Trotz BTC-Rückzug: Ex-„Goldman Sachs“-Führungskraft sieht Bitcoin bis März bei $50.000

0

Nachdem er Anfang des Monats auf ein neues Allzeithoch bei $42.000 Dollar explodiert ist, konsolidiert Bitcoin sich aktuell. Der Coin tradet nun bei $31.000 – fast 25 Prozent unter diesen Höchstständen.

Während manche Branchenteilnehmer bereits eine Rückkehr der Bären und ein Ende des Bull-Runs befürchten, behalten die meisten ihre bullishe Haltung bei.

Anzeige
krypto signale

Viele Experten halten die Pause bei Bitcoins Bull-Run nach der extremen Rallye im Dezember für gesund und notwendig. Kurzfristig sind Korrekturen bei einem Aufwärtstrend normal, so die These.

Mittel- bis langfristig hingegen befindet sich Bitcoin aber nach wie vor auf dem Weg zu einem sechsstelligen Kurs, glauben viele. Ex-Goldman-Sachs-Manager Raoul Pal sagt nun inmitten der jüngsten Konsolidierung: $50.000 sind für Bitcoin möglich – und zwar schon in den nächsten Wochen.

Ist Bitcoin aktuell nicht zu schwach für $50K?

Bitcoin notiert derzeit bei 31.600 Dollar. Dies markiert einen leichten Rückgang von den Höchstständen bei fast 33.000 Dollar, die vor 48 Stunden erreicht wurden.

Raoul Pal, Mitbegründer von Real Vision und ehemaliger „Head of Hedge Fund Sales“ für Goldman Sachs in Europa, glaubt aber trotzdem, dass BTC als nächstes 50.000 $ anpeilen könnte. Das würden die Charts nahelegen, so seine Analyse.

Pal schreibt auf Twitter:

“Fühlt sich an, als ob BTC sich bereit macht, die Mauer der FUD-Angst zu erklimmen. Positive Saisonalität und ein schöner Keil geben ihm eine gute Chance, $50k bis März zu erreichen. Mal sehen… Ich bleibe, wie immer, #irresponsiblylong.”

Bullishe Vorhersage während bearisher Preisaktion

Pal ist mit seiner „BTC bei $50K“-Prognose nicht allein. Auch BTC-Bulle Mike Novogratz, der regelmäßig in Bitcoin investiert, hat bereits betont, dass er Bitcoin 2021 bei mindestens 50.000 Dollar sieht. Novogratz spricht sogar vom „Beginn einer mehrjährigen, gigantischen, transformativen Rallye mit mehreren Hundert Prozent“ Gewinn.

Top-Bloomberg-Analyst Mike McGlone ist für 2021 ebenfalls zuversichtlich, was den Bitcoin-Preis anbelangt. Auch McGlone sieht Bitcoin in diesem Jahr Kurs nehmen auf $50K. Der Analyst:

“Bei Krypto-Vermögenswerten im Jahr 2021 geht es zunächst um die abnehmenden Aussichten für Bitcoin, alte Höchststände um 20.000 $ wieder zu erreichen, vs. das zunehmende Potenzial, einen bullishen Kurs in Richtung 50.000 $ und einer Marktkapitalisierung von etwa 1 Billion $ zu halten, so wie wir es sehen.“

McGlone ist sicher: Die zunehmende Regulierung wird Bitcoin weiter reifen lassen und die digital-goldenen Eigenschaften von Bitcoin nur noch verstärken.

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin-On-Chain-Daten zeigen: Aktuell sind extreme Gewinnmitnahmen im Gange
Nächster ArtikelBitcoin-Bull-Run ohne Pause bis 2024: CEO der Krypto-Börse Binance trifft bullishe Prognose

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.