Kauft Tesla jetzt Ethereum? Mysteriöser Tweet von Elon Musk gibt Analysten Rätsel auf

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Spielt er nur mit der Öffentlichkeit? Oder gibt Elon Musk auf Twitter tatsächlich versteckte Hinweise darauf, welche Kryptowährung er als Nächstes kaufen wird?

Die Auswirkungen und die Folgen von Teslas 1,5-Milliarden-Bitcoin-Kauf werden vermutlich noch geraume Zeit in der Kryptobranche zu spüren sein. Doch der Staub hat sich noch nicht gelegt, da stehen schon wieder Krypto-Tweets des Tesla-CEOs im Mittelpunkt.

Kauft Tesla als nächstes Ethereum?

Wie „The Daily Gwei“-Gründer und Krypto-Berater Anthony Sassano kommentiert, könnte ein älterer Tweet von Musk Hinweise auf seinen nächsten Krypto-Kauf geben. Vor rund zwei Jahren schrieb der SpaceX-Gründer vielsagend „Ethereum“:

Kurz darauf kommentierte er darunter zwar „jk“, also „just kidding“ – „nur Spaß“. Sein nächster Tweet schien allerdings wieder ernst gemeint zu sein – und das beflügelt nun die Spekulationen. Der Unternehmer wollte von seinen Millionen Followern wissen:

„Was sollte auf Ethereum entwickelt werden?“

Dass Musks Tweets enorme Auswirkungen auf die Krypto-Märkte haben können – auch wenn sie nicht ganz ernst gemeint sind –, hat sich bereits bei Dogecoin (DOGE) gezeigt. Allerdings gingen hier bei Musks Doge-Tweets die meisten Branchenteilnehmer ohnehin davon aus, dass er scherzt – schließlich gilt Dogecoin als Scherz-Kryptowährung, als Meme-Coin.

Bei Ethereum sieht es ein wenig anders aus. Ethereum als zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung ist alles andere als ein Scherz.

Signalisiert Musk mit einem Tweet, dass er die Kryptowährung interessant findet oder sogar eine Investition plant, könnte das zahlreiche Twitter-Follower dazu bringen, Ethereum zu kaufen. Sassano spekuliert deshalb:

„Er kauft als nächstes $ETH.“

Ethereums Kurs tradet aktuell bei 1.770 – ein leichter Rückgang vom neuen Allzeithoch bei rund 1.810 Dollar, das heute Nacht festgelegt wurde. ETH befindet sich im Preisfindungsmodus, und das bedeutet: Für den Kurs ist nichts unmöglich.

Kurzfristig sehen die meisten Analysten ETH bei 2.000 Dollar. Langfristig sind die Prognosen allerdings wesentlich bullisher: So halten Profi-Trader bei Ethereum sogar einen Anstieg auf 17.500 Dollar für möglich. Die nächsten Stunden dürften zeigen, welche Ausrichtung die Krypto-Märkte kurzfristig nehmen werden.

Zuletzt aktualisiert am 9. Februar 2021

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelTesla mischt die Karten neu: Jetzt blicken Bitcoin-Analysten auf $70.000 pro BTC
Nächster ArtikelLitecoin-Erfinder Charlie Lee: Teslas Bitcoin-Kauf ist ein ‘Wendepunkt’

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin SchwarzExperte für Kryptowährungen

Martin, mit einem MSc. in Wirtschaftsinformatik und Fokus auf asymmetrischer Kryptographie und M2M-Kommunikation, ist seit 2015 in der Welt von Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Schon mit 17 begann er mit dem Handel von Kryptowährungen und erwarb seinen ersten Bitcoin. Neben seinem Interesse an Kryptowährungen widmet er sich in seiner Freizeit Online-Casinos und Sportwetten, wo er mit 18 Blackjack-Strategien entwickelte und sogenannte Sure-Bets durchführte. Seine Expertise dokumentierte er frühzeitig als Autor zu Themen wie Kryptowährungen, Trading, Aktien, Casinos und Sportwetten, wodurch er heute als gefragter Experte und Autor mit über 10 Jahren Erfahrung gilt.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz