Investitionen in Millionenhöhe: Große Medien-Unternehmen starten eigene NFT-Projekte

0

Im vergangenen Jahr haben hochkarätige Marken, Sportteams der ersten Liga, Prominente und viele mehr die NFT-Landschaft erobert. Jetzt steigen auch die großen traditionellen Medienunternehmen ein: Diese Woche haben CNN und Fox ihre eigenen NFT-Projekte gestartet.

CNNs NFT-Konzept: Nachrichtenwürdige Momente in Szene setzen

CNN hat gerade sein erstes NFT-Projekt angekündigt: “Vault By CNN: Moments That Changed Us” (Momente, die uns verändert haben). Das Unternehmen möchte darin bedeutende Momente der Zeitgeschichte in Erinnerung rufen. Während CNN sich darüber ausschweigt, aus was genau diese Momente bestehen werden, spekulieren die meisten über Themen wie Weltrekorde und Präsidentengeschichte.

Anzeige

CNN wird die FLOW-Blockchain nutzen – eine zunehmend populäre Chain für NFT-Projekte wie NBA Top Shot. Das Projekt wird gegen Ende Juni starten und in sechs wöchentlichen Iterationen veröffentlicht werden.

Foxs kündigt 100-Millionen-Dollar-Fonds für NFTs an

Fox hat diese Woche einen $100M-NFT-Fonds angekündigt, der der neuen Fox-Tochter „Blockchain Creative Labs“ verwaltet wird. Der Fonds möchte Kreative „befähigen, NFTs zu bauen, zu starten, zu verwalten und zu verkaufen”. Fox Broadcasting arbeitet für das Projekt auch mit Bento Box Entertainment (BBE) zusammen. Bento Box ist der Produzent von Fox-Fernsehserien wie „Bob’s Burgers”.

Dementsprechend wird nun spekuliert, was für NFT-Projekte aus dem Medienriesen hervorgehen könnten – etwa die Umsetzung von Fox-Marken wie “Die Simpsons” und anderen Zeichentrickserien. BBE wurde 2019 von Fox übernommen. “Rick and Morty”-Schöpfer Dan Harmon wird auch eine Blockchain-bezogene Show mit dem Titel “Krapopolis” leiten. Fox und Partner werden wahrscheinlich die Ethereum-Blockchain nutzen. Die meisten NFT-Projekte nutzen derzeit noch Ethereum (zu kaufen z.B. bei eToro).

Fox Entertainment-CEO Charlie Collier hat bereits angedeutet, dass das neue Projekt eine ganz neue Vertikale zu BBEs Geschäftszweig bringen könnte; Collier zufolge unterstützt die Blockchain-Technologie einen “neuen Marktplatz, der eine natürliche Erweiterung der Talente von Bento Box ist, eine, die es dem Team erlaubt, Innovatoren und Künstler auf neue und kreativ aufregende Weise zu unterstützen, zu fördern und zu belohnen”.

FLOW wird die Blockchain der Wahl für das erste NFT-Projekt von CNN sein. Der FLOW-Token hat in den letzten Monaten einen erheblichen Rückschlag erlebt, nachdem er Allzeithochs erreicht hatte. | Quelle: FLOW-USD auf TradingView.com

Was das für große Medien bedeutet

Was die großen Medienunternehmen tatsächlich über NFTs denken, ist schwer zu sagen. CNN hat zuvor bereits erklärt, dass die NFT-Blase möglicherweise “bereits geplatzt” ist – obwohl beliebte Projekte und Künstler wie etwa Beeple oder CryptoPunks immer noch astronomische Verkaufszahlen erzielen.

Fox und CNN sind im Wesentlichen die ersten großen Medienunternehmen, die den Sprung in NFTs wagen – mit der einsamen Ausnahme des Time Magazine: Time hat Anfang des Jahres zehn tokenisierte Magazin-Cover auf den Markt gebracht, die mehr als 300.000 Dollar Umsatz generiert haben.

Textnachweis: Bitcoinist

Zuletzt aktualisiert am 20. Juni 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin Shorts auf dem höchsten Stand seit über einem Jahr: Droht ein „Short-Squeeze“?
Nächster ArtikelSpezielle Mining-Rigs für Dogecoin und LTC: Bitmain veröffentlicht neue Hardware

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

14 − 3 =