ETH-Dip „ein Geschenk“: Warum Analysten Ethereum bald explodieren sehen

0

Auch Ethereum sieht derzeit Rot: Nachdem die zweitplatzierte Kryptowährung gestern vergeblich versucht hatte, den Widerstand bei $1.850 gegenüber dem US-Dollar zu überwinden, begann ein starker Rückgang.

Der ETH-Preis fiel zurück bis auf rund $1.660, konnte sich aber erholen und tradet aktuell wieder bei $1.750. Doch ungeachtet der kurzfristigen Rücksetzer sagen zwei beliebte Chartisten: Ethereum wird seinen Wert im aktuellen Zyklus mindestens verzehnfachen. Dieser Ansicht sind Makro-Chartguru Raoul Pal und Profi-Trader Michaël van de Poppe.

Anzeige

Doch wie kann es Ethereum gelingen, in diesem Zyklus auf 20.000 Dollar zu steigen?

Makro-Guru Raoul Pal: Ethereum verbreitet sich wie Bitcoin am Anfang

„Real Vision“-Mitbegründer Raoul Pal ist davon überzeugt, dass Ethereum in diesem Zyklus auf $20.000 steigen wird. Pal begründet seine Vorhersage damit, dass seine Prognose-Modelle darauf hinweisen würden, dass der Wert eines Krypto-Assets auf seiner Akzeptanz basiert.

Dass die zunimmt, zeigt die Anzahl der aktiven Adressen – genau wie bei Bitcoin. Pal ergänzt allerdings, dass Ethereum sechs Jahre jünger ist als Bitcoin. Es sei deshalb normal, dass es etwas dauert, bis sich entsprechende Netzwerkeffekte bemerkbar machen.

Pal über seinen Bitcoin-Ethereum-Vergleich:

“Bitte beachten Sie, dass auch die Preise EXAKT die gleichen sind. Wir haben nicht auf die Preise gepasst, sondern auf die 1 Mio. aktiven Adressen.”

Ethereum werde deshalb Bitcoins Erfolg wiederholen, glaubt Pal:

“Es ist das GLEICHE wie Bitcoin, an dem GLEICHEN Punkt in seinem Adaptionszyklus, mit dem exakt GLEICHEN Preis und seine Marktkapitalisierung steigt schneller… und legt nahe, dass sein Adaptionszyklus auch dramatischer sein könnte…“

Sein Fazit:

„ETH wird Bitcoin um fast das 2-fache übertreffen.“

Pal ist mit seiner Prognose nicht allein: Auch der hauptberuflich an der Amsterdamer Börse arbeitende Trader Michaël van de Poppe hat mehrfach betont, dass er Ethereum in diesem Zyklus auf maximal 17.500 Dollar steigen sieht.

Kurzfristige Aussichten

Kurzfristig sind die Aussichten für Ethereum positiv. Trader George1Trader schreibt seinen mehr als 42.000 Followern: Ethereums Wochenschluss war so bullish, dass der jüngste Rückgang eine optimale Gelegenheit darstellt, mehr Ethereum zu kaufen. Der Trader:

„Morgen Team! $LTC und $ETH wöchentliche Schließungen sind wir super bullish imo. Diese Dips sind ein Geschenk. $250 $LTC und $2.200 $ETH diese Woche imo. Holen wir es uns diese Woche!“

https://twitter.com/George1Trader/status/1361222862154190849

Zuletzt aktualisiert am 15. Februar 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5
Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin-Wochenausblick: Ein technischer Schaden braut sich zusammen
Nächster ArtikelBitcoin könnte bis 2024 auf 500.000 Dollar steigen: Krypto-CEO Mike Novogratz

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.