seit gestern in heller Aufruhr: Tesla-CEO Elon Musk hat seine Twitter-Biografie auf vielsagende Weise geändert – aktuell steht dort nur noch ein Wort: „Bitcoin“.

Natürlich bleibt es nicht unbemerkt, wenn der reichste Mann der Welt sich plötzlich der Kryptowährung Nummer 1 zuwendet. Die Reaktionen reichen von Freude und Ungewissheit bis zur Sorge, es sei womöglich nur ein Scherz.

Anzeige

Allerdings kommentierte Musk kurz nach der Änderung seiner Biografie: “Im Nachhinein war es unvermeidlich”. Ob er damit meint, dass es unvermeidlich war, in Bitcoin zu investieren?

Dass Musk auf eine solche Weise Bitcoin erwähnt, ist nicht zu unterschätzen: Der südafrikanische Unternehmer hat aktuell mehr als 43.9 Millionen Follower – und die könnten jetzt daran interessiert sein, mehr über die Kryptowährung zu erfahren.

Bitcoin ist in den Stunden nach dem Tweet um rund 6.000 Dollar gestiegen, aktuell notiert die Kryptowährung bei rund $34.100. Bitcoin-On-Chain-Analyst Willy Woo postet auf Twitter jedenfalls einen Screenshot von Musks Biografie und kommentiert:

„#Bitcoin ist ein IQ-Test, am Ende war es unvermeidlich.“

Der Schritt ähnelt dem von Twitter-CEO Jack Dorsey. Der ist schon lange ein Bitcoin-Unterstützer und hat ebenfalls nur „Bitcoin“ in seiner Twitter-Bio stehen.

Auch Musk erweckt mit seinen Tweets immer wieder den Eindruck, an Kryptowährungen interessiert zu sein. So erkundigte er sich erst letzten Monat auf Twitter bei Microstrategy-CEO Michael Saylor über die Umwandlung “großer Transaktionen” der Tesla-Bilanz in Bitcoin. Zuvor im Dezember hatte Musk ein Meme gepostet, das nahelegt: Er denkt den ganzen Tag nur an Bitcoin.

Bringt Elon Musk Bitcoin zum Mars?

Viele spekulieren jetzt natürlich, ob die Bitcoin-Befürwortung durch den Tesla-Chef den Bitcoin-Kurs zum Mond bringt.

Krypto-Analyst Joseph Young beispielsweise kommentiert: Eigentlich sah es für Bitcoin gerade noch bearish aus. Alle Zeichen standen auf Korrektur.

Doch mit einem Wort in seiner Twitter-Bio konnte Elon Musk das Ruder herumreißen.

Was passiert wohl, wenn sich der Tesla-Chef richtig zu Bitcoin äußert – oder gar Firmenkapital in BTC umschichtet? Bitcoin-Bulle Anthony „Pomp“ Pompliano schreibt hierzu:

„Das Tesla und SpaceX Bitcoin in ihre Bilanz aufnehmen, ist nun unausweichlich.“

https://twitter.com/APompliano/status/1355107692524744706

Zuletzt aktualisiert am 30. Januar 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelMega-Ausbruch bei Bitcoin! Coinbase-App im Apple-Appstore zurück in der Top 5
Nächster ArtikelShapeShift-CEO: Bitcoin entwickelt sich zum weltweit genutzten Zahlungsmittel

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.