Bitcoin-Wochenausblick: Überkaufte Ängste bleiben – trotz des institutionellen Booms

0

Bitcoin nahm in den vergangenen Wochen zwei Rollen ein. Für Unternehmen: Die Kryptowährung erschien wie ein Safe-Haven-Asset, das ihre Bilanzen vor der Abwertung des US-Dollars schützen könnte. In der Zwischenzeit zeigte die Rallye gegen die steigenden Renditen langlaufender US-Staatsanleihen den Appetit der Investoren auf höhere Risiken.

Der BTC/USD-Wechselkurs schloss in der Woche zum 21. Februar um 18,13 Prozent höher. Dabei erreichte das Währungspaar einen Rekordwert nach dem anderen und erreichte noch vor Ende der Woche einen Höchststand von $58.367.

Anzeige
krypto signale

Auf seinem Tiefststand wurde es für $45.850 getradet.

Kurzfristige Spekulanten und langfristige Investoren…

…begannen in den Bitcoin-Markt zu strömen, nachdem Tesla, ein Fortune 500 Unternehmen, in seinen Unterlagen mit der Securities and Exchange Commission enthüllte, dass es Bitcoin im Wert von $1,5 Milliarden hält – fast 8-10 Prozent der Barreserven in seiner Bilanz.

Der Einstieg des US-Automobilherstellers in den Kryptowährungsraum löste in Finanzkreisen Unterstützung und Kritik aus. Der Ökonom Nouriel Roubini warnte, dass andere Investoren nicht in die Fußstapfen von Tesla treten sollten und nannte Bitcoin eine “sich selbst erfüllende Blase”, deren wahrer Wert gleich Null ist.

Goldbulle Peter Schiff machte einen ähnlichen Aufruf

Nichtsdestotrotz hat Tesla bis Sonntag eine lockere Milliarde Dollar mit seiner Bitcoin-Investition gemacht – mehr als das, was es durch seine Autoverkäufe im Jahr 2020 verdient hat. Sollte sich das an der Nasdaq notierte Unternehmen entscheiden, die Kryptowährung zu halten, legitimiert es seine Safe-Haven-Referenzen gegenüber anderen Unternehmen.

Infolgedessen bleiben die durchschnittlichen Joes bullish, basierend auf einem Szenario mit höherer Nachfrage und begrenztem Angebot. Es kann nur 21 Millionen Bitcoins gegen ein unendliches Fiat-Angebot geben.

“Ich denke, wir sehen 100.000 $ bei diesem Coin vor Jahresende”, kommentiert etwa Anthony Scaramucci, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Skybridge Capital, im Interview mit CNBC. “Es ist einfach eine Angebot und Nachfrage Situation. Sie haben nicht eine Menge Angebot da draußen und eine sehr starke Nachfrage.”

Skybridge hält Bitcoin im Wert von etwas mehr als 500 Millionen Dollar unter Verwaltung.

Überkaufter Bitcoin

Bitcoin blutete zu Beginn dieser Woche und ging aufgrund von Gewinnmitnahmen bis zu 4,22 Prozent zurück auf 55.150 Dollar. Der Sturz der Kryptowährung fiel auch mit den alarmierend überkauften Signalen zusammen, die auf den Messwerten des Relative Strength Indicator basieren.

Das bedeutet, dass der BTC/USD-Kurs höher ist als seine beabsichtigte Bewertung. Idealerweise sollte das Paar weiter nach unten korrigieren, bevor es sich entschließt, seinen mittelfristigen Aufwärtstrend nach oben wieder aufzunehmen. Da sich die Aktien am US-Aktienmarkt abkühlen, ist aber auch nicht auszuschließen, dass Bitcoin alternative Gebote anlockt.

Höhere Renditen haben bisher wenig dazu beigetragen, den Boom von Bitcoin auszugleichen. Am Freitag dieser Woche wird der „Core Personal Consumption Expenditures Price Index“ (PCE), den die Federal Reserve als ihren bevorzugten Gradmesser für die Inflation ansieht, ein wichtiger Indikator sein, den es zu beobachten gilt. Der Marktkonsens deutet auf einen Jahresanstieg von 1,4 Prozent hin. Inzwischen wird erwartet, dass eine höhere Projektion die Anleiherenditen nach oben treibt.

Bitcoin könnte davon profitieren, da Investoren glauben, dass sie nicht auf Nummer sicher gehen müssen. Dennoch bleibt das Flaggschiff der Kryptowährungen ein sicherer Hafen in der Popkultur.

Textnachweis: bitcoinist

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBullish oder bearish? Zwei Wale haben gerade eine Milliarde Dollar von Coinbase abgezogen
Nächster ArtikelBitcoin-Korrektur immer wahrscheinlicher – Analyst warnt vor marktweitem Rückgang

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.