Bullishe Bitcoin-Kursprognose der ältesten Bank Amerikas! Wo sieht BNY Mellon BTC?

0

In rasantem Tempo öffnen sich immer mehr traditionelle Banken und Finanzdienstleister Bitcoin und alternativen Kryptowährungen. Nachdem BNY Mellon, die älteste Bank Amerikas, letzten Monat angekündigt hat, Verwahr-Dienstleistungen für Bitcoin anbieten zu wollen, hat sie nun eine neue Analyse über das Gewinnpotenzial der Kryptowährung Nummer 1 veröffentlicht.

In einem Beitrag mit dem Titel „Eine Mischung aus Kunst und Wissenschaft: Bitcoin-Bewertungen“ widmet sich die Traditionsbank nun der Frage, die die meisten Investoren beschäftigt: Wie hoch kann Bitcoin in welchem Zeitrahmen steigen?

Anzeige

BNY Mellon vergleicht Bitcoin dabei mit Gold und nutzt entsprechende Tools, um zu einer Preis-Prognose zu gelangen. „In der Tat“ gebe es viele Ähnlichkeiten, so die Analysten.

Der Bericht bezeichnet Gold als „ein würdiges Vorbild für Bitcoin“, da das Edelmetall seit Jahrhunderten als Wertaufbewahrungs- und Tauschmittel akzeptiert werde (heutzutage
meist als Wertaufbewahrungsmittel, fast keines wird als Tauschmittel verwendet).

Die Analysten heben in dem Bericht Bitcoins einzigartige Eigenschaften hervor – und betonen, wie schwierig es sein kann, den Bitcoin-Kurs vorherzusagen, wenn man Methoden verwendet, die eigentlich bei normalen Währungen eingesetzt werden. Die Analyse darüber, wie hoch der Bitcoin-Kurs steigen kann:

„Anfang Mai 2020 war ein einzelner Bitcoin etwa $8.8001 wert und der gesamte Marktwert aller Bitcoin war $160 Milliarden2 wert, was 0,4 % der gesamten globalen Währungen ausmacht. Wenn Bitcoin bei den aktuellen Kursen 5 % der Weltwährung ersetzen würde, würde dies einen Wert von über 100.000 $/Bitcoin ergeben.“

Der Analyse zufolge gebe es aktuell „leider nur wenige kommerzielle Transaktionen, die mit Bitcoin durchgeführt werden“, und auch Zentralbanken würden
Kryptowährungen nicht als Reserven kaufen. Die Verwendung konventioneller Währungsmodelle sei deshalb entweder konzeptionell falsch (kein sanktionierender
Emittent) oder in der Praxis falsch (fehlende alltägliche Nutzung).

Beim Vergleich von Bitcoin und Gold verweist der Bericht von BNY Mellon auf das vielzitierte Stock-to-Flow-Modell des pseudonymen Analysten PlanB. Das habe zwar Mängel, es sei aber auch “elegant” mit einem “viel etablierteren Goldmarktrahmen”.

„Die Implikation dieses Modells ist, dass, wenn Bitcoin mehr Mainstream-Dynamik gewinnt und mehr wie Gold angesehen wird, der Knappheitswert (gemessen durch S2F) und die anschließende Halbierung die Preise letztendlich auf den Gold-Punkt-Cluster und den implizierten Gesamtmarktwert treiben wird.“

Allerdings sei die Bewertung, wie der Titel schon impliziert, “mehr Kunst als Wissenschaft”, so das Fazit von BNY Mellon. Letztendlich werde die Bitcoin-Bewertung wahrscheinlich
eine Kombination aus mehreren Modellen sein und sich ständig weiterentwickeln.

 

Zuletzt aktualisiert am 29. März 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5
Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin ist stärker als der U.S. Dollar: Ex-Führungskraft aus dem US-Finanzministerium
Nächster ArtikelTrading-Legende Peter Brandt bullish wie nie zuvor: „Das ist einfach unfassbar“

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.