Skilling.com: Die Börse im Test

Heutzutage bieten die meisten seriösen Handelsplattformen im Internet auch das Trading mit Kryptowährungen an. Hierzu erstellt man sich lediglich einen Account und kann anschließend damit beginnen, die verschiedenen Coins zu kaufen und zu verkaufen.

Es stellt sich die Frage, welche Plattform sich am ehesten dafür eignet, wenn man neu in der Welt der Kryptowährungen ist. Es gilt die verschiedenen Begrifflichkeiten zu erlernen und gleichzeitig einen zuverlässigen Partner zur Seite zu haben, der bei allfälligen Fragen immer zur Verfügung steht. Früher oder später wird man, wenn man sich auf der Suche nach solch einem Partner befindet, auf Skilling.com stoßen.

Dieser Onlinebroker erfreut sich einiger Beliebtheit und will dem Anleger das Handeln mit den Kryptowährungen so einfach wie möglich gestalten. Um festzustellen, ob dieser Online Broker auch für Anfänger geeignet ist, haben wir uns ein Konto erstellt und wollen herausfinden, ob dieser den hohen Anforderungen, die man an eine Trading Plattform stellen darf, gerecht werden kann.

Leider sind bei weitem nicht alle Trading Plattformen seriös. Um zu verhindern, dass man an ein schwarzes Schaf der Branche gerät, empfiehlt es sich immer im Vorhinein festzustellen, ob die gewählte Handelsplattform alle nötigen Lizenzen aufweist und ob sich das Handeln unkompliziert gestaltet.

Ist Skilling.com empfehlenswert?

Grundsätzlich handelt es sich bei Skilling.com um einen seriösen Anbieter, der durchaus einen Blick wert ist.

  • 1. Die Auswahl an Währungs- und Kryptopaaren ist hoch.
  • 2. Die Gebühren bei Skilling.com können sich im Vergleich mit anderen Brokern sehen lassen – Spreads auf Währungspaare starten ab 0,7 Pips.
  • 3. Die Benutzerführung ist hervorragend.

62% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ist skilling.com Seriös oder mit Vorsicht zu genießen?

Zunächst muss festgestellt werden, ob Skilling.com seriös ist. Hierzu gewährt ein Besuch der Website erste Anhaltspunkte. Begibt man sich in den Bereich Kontakt, so wird man feststellen, dass der Sitz des Unternehmens auf Zypern liegt. Zypern lockt häufig Finanzdienstleister an, da hier die Regularien oft geringer sind, als in den übrigen EU-Staaten und gleichzeitig eine Strafverfolgung bei Unstimmigkeiten oft für den Kunden nicht ganz einfach ist. Trotzdem: Im Vergleich zu unregulierten Brokern sind hier die Kundengelder von einer europäischen Behörde gesichert.

Auf den ersten Blick macht die Homepage einen passablen Eindruck. Informationen, wie genau das Trading funktioniert, sind jedoch eher spärlich gesät. Um einen tieferen Einblick zu erhalten, kommt man um die Erstellung eines eigenen Accounts nicht herum.

Skilling.com ist nur für Nutzer aus Schweden, Norwegen, Deutschland und England zugänglich. Es bleibt im Unklaren, warum andere Staaten von der Nutzung ausgeschlossen werden. Skilling.com ist ein vergleichsweise junger Anbieter und daher könnte es naheliegen, dass noch nicht alle Lizenzen für andere Staaten eingeholt worden sind. Der erste Eindruck scheint im Großen und Ganzen gut zu sein. Hinweise auf Scam oder Betrug konnten nicht gefunden werden.

Das Angebot

Egal ob man mit Kryptowährungen handeln will, Forex oder CFDs traden möchte. Laut eigener Aussage stellt Skilling.com all diese Tradingmöglichkeiten zur Verfügung. Bevor man jedoch Geld investiert, sollte sich ein Blick auf die einzelnen Faktoren, die ein seriöser Online Broker zu erfüllen hat, lohnen. So ist es von Bedeutung, welche Kryptowährungen unterstützt werden, um sicherzustellen, dass man sein Krypto-Portfolio so breit wie gewünscht gestalten kann.

Weiter spielt die Benutzerfreundlichkeit eine große Rolle. Man will möglichst wenig Zeit auf der Suche nach bestimmten Funktionen verbringen, als vielmehr schnell in den Handel eintauchen. Auch die Transparenz bezüglich der Gebührenordnung fällt unter den Punkt der Benutzerfreundlichkeit. Die Ein- und Auszahlung sollte einfach und übersichtlich gestaltet sein.

Nicht zuletzt spielt der Kundensupport eine Rolle, da früher oder später Fragen auftauchen könnten, die man sowohl schnell als auch kompetent beantwortet wissen will. Im folgenden haben wir Skilling.com auf diese Punkte getestet, um herauszufinden, inwiefern sich diese Plattform sowohl für Neueinsteiger als auch für erfahrene Nutzer eignet und ob es sich lohnt, ein eigenes Skilling.com Konto zu erstellen. Da Erfahrungen immer subjektiv sind, werden im Anschluss daran auch Nutzermeinungen von anderen Anlegern gesichtet.

Unterstützte Kryptowährungen

Im FAQ Bereich wird man darüber aufgeklärt, dass vor allem die Kryptowährungen Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Litecoin und Ripple unterstützt werden. Es bleibt unklar, ob man sein Portfolio auch um andere Coins erweitern kann. Da nur die vorangegangenen Währungen explizit erwähnt werden, ist davon auszugehen, dass dies nicht der Fall ist. Möchte man mit Kryptowährungen handeln, so sollte man sich darüber im Klaren sein, dass man bei Skilling.com nur mit dem fünf genannten Coins traden kann.

Wer hingegen andere Kryptowährungen bevorzugt, der sollte sich hier nach alternativen Plattformen umsehen. Wenn man als Investor vor allem mit Coins handeln möchte, empfiehlt sich Skilling.com also nur bedingt. Zwar werden einige der beliebtesten Kryptowährungen abgedeckt, andere Online Broker ermöglichen aber eine sehr viel größere Auswahl. Möchte man hingegen mit CFDs, Forex oder auch Indices handeln, so werden dies meist von Skilling.com unterstützt.

Dieser Onlinebroker legt also kein besonderes großes Gewicht auf Kryptowährungen. Dies ist zwar nicht als negativ zu werten, sollte aber beachtet werden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass bei dieser relativ jungen Plattform noch weitere Kryptowährungen folgen werden.

Benutzerfreundlichkeit

Um tiefere Einblicke in die Arbeitsweise dieses Onlinebrokers zu gewinnen, muss der interessierte Neueinsteiger sich zuerst ein Konto erstellen. Die Startseite ist relativ spärlich mit Informationen ausgestattet. Positiv hervorzuheben ist jedoch der FAQ Bereich, der über einen eigenen Punkt verfügt, der sämtliche Gebühren aufzählt. Hat man sich einen Account erstellt, so wird es wahrscheinlich einige Zeit kosten, bis man sich einen Überblick verschafft hat.

Für Neueinsteiger scheint sich Skilling.com nur bedingt zu eignen. Trotzdem existieren verschiedene Fortbildungsmöglichkeiten, die einen ersten Ausblick erlauben. Sucht man nach tiefergehenden Informationen, wie der Handel abläuft, so werden diese zwar zur Verfügung gestellt, oft muss man sich aber durch einige unübersichtliche Listen kämpfen. Bezüglich der Übersichtlichkeit besteht also durchaus Nachholbedarf. Auch die Usability beim eigentlichen Trading ist mitunter verbesserungswürdig. Oft wirkt das Design etwas überladen und man verliert sich in Details, die vom Handel mit den Kryptowährungen ablenken. Nach etwas Einarbeitungszeit gelingt das Trading aber weitestgehend problemfrei.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es durchaus einige Zeit dauern kann, bevor man mit der Seite vertraut ist. Gerade Neueinsteiger werden hier unter Umtänden Probleme haben. Diese werden mit einem etablierten seriösen Online Broker wahrscheinlich besser beraten sein. Trotzdem ist Skilling.com zugute zu halten, dass die Seite über alle möglichen Risiken aufklärt und nach einer gewissen Einarbeitungszeit auch einfach zu bedienen scheint.

Ein- und Auszahlung

Um den eigenen Account bei Skilling.com zu aktivieren, muss man eine Einzahlung vornehmen. Neben Visa und Mastercard werden hierfür Neteller und Skrill als Zahlungsart angeboten. Für die Auszahlung etwaig anfallender Gewinne werden keine Gebühren erhoben.

Zu beachten ist jedoch, dass der Mindestauszahlungsbetrag bei 50 € liegt. All diese Gebühren sind übersichtlich in einer eigenen Liste eingetragen. Das gesamte Ein- und Auszahlungsprocedere ist einfach und unkompliziert gestaltet und Auszahlungsgebühren, wie sie von eigenen einigen unseriösen Anbietern verlangt werden, werden nicht erhoben. Skilling.com macht in dem Bereich Ein- und Auszahlung somit fast alles richtig und steht den großen etablierten Onlinebrokern nicht nach.

Als Bearbeitungszeit für eine Auszahlung wird ein Werktag angegeben, was ebenfalls als positiv zu bezeichnen ist. Inwieweit diese Angaben stimmen, konnte nicht verifiziert werden. Wenn man als Anleger klug tradet, so will man unter Umständen seine Gewinne auch unkompliziert auf sein Konto transferieren können. Hier sollte man von Skilling.com nicht enttäuscht werden.

Auffällig ist, dass im Bereich der Ein- und Auszahlung viel Wert auf Benutzerfreundlichkeit gelegt wurde, was man im Bezug auf das eigentliche Trading nicht behaupten kann. Es spricht somit einiges dafür, dass dieser Onlinebroker zumindest Potenzial hat.

Kundensupport

Besucht man den Menüpunkt „Kontakt“, so wird darauf hingewiesen, dass ein Live-Chat existiert. Im Bereich Kundensupport kann die Existenz eines Live-Chats als Goldstandard bezeichnet werden und alle seriösen Online Broker wollen nicht auf diese Möglichkeit verzichten, dem Kunden die Kontaktaufnahme so einfach wie möglich zu gestalten. Doch hier gestaltet sich Skilling.com etwas unübersichtlich.

Es dauert ein wenig, bis man den passenden Button findet, da dieser erst erscheint, wenn man auf der Seite ganz hinunter scrollt. Neben dem Live-Chat hat man die Möglichkeit, auch via E-Mail Kontakt aufzunehmen. Auch im FAQ-Bereich wird es unter Umständen schwer, an die gewünschten Informationen zu kommen. Auch hier besticht Skilling.com durch Unübersichtlichkeit. Zusammengefasst kann man bezüglich des Kundensupports sagen, dass zwar alle Funktionen bereitgestellt werden, die für eine Beantwortung eventuell aufkommender Fragen nötig werden, dennoch kann es auch hier einige Zeit dauern, bis man Antworten auf seine Fragen findet.

Das Problem der Unübersichtlichkeit scheint sich bei Skilling.com durch mehrere Bereiche zu ziehen. Hier und da muss man etwas Geduld mitbringen, bevor man die gewünschten Funktionen findet. Das schadet der Nutzererfahrung, sodass gerade Neueinsteiger sich schnell verloren fühlen könnten, obwohl die meisten Funktionen eines Kundensupports eigentlich existent sind. Auch hier sind kleineren Probleme also nicht von der Hand zu weisen.

Wie sehen die Erfahrungsberichte aus?

Unser Testergebnis hat gezeigt, dass Skilling.com zwar durchaus gute Ansätze bietet, mit Kryptowährungen und anderen Assets zu handeln, aber ebenso in vielen Bereichen Nachbesserungsbedarf besteht. Es stellt sich nun die Frage, was andere Nutzer von der Plattform halten. Hierzu haben wir uns in den einschlägigen Foren, die sich mit der Welt der Onlinebroker beschäftigen, einmal umgesehen.

Die meisten Reviews zu Skilling.com sind eher durchschnittlich bis leicht positiv in ihrer Wertung. Oft wird das hohe Maß an Transparenz, besonders hinsichtlich der Gebührenordnung, von den Testern wertgeschätzt. Trotzdem haben nicht wenige Nutzer Probleme, sich auf der Website zurechtzufinden. Die Unübersichtlichkeit war also nicht nur in unserem Review ein Problem, sondern auch viele andere hatten Anlaufschwierigkeiten mit diesem Online Broker. Dass Skilling.com Scam ist, wird nur von ganz wenigen Testern nicht ausgeschlossen.

Die meisten User sind davon überzeugt, dass es sich um eine seriöse Plattform handelt. Immer wieder werden die kleineren Probleme damit erklärt, dass es sich um eine vergleichsweise junge Plattform handelt. Eingefleischte Fans von Kryptowährungen können hingegen wenig mit Skilling.com anfangen, da viel zu wenige Kryptowährungen unterstützt werden. Wer also sein Portfolio an Kryptowährungen breiter aufstellen möchte, der ist mit einem alternativen Anbieter vermutlich besser beraten.

Möchte man die verschiedenen Meinungen, die zu Skilling.com existieren, zusammenfassen, so lässt sich sagen, dass die Nutzergemeinde in diesem Onlinebroker zwar Potenzial sieht, aber dennoch von einigen Schönheitsmängeln hier und da oft abgeschreckt werden.

  • Negative Erfahrungsberichte sind eher selten. Wer im Netz nach Berichten sucht, der wird vorwiegend positive Texte lesen, sodass behauptet werden kann, Skilling.com ist eine doch zu empfehlende Plattform, sofern man sich für Kryptowährungen interessiert und investieren möchte.

Vor- und Nachteile von Skilling.com

Der vermutlich größte Vorteil von Skilling.com ist die Transparenz, die bezüglich allfälliger Gebühren an den Tag gelegt wird. So wird man sehr schnell in verschiedenen Listen darüber aufgeklärt, welche Kosten auf einen zukommen können. Das erlaubt es, genau zu kalkulieren, wenn man mit dem Handel beginnen möchte. Nachteile sind hingegen, dass nur sehr wenige Kryptowährungen, namentlich Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Litecoin und Ripple unterstützt werden.

Dieser Online Broker eignet sich daher nur bedingt für Anleger, die sich ganz auf Kryptowährungen spezialisieren wollen. Ein weiterer Nachteil ist die Unübersichtlichkeit, welche bei verschiedenen Vorgängen eine Rolle spielt. Man muss also damit rechnen, wenn man Skilling.com nutzen möchte, dass man einiges an Einarbeitungszeit benötigt. Die Benutzerfreundlichkeit leidet daher. Wer schnell und unkompliziert mit dem Trading beginnen möchte, könnte so schnell vor Probleme gestellt werden. Nimmt man sich aber die Zeit, sich wirklich in die Plattform einzuarbeiten, so kann Skilling.com unter Umständen ein akzeptabler Partner sein.

Man sollte beachten, dass es sich um eine vergleichsweise junge Plattform handelt und es ist nicht ausgeschlossen, dass die diversen Schönheitsmakel nach und nach ausgebessert werden. Weiter werden bis jetzt nur die Länder Deutschland, England, Schweden und Norwegen unterstützt. Ist man jedoch in einem anderen Land ansässig, so sollte man nach einer Alternative Ausschau halten.

Skilling.com: Das Fazit

Im Großen und Ganzen ist der Online Brokers Skilling.com als „sehr gut, mit minimalen Schönheitsfehlern“ zu bewerten. Für Neueinsteiger eignet sich dieser Broker nur bedingt, da allfällige Fragen oft nur verzögert beantwortet werden können. Trotzdem ist Potenzial gegeben.

Skilling.com ist im Vergleich zu etablierten Größen noch relativ jung und wird sich vermutlich weiter entwickeln. Trotzdem spricht nichts dagegen, sich ein eigenes Bild von dieser Plattform zu machen und sich ein Skilling.com Konto zu erstellen.

Besonders im Bereich Transparenz konnte gezeigt werden, dass Skilling.com hier einiges richtig macht. Auch im Bereich Kundensupport wurden richtige Grundsteine gelegt. Für erfahrene Anleger, die neben Kryptowährungen auch noch Forex handeln möchten, kann Skilling.com daher durchaus als guter Partner fungieren.

62% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Letztes Update:

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Sebastian Schuster

Seit 2014 Bitcoin Enthusiast. Keynote Speaker, Autor und Blogger bei coincierge.de