Krypto-Adaption: Texas lanciert neues Krypto-Gesetz, Ungarn verspricht Steuersenkungen

0

Nach und nach wenden Regierungen den Fokus auf die Krypto-Industrie. Vielerorts finden derzeit entsprechend positive Maßnahmen statt – und die Entwicklung hat gerade erst begonnen.

Texas macht Bitcoin zum Eigentum

Nach der institutionellen Adaption von Kryptowährungen folgt nun die Gesetzgebung.In Texas sind Kryptowährungen zwar noch kein Eigentum. Der Gesetzesentwurf, der sie als solches definiert (4474) hat allerdings das Repräsentantenhaus passiert.

Anzeige

Für Branchenbeobachter handelt es sich hierbei um einen großen Schritt. Der Gouverneur, Greg Abbot, schreibt in einem Tweet:

“Zählen Sie mich zu den Befürwortern des Krypto-Gesetzentwurfs. Es wird zunehmend für Transaktionen verwendet werden und beginnt als eine Investition Mainstream zu werden. (Fidelity, etc. versuchen, Bitcoin ETF zu bekommen). Texas sollte hier eine Vorreiterrolle einnehmen, so wie wir es mit einem Golddepot getan haben.”

Im entsprechenden Unterabschnitt (29-a) steht:

,,Virtuelle Währung” ist eine digitale Repräsentation von Wert, die als Tauschmittel, Rechnungseinheit und/oder Wertaufbewahrungsmittel fungiert und oft mit Blockchain-Technologie gesichert ist.“

Das erweitert den Begriff “Eigentum” auf “Tauschmittel, Rechnungseinheit und/oder Wertaufbewahrungsmittel.”

Ungarn will Krypto-Steuer drastisch senken

Auf der anderen Seite des Teiches kündigte Ungarns Finanzminister Mihály Varga Maßnahmen an, um die Wirtschaft anzukurbeln. Unter anderem wird erwogen, die Steuern auf Kapitalgewinne aus Krypto-Trading um die Hälfte zu senken. Sie betrugen bisher 30,5% – und wenn das Gesetz beschlossen wird, liegen sie bei nur noch 15%.

Das wird das Land zu einem interessanten Ziel für Krypto-Investoren machen. Steuern sind ein wesentlicher Faktor, wenn es um geopolitische Arbitrage geht.

Wir könnten Zeugen der ersten Schritte Ungarns in diese Richtung sein. Ein aktuelles Nicht-Krypto-Beispiel dafür ist, wie die texanische Regierung mit niedrigeren Steuern erfolgreiche Menschen aus Los Angeles und New York anzieht.

Krypto-Adaption rund um die Welt

Hierbei handelt es sich nicht um die erste dieser Entwicklungen. Auch Staatsfonds wenden sich Kryptowährungen zu.

Anfang des Monats enthüllte Temasek, der 306 Milliarden Dollar schwere Staatsfonds von Singapur, dass sie seit 2018 in Bitcoin investieren. Ebenso enthüllte einer der größten Pensionsfonds Neuseelands, dass sein traditionell konservatives Rentenportfolio nun 5% Bitcoin enthält.

Und NewsBTC schreibt gerade über die Bitcoin-Mining-Operationen der chinesischen Regierung: Die staatlichen Medien bestätigten ein Gerücht über ein Rechenzentrum der Regierung in Peking, das für BTC-Mining-Aktivitäten genutzt wird.

In dem Bericht heißt es, dass die Datenzentren in Chinas Hauptstadt gebeten wurden, Feedback zu geben, um “die Situation zu klären”.

Nach Angaben des Pekinger Wirtschafts- und Informationsbüros gab es Bedenken wegen des Energieverbrauchs im Zusammenhang mit diesen Aktivitäten. PengPai zitiert Yu Jianing, den Vorsitzenden des Blockchain-Sonderkomitees von China, mit der Aussage, dass die Umweltanforderungen des Landes dazu führen könnten, dass das Krypto-Mining “strenger reguliert” wird.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Die Zukunft wird weitere Entwicklungen bei der Adaption von Kryptowährungen durch Regierungen bringen – positive wie negative.

Textnachweis: Bitcoinist

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5
Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelTop-DeFi-Coin Yearn.Finance startet „Woofy“-Coin – und steigt auf Rekord-TVL
Nächster ArtikelOn-Chain-Analyst bullish: Dieser eine Faktor könnte Bitcoin parabolisch steigen lassen

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zehn + 13 =