Bitcoin-Analyst warnt: „Markt muss jetzt abheben“ – droht ein Rückfall in den Bärenmarkt?

0

Nach wochenlang brennenden Krypto-Märkten kühlt sich Bitcoin aktuell ein wenig ab. Der Coin konsolidiert sich derzeit bei rund 36.000 Dollar – und die Korrektur hat bei vielen in der Krypto-Community die Sorge ausgelöst, der Bull-Run könnte schon wieder vorbei sein.

Doch ist da etwas dran? Was sagen Analysten jetzt über Bitcoins kurz- und mittelfristige Aussichten?

Anzeige
krypto signale

Beginnt Bitcoins Bull-Run gerade erst?

Trader und Analysten betonen immer wieder, dass es für Bitcoin vollkommen normal ist, nach einer Phase des intensiven Anstiegs wieder zu fallen. Diese Korrekturen oder Konsolidierungen sind „organisch und natürlich“, wie beispielsweise Profi-Trader Michaël van de Poppe (@CryptoMichNL auf Twitter) erläutert:

„#Bitcoin verhält sich bei dieser Konsolidierung organisch und natürlich. Diese traten im vorherigen Bullenmarkt häufiger auf. Das einzige, was zu beobachten ist die 21-Woche MA in der kommenden Zeit. #Bitcoin ist jedenfalls höchstwahrscheinlich auf dem Weg in Richtung $200K+ in ein paar Jahren.“

Kurzfristiger Schmerz

Kurzfristig könnte Bitcoin allerdings noch gewisse Zeit eine eher langweilige Preisaktion erleben oder sogar weiter fallen. Trading-Veteran Peter Brandt beispielsweise kommentiert nach Analyse der Charts: Bitcoin muss von seinem jetzigen Preis aus abheben. Gelingt ihm das nicht, droht ein tieferer Rückgang, schreibt Brandt:

„Könnte falsch sein, aber ich denke, der Markt muss von hier aus abheben oder es wird eine kompliziertere Korrektur geben. Wir werden sehen.“

Bitcoin-Analyst Raoul Pal stimmt Brandt in den Kommentaren zu seinem Tweet zu: Auch er geht davon aus, dass Bitcoin jetzt abheben muss, um weiteres Momentum zu erfahren. Oder es droht ein erneuter Rückgang.

Ganz gleich aber, ob Bitcoin ein paar tausend Dollar fällt oder sich konsolidiert, Krypto-Stratege van de Poppe ist felsenfest davon überzeugt, dass solche Rücksetzer nur vorübergehend sind. Der Profi-Trader der Amsterdamer Börse schreibt:

„Das Lustige daran ist: Der #Bitcoin-Bullenmarkt hat gerade erst begonnen.“

Die nächsten Tage und Wochen dürften für Investoren, die in Bitcoin investieren, demnach bullish bleiben.

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin auf 400.000 Dollar! Top-Anlage-Stratege bleibt dabei: BTC wird explodieren
Nächster ArtikelBitcoin kaufen bei Paypal: So enorm profitiert der Zahlungs-Gigant vom Bitcoin-Geschäft

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.