„Wahnsinniger Krypto-Bullenmarkt“: Bitcoin steht kurz vor seinem nächsten epischen Ausbruch

0

An Bitcoins Stärke in den letzten Wochen gibt es keinen Zweifel. Rund 20.000 Dollar in nur 18 Tagen konnte Bitcoin zulegen – ein unfassbarer Rekord. Die Krypto-Industrie steckt mitten in einem ausgewachsenen Bullenmarkt – wo man hinblickt Euphorie, die meisten Coins werden auf Rekordhöhen geschickt.

Bitcoin, der König aller bestehenden und neuen Kryptowährungen, hat nach einer kurzen Pause mit Leichtigkeit die psychologische $50.000-Marke durchbrochen. BTC befindet sich jetzt „lediglich“ 100% Gewinn davon entfernt, 100.000 Dollar zu erreichen.

Anzeige

Bitcoin scheint oberhalb der $50k offenbar sicher und stabil zu halten, weshalb Analysten weitere Aufwärtsbewegungen erwarten. Ein renommierter pseudonymer Analyst warnt allerdings auch, dass ein Rückfall in den Bärenmarkt kommt.

Wohin sich der Markt als Nächstes entwickelt, hängt zweifellos davon ab, ob BTC seine derzeitige Stabilität beibehalten kann.

Analyst: Diesen Bereich muss BTC kurzfristig halten

Ein Analyst kommentiert: Auf niedrigeren Zeitrahmen sieht Bitcoin stark aus und könnte weiter steigen, sofern es den Bullen gelingt, den $51.100-Bereich zu verteidigen. Ein längerer Bruch unter diesem Niveau könnte hingegen zu einem tieferen Rückzug für BTC führen.

“BTC / USD: Ich sehe, dass sich dies viel höher bewegt, die aktuelle LTF-Struktur ist bullish, aber wir müssen einen stündlichen Abschluss über 51.800 $ sehen. Es sieht so aus, als ob $51.100 jetzt zur Schlüsselunterstützung geworden ist.”

Mittel- bis langfristig droht allerdings ein weiterer Bärenmarkt, warnt der populäre pseudonyme Analyst „CRYPTO₿IRB“ (@crypto_birb auf Twitter). Er schreibt seinen mehr als 155.000 Followern bearish: Es sei „unbestreitbar“, dass ein neuer Bärenmarkt kommt, in dem die meisten Investoren 90% ihrer Ersparnisse verlieren.

Bevor es dazu kommt, würden allerdings erst die ganz großen Institutionen in Krypto einsteigen: Google, Amazon und Microsoft. Crypto₿irb:

„$BTC kann 100k erreichen, aber es ist unbestreitbar, dass es einen weiteren Bärenmarkt geben wird, in dem die Mehrheit 90% ihrer Lebensersparnisse verlieren wird, wieder. Doch Institutionen brauchen zuerst Liquidität. Sie können sie nur freischalten, indem sie den Mainstream erreichen. Rechnet damit, dass Google, Amazon, Microsoft bald Krypto akzeptieren“

Weiss Ratings: Bull-Run wird sich bei Altcoins fortsetzen

Die Krypto-Forscher von Weiss Ratings halten Bitcoin aktuell für sehr gut positioniert, um seinen Aufwärtstrend fortzusetzen. Weiss Ratings kommentiert in einer neuen Analyse auch, wie sich das auf Altcoins auswirken könnte:

„Wir erleben gerade den aufregenden Wahnsinn eines Krypto-Bullenmarktes, der die meisten Coins auf Rekordhöhen treibt.“

Und:

“Der Trend ist in diesem Fall Ihr Freund, und da Bitcoin neue Allzeithochs erreicht hat, bleibt der Gesamtmarktausblick stark bullish.“

Weiss Ratings geht davon aus, dass dieses bullische Momentum als Nächstes auf Blue-Chip-Altcoins übertragen wird, wenn der Marktzyklus fortschreitet. Die nächsten Tage dürften zeigen, ob es dem Bitcoin Kurs gelingt, nach $50K auch bald $60k zu knacken.

Zuletzt aktualisiert am 18. März 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5
Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBill Gates ändert Meinung über Bitcoin – spricht aber von „Manie“
Nächster ArtikelEthereum baut massive Stärke auf: Letzte Chance für ETH unter 2.000 Dollar?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.